Die tipico Bundesliga verabschiedete sich am vergangenen Wochenende in die Winterpause. Grund für uns, dass wir uns die Assist-Assist-Wertungen und Gesamtvorbereiterwertungen etwas genauer ansehen.... Überraschung nach 20 Runden: Joelinton bester „Gesamt-Vorbereiter“ der Bundesliga

_Joelinton - SK Rapid Wien

Die tipico Bundesliga verabschiedete sich am vergangenen Wochenende in die Winterpause. Grund für uns, dass wir uns die Assist-Assist-Wertungen und Gesamtvorbereiterwertungen etwas genauer ansehen.

Wie jedes Jahr nehmen wir auch heuer wieder alle Tore genau auseinander und analysieren die Entstehungsgeschichten aller Treffer. So ergibt sich eine Wertung, die im Fußball bisher vernachlässigt wird. Die der Toreinfädler, also derjenigen, die den Assist vorbereiten.

Nach 20 Runden in der heimischen Topklasse sieht die Spitze der Assist-Assist-Wertung wie folgt aus.

6 – Stefan Schwab (SK Rapid)

5 – Andreas Lienhart (SCR Altach)
5 – Stefan Hierländer (SK Sturm Graz)
5 – Raphael Holzhauser (FK Austria Wien)
5 – Joelinton (SK Rapid)

4 – Lukas Jäger (SCR Altach)
4 – Valentino Lazaro (Red Bull Salzburg)
4 – Diadie Samassekou (Red Bull Salzburg)
4 – Bright Edomwonyi (SK Sturm Graz)
4 – Joachim Standfest (Wolfsberger AC)
4 – Jano (SV Mattersburg)

Dieses Ergebnis ist natürlich etwas überraschend und zeigt auch, wie wichtig der verletzte Stefan Schwab für den SK Rapid ist. Der zentrale Mittelfeldspieler des Tabellenfünften fädelte mehr Tore ein als alle anderen Spieler der heimischen Liga. Verfolgt wird er vom Quartett Lienhart, Hierländer, Holzhauser und Joelinton. Die besten Salzburger folgen erst in der dritten Reihe. Mit Standfest und Jano sind auch zwei Spieler eines Außenseiters im Spitzenfeld.

Wenn wir nun Assist-Assists mit tatsächlichen Assists zusammenrechnen (und gleich bewerten), dann ergibt sich zum Beginn der Winterpause folgendes Spitzenfeld:

11 – Joelinton (SK Rapid)

9 – Valon Berisha (Red Bull Salzburg)
9 – Stefan Schwab (SK Rapid)

8 – Andreas Lienhart (SCR Altach)
8 – Nikola Dovedan (SCR Altach)
8 – Bright Edomwonyi (SK Sturm Graz)
8 – Stefan Hierländer (SK Sturm Graz)

7 – Stefan Lainer (Red Bull Salzburg)
7 – Valentino Lazaro (Red Bull Salzburg)
7 – Lucas Venuto (FK Austria Wien)
7 – Raphael Holzhauser (FK Austria Wien)
7 – Joachim Standfest (Wolfsberger AC)
7 – Thomas Ebner (Admira Wacker Mödling)

Diese Wertung ist sogar noch überraschender, denn hier ist mit Joelinton ein Rapid-Spieler vorne, mit dem nicht unbedingt zu rechnen war. Mit fünf Assist-Assists und sechs Assists (inklusive gezogener Fouls, die direkt zu Toren führten) ist er der beste Vorbereiter der Liga. Einzig die Torausbeute ist beim 20-jährigen Brasilianer, der zwischendurch ziemlich überspielt wirkte, nicht gerade ideal. Drei Bundesligatore sind für einen Spieler mit seinen technischen Fähigkeiten sicher zu wenig.

Auch Schwab findet sich wieder im Spitzenfeld, teilt sich den zweiten Platz mit Salzburgs Tausendsassa Valon Berisha. Die Top-Leute von Altach und Sturm folgen mit acht Punkten. Die besten Austrianer haben derzeit sogar nur sieben, gleichauf mit den Außenseitern Standfest und Ebner.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Ron Wood

    25.Dezember.2016 #1 Author

    Wer führt in der Assist-Assist-Assist-Assist-Assist Wertung?

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.