abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen... Die nächste Generation des ÖFB (KW 9) – Sallahi und Schöpf treffen, wieder Einsätze für Lovric und Mwene

ÖFBabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 9 / 2014
Grün = kam zum Einsatz | Rot = kam nicht zum Einsatz

Michael Gregoritsch

Nachdem die letzten Wochen für St.Pauli-Legionär Michael Gregoritsch nicht nach Plan verliefen, wurde er nun auch noch degradiert. Der 19-Jährige durfte zwar am vergangenen Wochenende 90 Minuten lang ran, allerdings nur in der B-Elf von St.Pauli in der Regionalliga (1:0 gegen Hannover II). Vorgestern spielte er für das U21-Nationalteam schwach und erzielte aus einem Elfmeter das Ehrentor beim 1:3 gegen Albanien.

Christoph Knasmüllner

Unveränderte Situation für Christoph Knasmüllner, der für den FC Ingolstadt schon seit Dezember kein Spiel mehr machte. Knasmüllner hält momentan bei sieben Saisoneinsätzen, davon fünf von Beginn an.

Ylli Sallahi
Alessandro Schöpf
Kevin Friesenbichler

Die Bayern Amateure starteten mit einem Nachtragspiel gegen Schalding wieder in die Frühjahrssaison. Mit dabei waren drei Österreicher – die dem Spiel auch gleich ihren Stempel aufdrückten. Ylli Sallahi begann als Linksverteidiger und erzielte nach einer beherzten Aktion und einem platzierten Linksschuss ins lange Eck das 1:0 für die Jung-Bayern. In der Nachspielzeit sorgte Alessandro Schöpf, der als „Achter“ im bayrischen 4-1-4-1-System zum Einsatz kam, nach einem starken Konter für das 2:0 und die Entscheidung. Kevin Friesenbichler startete im Angriff, kam aber aufgrund der engmaschigen Verteidigung der Schaldinger kaum zu Chancen und hing in der Luft. Friesenbichler hält damit weiterhin bei sieben Saisontoren, für Sallahi war es der zweite Saisontreffer, für Schöpf bereits der neunte.

Christian Derflinger
Oliver Markoutz

Nicht mit dabei war der offensive Mittelfeldspieler Christian Derflinger, der nicht mal im Kader der Bayern aufschien. Auch Oliver Markoutz, der momentan eher noch ein Thema für die U19 der Bayern ist, kam am vergangenen Wochenende zu keinem Einsatz und wird eher für das Sonntagspiel der Bayern U19 gegen die Alterskollegen aus Kaiserslautern eingeplant.

Kevin Stöger

Als offensiver Mittelfeldspieler in einem 4-4-2-System spielte Kevin Stöger vergangenen Freitag für die B-Mannschaft des 1.FC Kaiserslautern gegen Eintracht Trier (2:1), blieb dabei aber blass und wurde nach einer Stunde ausgewechselt. Für die U21-Nationalmannschaft holte er beim 1:3 gegen Albanien den Elfmeter heraus, der zum Ehrentor für die ÖFB-Youngsters führte.

Florian Grillitsch

Nach einigen guten Leistungen in den letzten Spielen kam Florian Grillitsch diesmal weder in der B-Elf, noch in der U19 von Werder Bremen zum Einsatz. Für das österreichische U19-Nationalteam stand er aber beim 1:3 gegen Belgien auf dem Platz. Es war sein sechstes Länderspiel für die U19.

Richard Strebinger

Nach seinem gehaltenen Elfmeter gegen Eintracht Braunschweig B konnte sich Strebinger bei den Werder Bremen Amateuren als Einsergoalie etablieren. Beim 3:0 gegen Weiche Flensburg stand er zum dritten Mal in Folge im Kasten der Werderaner.

Francesco Lovric
Philipp Mwene

Drittes Spiel in Serie auch für Innenverteidiger Francesco Lovric. Im 4-2-3-1 der B-Mannschaft des VfB Stuttgart kam er auch beim 2:2 in Burghausen neben Kapitän Thomas Geyer in der Innenverteidigung zum Einsatz. Der 18-jährige Lovric bestätigt damit die Vermutung, dass er in naher Zukunft bei den Schwaben einen deutlichen Schritt nach vorne machen wird. Auch wieder mit dabei: Rechtsverteidiger Philipp Mwene, der seine zwölfte Saisonpartie spielte und auch schon mit der ersten Elf mittrainieren durfte. Gegen Wacker Burghausen verschuldete er allerdings einen Elfmeter. Der VfB Stuttgart II steht in der 3.Liga derzeit auf dem zwölften Rang und ist fünf Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt.

Alexander Joppich

Alexander Joppich wartet weiterhin auf den Start der Frühjahrssaison. Der 19-jährige Linksverteidiger kam allerdings im Herbst nur zu einem Kurzeinsatz in der B-Elf des FC Augsburg, die in der bayrischen Regionalliga spielt. Für Andy Herafs U19-Nationalteam kam er beim 1:3 gegen Belgien über die vollen 90 Minuten zum Einsatz.

Patrick Hasenhüttl
Fabian Gmeiner

Für die U17 des VfB Stuttgart gab es am Wochenende keine Spiele, aber Stürmer Patrick Hasenhüttl und Defensivallrounder Fabian Gmeiner spielten gleich zwei Länderspiele für das U17-Nationalteam. Beide Male hieß der Gegner – innerhalb von drei Tagen –  Irland (1:2 und 1:1) und beide Stuttgart-Legionäre kamen jeweils von Beginn an zum Einsatz.

Adrian Grbic

Nichts Neues hingegen von Adrian Grbic, da die U19 der Stuttgarter ebenfalls kein Spiel hatte und er im Nationalteam nicht zum Einsatz kam.

Marcel Ritzmaier

Der Holland-Legionär Marcel Ritzmaier spielte beim 1:1 seines Teams Cambuur Leeuwarden auswärts in Groningen im linken Mittelfeld durch und zählte zu den stärkeren Spielern im Team. Er feuerte fünf Schüsse auf das gegnerische Tor ab (mehr als alle anderen), traf einmal Aluminium und wurde häufig gefoult. Zudem schlug er neun Flanken oder hohe Bälle, von denen fünf an den Mann kamen.

Lukas Spendlhofer

Auch beim 4:3-Auswärtssieg der AS Varese bei Reggina Calcio stand Lukas Spendlhofer nicht im Kader des italienischen Serie-B-Klubs. Es wird immer unwahrscheinlicher, dass der 20-Jährige überhaupt noch einmal für Varese in die Serie B schnuppern darf…

Dejan Stojanovic

Der 20-jährige Torhüter Dejan Stojanovic, in Vorarlberg geborener mazedonisch-österreichischer Doppelstaatsbürger, ist unverändert die Nummer Zwei beim FC Bologna. Am Stammkeeper, dem routinierteren Gianluca Curci, gibt es derzeit kein Vorbeikommen.

Sinan Bytyqi

In der Reserves Premier League gab es am vergangenen Wochenende keine Spiele, aber ein paar Tage davor durfte Sinan Bytyqi für die Manchester City Reserves im Achtelfinale der UEFA Youth League ran. Beim 1:0-Hinspielsieg im Achtelfinale auswärts gegen Atlético Madrid kam Bytyqi als Rechtsaußen in einem offensiven 4-3-3 zum Einsatz. Der 19-Jährige ist in der Elf von Trainer Patrick Vieira mittlerweile ein integraler Bestandteil.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • bahia

    8.März.2014 #1 Author

    Bytyqi ist mit Man City bereits im Viertelfinale der UEFA Youth League. Ab dem Achtelfinale gibts da nur ein Spiel um den Aufstieg.

    Antworten

  • arthurwharton

    9.März.2014 #2 Author

    Roman Kerschbaum wurde heute beim 2:0 Erfolg des 1. FC Nürnberg II gegen den SV Seligenporten drei Minuten vor Schluss eingewechselt. Insgesamt kommt der Mittelfeldspieler in dieser Saison auf 20 Einsätze und erzielte dabei ein Tor.

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.