Die Überraschung des zweiten Spieltags kommt aus dem Ländle! Der SC Rheindorf Altach war zu Gast beim SK Rapid und praktisch niemand traute den... Überraschung des Spieltags (2): Altach trotzt Rapid einen Punkt ab

Die Überraschung des zweiten Spieltags kommt aus dem Ländle! Der SC Rheindorf Altach war zu Gast beim SK Rapid und praktisch niemand traute den Vorarlbergern etwas zu. Rapid wollte nach dem 3:0-Auftaktsieg schlichtweg ein Fest feiern – wurde aber hart aus den süßen Träumen gerissen.

Der Punkt der Altacher in Wien-Hütteldorf ist für uns die größere Überraschung, als der Heimsieg des WAC gegen die Austria. Einfach aus dem Grund, weil er auswärts eingefahren wurde. Rapid wirkte in den bisherigen Auswärtspartien extrem souverän und kaum jemand wagte daran zu denken, dass ausgerechnet die lang ersehnte Heimpremiere in der neuen Saison schiefgehen könnte. Vor dem Spiel spürte man in Wien-Hütteldorf große Euphorie und entsprechend war der Katzenjammer danach groß.

Aber die Altacher haben sich diesen Sensationspunkt redlich verdient. Bei tropischen Temperaturen kämpften sie schlichtweg intensiver als Rapid und man hatte stets das Gefühl, dass die Rheindorfer den Punkt mehr wollen, als Rapid den Dreier. Altmeister Hannes Aigner sorgte schließlich für den Altacher Ausgleich: Zuerst vernaschte der eingewechselte und frische Joshua Gatt Mario Sonnleitner am Flügel, dann verlor Mateo Barac Aigner aus den Augen und der musste nur noch einnicken. Rapid hatte danach noch Chancen auf den Siegtreffer, doch der blieb aus und der Schiedsrichter beendete das Spiel bei 1:1.

Wer bei tipp3 auf ein Remis gesetzt hat, der gewann das Sechsfache seines Einsatzes. Eine Wette auf das genaue Resultat hätte sogar eine Quote von @11.00 gebracht. In der nächsten Runde empfängt Rapid den WAC, der soeben die Austria besiegte und demnach womöglich auch für eine Sensation gut ist. Altach empfängt im heimischen Schnabelholz den FC Wacker Innsbruck und ist mit breiter Brust sicher auch einen Tipp wert.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen