Der Wiener Musiker und Trainer Chris 4er Peterka hat beim Wiener Sportklub eine Frauenfußballsektion gegründet. Abseits.at hat mit ihm über seine weiteren Pläne mit... Chris 4er Peterka: Vom Blues zum Frauenfußball

Der Wiener Musiker und Trainer Chris 4er Peterka hat beim Wiener Sportklub eine Frauenfußballsektion gegründet. Abseits.at hat mit ihm über seine weiteren Pläne mit den Ladies aus Dornbach gesprochen.

abseits.at: Chris, wie kommt es dazu, dass sich ein langjähriger Profimusiker für Frauenfußball engagiert?

Chris: Im Sommer 2006 hat mein Sohn ein Nachwuchsturnier am Platz des ASK Erlaa gespielt. Dieser Verein war schon damals sehr aktiv im Frauenfußball. Ich hab einige der Mädels im Rahmen dieses Turniers kicken gesehen und einige Zeit später bei einem Training vorbeigeschaut, um meine Hilfe als Spartentrainer anzubieten. Ich wollte wegen meiner Tätigkeit als Musiker nicht zu viel Zeit investieren. Zwei Monate darauf hab ich dann die U14-Mädels geerbt, die ich zwei Jahre lang betreut habe. Das war eine schöne Zeit, wir haben, auch bei internationalen Turnieren, viele Erfolge gefeiert.

abseits.at: Und nach der U14 kamen dann die „Großen“?

Chris: Ich hab dann ein Jahr die C-Mannschaft in Erlaa betreut, das war ein Bindeglied von jungen Spielerinnen, die wir weiterentwickeln wollten, und älteren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr ganz oben mitspielen wollten oder konnten.

abseits.at: Dann bist du zur Wiener Viktoria gewechselt?

Chris: Ich hätte dann in Erlaa das B-Team übernehmen sollen, habe mich aber entschlossen, sozusagen auf den Platz vor meine Haustür in Meidling zu wechseln. Die Viktoria Mädels haben damals nur auf Halbfeld auf der Marswiese in der DSG Meisterschaft gespielt. Wir wollten aber auch richtige Heimspiele auf unserem Platz austragen. Ich hab acht neue Spielerinnen zum Verein gebracht und wir haben dann in der 2.Wiener Landesliga gespielt, wo wir die Meisterschaft klar gewonnen haben.

abseits.at: Die Liga heißt mittlerweile 1.Klasse A und ist die, in der auch die Wiener Sportklub Frauen als neugegründete Sektion anfangen müssen. Warum hast du gerade beim Sportklub ein Frauenteam initiiert?

Chris: Ich bin seit Mitte der Sechzigerjahre Sportklub- bzw Sport-Club-Anhänger und hab mir gedacht, bei diesem Verein mit seiner positiven Fankultur und den vielen BesucherInnen bei den Spielen gehört eigentlich eine Frauensektion her. Da heuer das Jahr der Frauen-WM ist, schien mir das ein guter Zeitpunkt, das Projekt zu starten. Nachdem ich im vorigen Herbst die ersten Gespräche mit Udo Huber und Hannes Auinger über meine Ideen hatte, hat sich unser Projekt im Laufe der Zeit konkretisiert. Ich hab einen sehr erfahrenen Trainer, der über 20 Jahre Praxis, davon zehn Jahre im Frauenfußball hat, geholt, den ich auch bei den Trainings unterstütze. Aber eigentlich bin ich Sektionsleiter der Sportklub-Frauen.

abseits.at: Wie setzt sich euer Kader zusammen?

Chris: Sowohl unser Trainer als auch ich haben Spielerinnen angesprochen, die wir aus unserer Tätigkeit bei früheren Vereinen kannten. Viele Mädels sind auch von selbst zu uns gekommen, nachdem sie gehört hatten, dass sich bei uns was tut. Wir haben momentan ungefähr 25 Mädels und Frauen im Kader im Alter von 14 bis 40 Jahren. Einige sind sehr routiniert und bringen Bundesligaerfahrung mit.

abseits.at: Was sind die nächsten Ziele?

Chris: Zunächst einmal wollen wir Stabilität in den Kader bringen. Wir werden an die zehn Vorbereitungsspiele austragen, auch gegen höherklassige Gegnerinnen. Und dann schauen wir mal, was in der Meisterschaft geht. Langfristig wollen wir in Dornbach Frauenfußball auf Bundesliganiveau etablieren.

abseits.at: Und für die Musik bleibt auch noch Zeit?

Chris: Muss ja wohl, ist seit über 20 Jahren mein Job.

abseits.at: Danke fürs Gespräch und viel Erfolg den schwarz-weißen Frauen.

Termine und Infos:

Heimvorbereitungsspiele der Wiener Sportklub Frauen:

So 24.7. gg Neusiedl/See im Trainingszentrum 1160 Erdbrustgasse 4 15.00
So 31.7. gg Janecka im TR-Zentrum 15.00
Fr 12.8. gg Langenzersdorf am Sportklub Platz 1170 Alszeile 19 17.00
Vorspiel zum Regionalligaschlager Sportklub – Parndorf
Sa 13.8. gg USC Landhaus C im TR-zentrum 15.00
Sa 20.8. gg Männermannschaft der Firma Ströck im TR-Zentrum 16.00
Sa 27.8. gg ASV 13 im TR-Zentrum 12.00 !

Homepage Chris 4er Peterka

Das Interview führte Georg Sander, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen