Nach dem Sieg in Ljubljana sind die Fans der Nationalmannschaft frohen Mutes und euphorisch – die EM-Teilnahme ist nun zum Greifen nahe. Wir haben... Österreich-Fans: „Sehr diszipliniert und souverän runtergespielt!“

Nach dem Sieg in Ljubljana sind die Fans der Nationalmannschaft frohen Mutes und euphorisch – die EM-Teilnahme ist nun zum Greifen nahe. Wir haben nach dem Spiel die Meinungen der Fans aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum zusammengefasst.

schooontn: „Mit 1 3/4 Beinen bei der EM, trotz des schwachen Starts. Meiste Tore in der Gruppe. Auswärts gegen Slowenien praktisch keine Torchance zugelassen und verdient gewonnen.“

PAT87: „5 Punkte vor Nordmazedonien und nur noch zwei Spiele zu spielen in dieser Quali. EURO 2020 wir kommen! Da darf nix mehr schiefgehen.“

Zuckerhut: „Nach 2 Startniederlagen 2 Runden vor Schluss so gut wie durch, passt. Polen hat immerhin in Slowenien verloren, Österreich defensiv so gut wie nix zugelassen.“

robi313: „Kein überragendes Spiel von uns, aber ganz wichtige 3 Punkte. Heute sicher auch glücklich, mit VAR gibt’s wahrscheinlich Elfer und die Rote für Ulmer. Dass Foda solange mit den Wechseln wartet ist etwas unverständlich. Laimer bitte nicht mehr auf der Seite, seine Übersicht ist im Mittelfeld wichtiger! Egal, Europa ist heute um ein großes Stück näher gerückt…“

schimli: „Gute Leistung, einziges Manko: Das Spiel muss man viel früher entscheiden. Schön mal auf der glücklicheren Seite der Schiri-Entscheidungen zu stehen.“

Totaalvoetbal: „Die Qualität der Einzelspieler und eine solide Spielausrichtung (Foda) hat uns diesen 5 Punkte Vorsprung gebracht.“

lonelycowboy: „Gute Leistung die beweist, dass es auch ohne Alaba und Arnautovic geht. Die Slowenen erinnern mich daran, wie es uns lange Zeit gegangen ist: Fußballerisch limitiert aber mit laufen und kämpfen doch manchmal Morgenluft schnuppern, nur um dann in den entscheidenden Partien zu versagen und vermutlich wird einzig und allein der Schiri Schuld an dieser Niederlage sein.“

KidSune: „ich bin sehr happy. Trotz der vielen Ausfälle eine sehr abgeklärte Leistung auswärts. Ein X hätte mir gereicht, so ist es umso besser.“

bertl80: „Äußerst reife Leistung! 90min dominiert und die Führung souverän runtergespielt. Slowenien ohne echte Torchance, zwei Weitschüsse waren alles. Die Innenverteidiger bärenstark, die Kombinationen vorne gut. Schwachpunkte: Stankovic wieder unsicher und das Kreieren und Verwerten von zwingenden Torchancen schlecht. Aber unterm Strich eine sehr starke Leistung. Überhaupt wenn man die zahlreichen Ausfälle berücksichtigt.“

andy69aut: „Das erwartet zache Spiel. Ist aber schon aller ehrenwert, wie abgebrüht die Verteidigung von hinten rausspielt. Da hat man manchmal das Gefühl, es kann nichts schiefgehen.“

Bepperl: „Obwohl einige Schlüsselspieler fehlen, hat man die Sache souverän gemacht! Vor allem defensiv war‘s richtig gut. Ich würde sagen der Weg stimmt.“

Christian2016: „Das muss es eigentlich gewesen sein. Bravo! Im Gegensatz zu 2016 sieht man diesmal bereits in der Qualifikation auch sehr deutlich die Schwachpunkte der Mannschaft. Das kann im Hinblick auf die schon sehr wahrscheinliche Endrunde sehr wertvoll sein, weil man weiß, woran man arbeiten muss, um am Ende besser abzuschneiden. Jetzt gilt es die positive Stimmung in den November mitzunehmen und gegen Mazedonien die Party perfekt zu machen.“

schooontn: „So eine unaufgeregte, souveräne Leistung auswärts in einem sehr wichtigen Spiel und das mit vielen Ausfällen sieht man von uns halt auch sehr selten, das war schon ziemlich abgebrüht, Slowenien ist ja wirklich nie ins Spiel gekommen, konnte nicht mal am Ende irgendwas Produktives zeigen. Auch keine Spur vom oft zitierten hinten reinstellen, von der Eckenserie in Halbzeit 1 mal abgesehen gab es ja keine Phase, in der wir mal in die Defensive gedrängt waren. Natürlich hätte man sich nicht beschweren dürfen, wenn der Schiedsrichter die eine oder andere Situation gegen uns gepfiffen hätte, trotzdem bleibt der Sieg mehr als nur verdient.“

andy69aut: „Kann das ewige Rumnörgeln am Trainer nicht verstehen. Es geht nicht nur um Aufstellung, sondern auch wie die Truppe harmoniert. Und das war erstklassig: zwischen den Räumen gut gestanden, von hinten sicher herausgespielt, immer mehrere Spieler anspielbar. Das zeigt ja wohl das es im System passt.“

casual1908: „Souverän heimgespielt und nicht in Schönheit gestorben, wie bereits zig andermal. Zu 99.9% die EM – Teilnahme fixiert, jedoch schaffe ich es derzeit nicht, Emotionen oder gar Leidenschaft für diese Truppe zu generieren. Ich würde behaupten mir ist unser derzeitiges Team ziemlich egal.“

Ernesto: „Für mich war das heute fast eine perfekte taktische Leistung, die Balance zwischen offensiver und defensiver Stabilität war in meinen Augen perfekt. Ich kann mich praktisch an keine Chance für die Slowenen erinnern. Ich könnte auch keinen Spieler kritisieren, die haben alle ihre Aufgaben im Rahmen ihrer Möglichkeiten und im Rahmen der taktischen Vorgabe sehr gut erledigt. Das ist dann schon ein Upgrade zu Koller, den ich immer verteidigt habe. Ich war immer ein großer Fan und Befürworter von Koller, aber im Endeffekt bringt es dem Team dann doch etwas mehr, wenn wir ein bisserl weniger aufreizend und offensiv spielen und damit defensiv stabiler und insgesamt schwieriger zu schlagen sind.“

semmerl: „Wir haben da echt mittlerweile wieder eine sehr geile Truppe die Lust auf mehr und die Euro macht! Speziell das Duo Drago + Hinteregger, sowie Laimer, Sabitzer, und auch Lazaro funktionieren aktuell richtig gut. Da aber auch Posch und wenn fit, Lainer, Schlager und Arnautovic richtig gut spielen fällt es fast schon schwer Spieler hervorzuheben. Bitte genau so weiterarbeiten und als Team zusammenstehen. Hoffe auf coole Spielorte und Glück bei den Tickets, möchte so oft wie möglich bei der EM und unseren Spielen vor Ort sein.“

Mehr Fanmeinungen zum Nationalteam findet ihr im ÖFB-Forum des Austrian Soccer Board.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen