Diesen Sonntag trifft die österreichische Nationalmannschaft um 18:00 Uhr in der Otkrytije Arena, dem Heimstadion von Spartak Moskau, auf Russland. Jeder Punktegewinn würde Marcel... Fanmeinungen: Die Erwartungshaltung der österreichischen Fans vor dem Länderspiel gegen Russland

Marcel KollerDiesen Sonntag trifft die österreichische Nationalmannschaft um 18:00 Uhr in der Otkrytije Arena, dem Heimstadion von Spartak Moskau, auf Russland. Jeder Punktegewinn würde Marcel Kollers Truppe in eine ausgezeichnete Ausgangslage in der Gruppe G bringen, den Fans ist aber bewusst, dass eine schwierige Partie auf ihre Mannschaft wartet, zumal man gegen Fabio Capellos Mannschaft erneut David Alaba vorgeben muss. Wir haben uns die Stimmungslage im Austrian Soccer Board angesehen und uns umgehört, wie die Erwartungshaltung der österreichischen Anhänger vor dem mit Spannung erwarteten EM-Qualifikationsspiel aussieht.

patriot18: Die Partie gegen die Russen ist für unsere Mannschaft von der Ausgangsposition einfach perfekt. Wir sind nicht gezwungen das Spiel zu machen und können mit klugem Pressing und schnellen Gegenstössen agieren und den Russen so ordentlich wehtun. Russland braucht unbedingt die drei Punkte und wird wahrscheinlich zu Beginn mächtig Druck machen und versuchen ein schnelles Tor zu erzielen. Bin von der Idee Baumgartlinger und Dragovic im defensiven Mittelfeld immer noch angetan und mich würde es nicht wundern falls Hinteregger und Wimmer in der Innenverteidigung auflaufen.

Leaving Las Vegas: Für mich sind die Russen unberechenbarer, zudem sind sie, im Gegensatz zu den Schweden, nicht so abhängig von einzelnen Spielern. Die Schweden mögen gute Spieler haben aber sie kommen im Kollektiv nicht an die Russen ran, für mich bleibt Russland die stärkste Mannschaft in dieser Gruppe die, warum auch immer, einfach nicht ihr volles  Potenzial abrufen können.

little beckham antwortet auf den oberen Beitrag:
Man muss sich vor den Russen sicher nicht ins Hemd machen. Respekt muss vorhanden sein, aber da ist niemand dabei, vor dem man sich großartig fürchten müsste. Auch wir Österreicher haben ein starkes Kollektiv. Und genau weil Alaba ausfällt, wird es umso mehr aufs Kollektiv ankommen. Die Mannschaft ist ohne Alaba übrigens auch viel unberechenbarer als mit ihm.

Gstieß: Selbst eine 0:1-Niederlage hätte tabellentaktisch einen Wert. In der EM-Qualifikation zählen bei Punktegleichheit die Spiele gegeneinander. Koller hat auch die Variante, dass er versucht, dieses Ergebnis zu halten, dann würden wir mit den Russen Gleichstand haben und das generelle Torverhältnis wäre entscheidend. Weil es mit keine Ruhe gelassen hat, musste ich jetzt nachschauen, wie die Lage bei einer 1:2-Niederlage aussieht: In der EM-Qualifikation zählt bei Punktegleichheit zunächst die Tordifferenz, dann die höhere Zahl der geschossenen Tore, dann die höhere Zahl der Auswärtstore. Damit gilt die Auswärtstorregel.

LASK08: Die Russen sind für mich immer schwer einzuschätzen, geht mir bei jedem Turnier so. Zum einen sind sie im Schnitt technisch gute Leute, zum anderen spielt nur einer im Ausland und die russische Liga wird von Legionären dominiert. So finden sich in der Torschützenliste unter den ersten 10 nur zehn Russen, unter den ersten 20 sind es nur fünf.

Deorn1234: Für mich ist Russland leichter Favorit in diesem Spiel, denn:
1. haben wir daheim gesiegt, wo wir immer noch deutlich stärker sind
2. kam der Sieg eher glücklich zustande, die Russen waren um nichts schlechter

Einzig, dass Baumgartlinger wieder mit von der Partie ist, ist ein Pluspunkt.

Suekster: Irgendwie glaube ich, dass unser „Lauf“, den wir gerade haben, in Russland endet. Hoffentlich ist´s nur ein blödes Gefühl.

Ernesto: Kann noch eine verdammt enge Sache werden. Von Punkten in Russland und Schweden kann ich aktuell nicht ausgehen. Ein Punkt da oder dort wäre schon fast die sichere Qualifikation, sofern Österreich, Russland und Schweden alle „sicheren“ Punkte einfahren. Hilfreich wäre auch ein Unentschieden zwischen Russland und Schweden. Zweiter sollten wir auf jeden Fall werden.

Objektiv sind wir in Russland alles andere als Favorit, die Chance dass der Lauf endet ist also durchaus gegeben. wir waren im Heimspiel nicht das bessere, aber sicherlich das glücklichere Team. Ich gehe nicht von einem Punktegewinn aus, nur weil wir halt so gut dastehen. die Russen haben eine starke Truppe, die uns schon ordentlich zusetzen kann.

10philipp88: Ich tippe auf einen Sieg von Österreich. Janko ist so angefressen wegen der Sydney-Geschichte – der bombt eine Granate ins Tor zum 1:0-Endstand.

Stefan Karger, www.a

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.