Heute geht die Bundesligasaison 2010/11 in die absolute Zielgerade, die letzten Zentimeter quasi. Sturm Graz reicht vielleicht schon ein Punkt zu Hause gegen Wacker... Vorschau auf die letzte Runde 2010/11

Heute geht die Bundesligasaison 2010/11 in die absolute Zielgerade, die letzten Zentimeter quasi. Sturm Graz reicht vielleicht schon ein Punkt zu Hause gegen Wacker Innsbruck um Meister zu werden, die Austria hofft weiterhin auf ein kleines Fußballwunder. Darunter ist bereits alles klar. Was dürfen wir von den heutigen Spielen erwarten?

SK Sturm Graz – FC Wacker Innsbruck
20:30, UPC-Arena, SR Mag. Drachta Oliver

Die Fronten sind klar: In Graz ist der Sekt eingekühlt, die Meister-T-Shirts bedruckt, alles ist vorbereitet für einen langen Mittwochabend. Mit einem Sieg gegen den FC Wacker Innsbruck ist Sturm auf jeden Fall Meister, doch der letzte Rivale der Grazer will nichts unversucht lassen, um die Meisterschaft auch in Runde 36 noch offen zu gestalten: Die Fans des FK Austria Wien sammeln derzeit auf austriafans.at und im Austrian Soccer Board Bier für Wacker Innsbruck. Als kleinen Ansporn, dass sie Sturm Graz in der UPC-Arena die Meistersuppe versalzen. Sturm muss auf den verletzten Patrick Wolf und den gelbgesperrten Thomas Burgstaller verzichten, bei Innsbruck fehlen Grünwald, Planer, Iñaki Bea, Dakovic, Ildiz, Löffler, Pranter, Öbster (verletzt) und Schreter (gesperrt)

Wettquoten tipp3 | Heimsieg 1,20 | Unentschieden 4,50 | Auswärtssieg 9,00

FK Austria Wien – Red Bull Salzburg
20:30, Generali-Arena, SR Schörgenhofer Robert

Die Austria muss gewinnen, um noch eine Chance auf den Titel zu haben – und das möglichst deutlich. Denn sollten die Veilchen den Tabellennachbarn aus Salzburg nur mit einem Tor Differenz bezwingen, reicht Sturm Graz bereits ein Unentschieden gegen Wacker Innsbruck zum Meistertitel. Die Devise in Violett heißt also ganz klar „Offensive“ und Austria-Coach Karl Daxbacher kann vor der letzten Partie der Saison aus dem Vollen schöpfen. Für Red Bull Salzburg und den bereits fixierten Neo-Coach Ricardo Moniz ist die Saison jedoch auch noch nicht zu Ende. Mit einem Auswärtssieg kann sich Red Bull Salzburg noch den prestigeträchtigen Vizemeistertitel sichern. Eine junge Salzburger Truppe ist jedoch nicht unwahrscheinlich: Mit Schiemer und Mendes sind weiterhin zwei Stammspieler verletzt, Schwegler und Douglas da Silva nach wie vor rekonvaleszent – nicht nur das ergibt die nächste Bewährungsprobe für Hinteregger, Teigl und Co.

Wettquoten tipp3 | Heimsieg 1,65 | Unentschieden 3,40 | Auswärtssieg 3,70

SV Ried – Kapfenberger SV
20:30, Keine Sorgen Arena, SR Einwaller Thomas

Das Duell der Einzementierten. Die SV Ried beendet die Saison definitiv auf dem vierten Platz, Kapfenberg wird sicher Achter. Und beide Teams haben vor dem letzten Spiel der Saison, glücklicherweise einem unbedeutendem, große Personalsorgen. Ried muss auf die gesperrten Hadzic, Hammerer und Schrammel, sowie den verletzten Stocklasa verzichten. Bei Kapfenberg ist der zuletzt bärenstarke David Sencar gelbgesperrt, das Lazarett besteht derzeit aus Taboga, Rauscher, Kocin, Schmid, Felfernig, Pavlov und Gregoritsch. Zudem besteht die Möglichkeit, dass Ried im Hinblick auf das nächstwöchige Cupfinale weitere Spieler schont. Im Innviertel erwartet uns also ein Spiel mit Testspielcharakter!

Wettquoten tipp3 | Heimsieg 1,60 | Unentschieden 3,40 | Auswärtssieg 4,00

LASK – SK Rapid Wien
20:30, Stadion der Stadt Linz, SR Brugger Bernhard

Zwei Teams mit unterschiedlichen Krisen treffen einander auf der Linzer Gugl zum „Saisonauslaufen“. Der LASK steht praktisch bereits seit Wochen als Absteiger fest, Rapid verfehlte das Saisonziel eines Europacupstartplatzes nach turbulenten Monaten bei weitem. Für beide Teams geht es im letzten Saisonspiel nur noch darum, die Fans zu versöhnen, doch vorallem im Rapid-Lager ist nach dem Platzsturm im Wiener Derby vor drei Tagen die Stimmung alles andere als ruhig. Zudem wechselt Veli Kavlak so gut wie fix zu Besiktas Istanbul, über Abgänge von Pehlivan und Kayhan wird gemunkelt – Ruhe in Grün-Weiß sieht anders aus! Beim LASK fehlen die verletzten Schellander, Zickler und Tenesor, Rapid muss auf Kavlak, Hofmann, Vennegoor of Hesselink und Gartler verzichten.

Wettquoten tipp3 | Heimsieg 3,00 | Unentschieden 3,20 | Auswärtssieg 1,90

SV Mattersburg – SC Magna Wiener Neustadt
20:30, Pappelstadion, SR Ing. Grobelnik Gerhard

Abschiedsspiel von Peter Schöttel vor seinem Wechsel zu Rapid. In Mattersburg rittern beide Teams nur noch um einen gebührenden Saisonabschied, die Tabellensituation lässt für Wiener Neustadt nur noch kleine Sprünge zu, Mattersburg beendet die Saison bereits sicher auf dem neunten Tabellenplatz. Viele begehrte Wr.Neustadt-Akteure stehen zum letzten Mal im Dress der Niederösterreicher in der nationalen Auslage. Die wohl begehrteste Aktie, Alexander Grünwald, fehlt aufgrund seiner 13.gelben Karte – mit Madl, Haselberger, Reiter, Burgstaller, Simkovic und Felix fallen zudem sechs Spieler verletzt aus. Edin Salkic, Streitobjekt der vergangenen 35.Runde gegen Sturm Graz dürfte ebenfalls nicht im Kader stehen. Mattersburg muss mit Röcher und Pöllhuber auf zwei gesperrte Spieler verzichten, Bliem und Doleschal sind weiterhin verletzt.

Wettquoten tipp3 | Heimsieg 2,30 | Unentschieden 3,00 | Auswärtssieg 2,50

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.