Zum Saisonschluss fassen wir die Leistungen der österreichischen Junglegionäre zusammen, die wir über die gesamte Spielzeit immer wieder verfolgen. Wir bewerten die gesamte Saison... Saisonrückblick, Tops & Flops: Österreichs Junglegionäre in U19- und U17-Mannschaften

_Marco Friedl - FC Bayern München

Zum Saisonschluss fassen wir die Leistungen der österreichischen Junglegionäre zusammen, die wir über die gesamte Spielzeit immer wieder verfolgen. Wir bewerten die gesamte Saison der Spieler und wagen einen kurzen Ausblick auf das nächste Jahr.

Wir beenden unseren Rückblick mit unseren Junglegionären, die zu Saisonbeginn maximal 20 Jahre alt waren und sich in den U-Mannschaften Europas ihre Sporen verdienen.

Grün = Gute/erfolgreiche Saison

Marco Friedl (FC Bayern U19)

LV – 19 Jahre – 24 Spiele – 5 Tore – 3 Assists – 2 Tore im Elfmeterschießen

Marco Friedl ist sicher einer der Shooting Stars unter den Junglegionären. Er entschied sich gegen einen Platz in der zweiten Mannschaft der Bayern, um mit der U19 in der UEFA Youth League spielen zu können. Mit der Kampfmannschaft war er bereits im Trainingslager, Carlo Ancelotti redet häufig mit dem jungen Linksverteidiger. In der A-Junioren-Bundesliga scheiterten Friedls Bayern erst im Final-Elfern gegen Dortmund. Ein Aufstieg in die Kampfmannschaft, zumindest situativ, ist kommende Saison sicher im Bereich des Möglichen.

Alexander Kogler (FC Ingolstadt U19)

DM/ST – 19 Jahre – 19 Spiele – 4 Tore – 9 Assists

Trotz des Ingolstädter Abstiegs (auch die U19 stieg ab) ist Alex Kogler sicher einer der Gewinner der vergangenen Saison. Zeigte starke, robuste Leistungen und wird wohl im Laufe des Sommers den Verein wechseln und sich einem größeren Klub anschließen.

Mario Schragl (Karlsruher SC U19)

TW – 18 Jahre – 19 Spiele

Mario Schragl bewies auch heuer wieder, dass er ein richtig Guter werden kann. Letztes Jahr war er Stammkeeper in Dortmunds U17-Mannschaft, vergangene Saison gelang ihm dies nun auch in der U19 des KSC. Hat noch ein Jahr Vertrag ins Karlsruhe und durchaus Außenseiterchancen auf einen Kaderplatz in der 3. Liga – sofern der einstige Salzburg-Nachwuchsspieler bleibt.

Muhammed Cham (VfL Wolfsburg U17)

DM – 16 Jahre – 22 Spiele – 1 Tor

Eine bemerkenswerte Saison spielte Muhammed Cham-Saracevic für die U17 von Wolfsburg. Er startete bereits im Alter von 15 Jahren in die Saison und etablierte sich verlässliches Metronom im zentralen Mittelfeld. Sein Vertrag läuft Ende Juni aus, aber man muss sich um seine nächste Spielzeit wohl keine Sorgen machen.

Marco Pasalic (Karlsruher SC U17)

LV/ZM – 16 Jahre – 26 Spiele – 7 Tore – 3 Assists

Ebenfalls stark präsentierte sich Marco Pasalic, der die Saison ebenfalls 15-jährig startete. Ursprünglich eher defensiv ausgerichtet, fand er im Laufe der Saison Gefallen an offensiveren Positionen und war eine der Stützen in der Karlsruher U17.

Thierno Ballo (Viktoria Köln U17)

RA – 15 Jahre – 17 Spiele – 6 Tore

Um den erst 15-jährigen Thierno Ballo ist bereits jetzt ein kleiner Hype entbrannt. In der U17 von Viktoria Köln war er durchaus schon ein Leistungsträger, obwohl er die Saison mit erst 14 Jahren begann. Unwahrscheinlich, dass Ballo weiterhin für die Viktoria spielen wird – es steht eher ein Transfer zu einem größeren Klub im Raum, nachdem er vor einem Jahr bereits aus dem Nachwuchs von Bayer Leverkusen einen vermeintlichen Schritt zurück machte.

Christoph Klarer (FC Southampton U18)

IV – 17 Jahre – 17 Spiele

Klarer ist nicht nur unumstrittener Stammspieler in der U18 der Saints, sondern auch Abwehrchef der österreichischen U17-Nationalmannschaft. Der Weg wird ihn nun noch ein, zwei Jahre durch Nachwuchsmannschaften führen, aber es ist auf jeden Fall der richtige!

Arnel Jakupovic (FC Empoli Primavera)

ST – 19 Jahre – 10 Spiele – 7 Tore – 2 Assist (1/0/0 für FC Empoli, 8/1/1 für Middlesbrough U23)

Der große Shooting Star des Frühjahrs: Arnel Jakupovic ist mittlerweile U21-Nationalspieler, dominierte die Empoli Primavera und kam sogar schon zu seinem Serie-A-Debüt. Bei Empoli hat er noch vier Jahre Vertrag und nächste Saison wird der Mittelstürmer, so er verletzungsfrei bleibt, garantiert den nächsten Schritt machen.

Orange = Durchschnittliche/neutrale Saison

Mario Andric (1.FC Kaiserslautern U19)

RV/LV – 19 Jahre – 23 Spiele – 1 Tor

Der junge Tiroler war bei den A-Junioren von Kaiserslautern weitgehend Stammspieler und spielte immer wieder gute Partien. Wahrscheinlich wird er seinen ein Jahr lang weiterlaufenden Vertrag bei den Roten Teufeln erfüllen.

Leonardo Zottele (1.FC Nürnberg U19)

IV – 18 Jahre – 14 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Nachdem Zottele seine Verletzungsprobleme überwunden hat, spielte er sich in der Innenverteidigung der Nürnberger U19 fest. Ein Jahr Restvertrag.

Anthony Schmid (SC Freiburg U19)

ST – 18 Jahre – 19 Spiele – 4 Tore – 3 Assists

Der junge Austro-Franzose Anthony Schmid brauchte ein wenig, bis er als 18-Jähriger in die U19 des SC Freiburg hineinfand, spielte dann aber eine passable Saison. Inklusive Cup sechs Pflichtspieltore.

Timo Friedrich (Rot-Weiß Erfurt U19)

RV/RM – 19 Jahre – 22 Spiele – 0 Tore – 6 Assists

In der Hinrunde wurde Timo Friedrich immer wieder von Verletzungen gebremst, im Frühling spielte er dann aber richtig gut und fand in der Dreierkette offenbar auch seine Position. Auch die sechs Saisonassists können sich sehen lassen. Die nächsten zwei Jahre wird der gebürtige Hildeheimer beim SC Austria Lustenau verbringen.

Tim Linsbichler (TSG 1899 Hoffenheim U17)

ST – 17 Jahre – 10 Spiele – 4 Tore – 1 Assist

Linsbichler schaffte im Sommer den Sprung von Rapid zu den B-Junioren von Hoffenheim und fand sich anfänglich auch gut ein. Im Frühling wurde er dann durch eine hartnäckige Verletzung gebremst und spielte bereits im Februar seine letzte Saisonpartie.

Flavius Daniliuc (FC Bayern München U17)

ST – 16 Jahre – 5 Spiele (10/2/0 für FC Bayern München U16)

Noch wurde Flavius Daniliuc seinen großen Vorschusslorbeeren nicht gerecht. Allerdings etablierte er sich im U16-Nationalteam und durfte immerhin schon in die U17 des FC Bayern hineinschnuppern. Kommende Saison soll der einstige Real-Madrid-Legionär in seinem vorerst letzten Vertragsjahr bei den Bayern fix in der U17 Fuß fassen.

Giuliano Milici (Chievo Verona U17)

ST – 17 Jahre – 10 Spiele – 1 Tor

Erstes Italien-Schnuppern für Giuliano Milici. Der italienisch-stämmige Österreicher spielt seit zehn Monaten für Chievo Verona und wurde immer wieder in der U17-Mannschaft berücksichtigt. Nächstes Jahr sollte er sich aber in der B-Jugend etablieren.

Rot = Schlechte/schwierige Saison

Maurice Mathis (TSV 1860 München U19)

ST – 18 Jahre – 17 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Maurice Mathis konnte sich in der U19 der Löwen leider noch nicht durchsetzen bzw. ist der Altersunterschied – Mathis wurde erst im Mai 18 – doch noch sichtbar. Nur ein Assist und kein Treffer in knapp 700 Einsatzminuten stehen auf der Habenseite. Nachdem bei den Löwen Chaos eingekehrt ist, ist ein sommerlicher Abschied möglich. Mathis hat noch ein Jahr Vertrag.

Dejan Janjic (SpVgg Greuther Fürth U19)

IV/RV – 18 Jahre – 13 Spiele

Innenverteidiger Janjic tat sich in der U19 von Greuther Fürth schwer, spielte zu Saisonbeginn noch einige gute Spiele, verlor dann aber den regelmäßigen Anschluss ans Team, spielte im Schnitt nur noch jede zweite Partie und schlitterte mit seinem Team ins eine oder andere Debakel.

David Domej (Leicester City U23)

IV – 21 Jahre – 3 Spiele

Nur drei Einsätze für Leicesters Reserve, im Frühjahr nie im Kader der U23. David Domej wird den englischen Meister von 2016 im Sommer verlassen (Option wird nicht gezogen) und hat nun wohl die letzte Chance vor sich, um doch noch den Absprung zum Profi zu schaffen.

Dejan Sarac (Lazio Rom Primavera)

ZM/OM – 19 Jahre – 2 Spiele – 1 Tor

Es war ein Jahr zum Vergessen für den talentierten Achter Dejan Sarac. Praktisch die gesamte Saison versäumte er wegen eines Kreuzbandrisses. Erst in den letzten Spielen der Saison kam er zum Wiederreinfinden zurück ins Team.

Denis Omic (AS Roma Primavera)

IV – 18 Jahre – 0 Spiele (1/0/0 für Pro Vercelli Primavera)

Keine Chance auf Einsätze in der Roma Primavera und auch das Leihgeschäft mit Pro Vercelli verlief nicht nach Wunsch. Wie es nun bei Denis Omic weitergehen wird, ist bisher nicht absehbar.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.