Der SK Rapid verlor das Cup-Finale gegen Red Bull Salzburg mit 1:2 und bleibt damit auch in dieser Saison ohne Titel. Wir haben uns... Das sagen die Rapid-Fans nach dem Cup-Finale: „Fühlt sich an wie Donezk“

Shop_Rapid AwayDer SK Rapid verlor das Cup-Finale gegen Red Bull Salzburg mit 1:2 und bleibt damit auch in dieser Saison ohne Titel. Wir haben uns im Austrian Soccer Board umgehört was die Fans zum verlorenen Endspiel sagen.

Ernesto: „Ganz starkes Spiel auf Augenhöhe mit Salzburg. Ich bin stolz auf die Truppe. Mit solchen Leistungen werden wir nächste Saison wieder vorne mitspielen.“

Markus_19_87: „Fühlt sich fast so an wie Donezk…“

Adversus: „Die Schlussszene ist bezeichnend für die gesamte Saison! Unfassbar, man weiß nicht was man sagen soll.“

sulza: „Schlussendlich wieder nicht die schlauere Mannschaft gewesen. Will so einen Finaltag öfter erleben, auch mal mit einem Sieg zum Abschluss.“

SuiCune: „Fortuna war heute auch nicht auf unsere Seite – was soll´s, unsere Zeit kommt wieder und mit Djuricin haben wir meiner Meinung nach einen echt guten Griff gemacht, das hat man in den letzten Partien schon gesehen.“

Rapidler1899: „Einfach nur zum Kotzen. Wer weiß, wann wir das nächste Mal in den Genuss eines Cupfinales kommen. Nächste Saison das Fehlen der Doppelbelastung nutzen und in der Meisterschaft ordentlich Gas geben.“

Dogfather; „Ich bin leer…Gutes Spiel gegen einen Gegner, der alle Mätzchen auspacken musste, abseits des Spielens.. Leider hat’s nicht gereicht, wäre nicht unverdient gewesen. Stimmung war teilweise Weltklasse.“

Weissgerber: „Die letzte Szene fasst gut zusammen, was gefehlt hat: Qualität. Schösswendter bringt den Ball aus kurzer Distanz nicht ins Tor, während Lazaro aus der Drehung genau ins Eck trifft. Da spielt weder Glück noch Pech eine entscheidende Rolle.“

Tribal: „Erklärt mich von mir aus für komplett verrückt oder irre, aber ich kann die nächste Saison kaum mehr erwarten. Ich bin so geil drauf, wenn es in sechs Wochen wieder losgeht! Denn wir haben unsere Rapid wieder wie wir sie kennen und lieben.“

schleicha: „Bin alles in allem stolz auf die Mannschaft, Ergebnis ist schlecht. Aber gut, den EC-Platz haben wir nicht heute verspielt, sondern in den vielen Partien davor.“

Filippinho: „Djuricin hat die Mannschaft großartig eingestellt, dafür waren seine Wechsel die reinste Verhöhnung. Kuen in so einem Spiel zu bringen und dafür Hofmann auf der Bank zu lassen ist lächerlich, die beiden Wechsel haben uns offensiv den Zahn gezogen. Jetzt halt eine mühsame Saison abhaken – es ist viel Ungewissheit da was kommt. Djuricin hat sicher das Potential zu bewegen, aber er wird halt auch viel Lehrgeld zahlen müssten.“

Cytoplasma: „Ewig Schade, aber die letzten Spiele machen Lust auf die nächste Saison.“

lionelmue: „Erwartete Niederlage, wenn auch unverdient. Somit war die Saison wirklich erbärmlich. Noch immer unverständlich, wie man sich in so kurzer Zeit mit neuem Stadion und Rekordeinkäufen so viel zusammenhauen kann. Die Mannschaft hat heuer enorm viel Kredit bei mir verspielt, das macht auch die heutige sehr brave Leistung nicht besser.“

SCR78: „Gerade aus dem Stadion gekommen. Enttäuschung ist groß,  aber wir haben uns nichts vorzuwerfen! Wenn man die zwei Fanlager angesehen hat, hat man eines klar gesehen! Eine Seele kann man nicht kaufen! Ich bin stolz ein Grüner zu sein!“

Hier findet ihr weitere Meinungen zum Cup-Finale

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger