Austria Wien und DAC 1904 trennten sich im ersten Testspiel der neuen Saison mit einem torlosen Remis. Bei den Veilchen feierten der 16-jährige Sechser... Fünf Debüts bei torlosem Remis im ersten Austria-Test

Austria Wien und DAC 1904 trennten sich im ersten Testspiel der neuen Saison mit einem torlosen Remis. Bei den Veilchen feierten der 16-jährige Sechser Philipp Maybach und Rocco Sutterlüty sowie Samuel Şahin-Radlinger, Cristiano und Maurice Malone ihr Debüt in Violett.

Neo-Coach Stephan Helm brachte bei seinem ersten Spiel gleich zwei neue Gesichter von Beginn an. Einerseits begann Samuel Şahin-Radlinger, der 2023/24 in die Niederlande zu Almere City verliehen war, im Tor, andererseits startete Philipp Maybach auf der Doppelsechs. Den 16-Jährigen kennt Helm bestens aus seiner Zeit bei den Young Violets, holte er Maybach doch im Frühjahr aus der U18 in die Regionalliga Ost, wo der Sechser zu neun Einsätzen kam.

Nach einer eher ruhigeren Anfangsphase waren es die Veilchen, die nach und nach gefährlicher wurden. Die erste Gelegenheit war sogleich eine doppelte: Romeo Vučić‘ Schuss wurde geblockt, kurz darauf schlenzte Muki Husković den Ball knapp drüber (13′). Philipp Maybachs Versuch wurde ebenfalls vor dem Tor abgewehrt (14′), Schüsse von Andreas Gruber (26′, 36′) und Dominik Fitz (32′) landeten neben oder über dem Tor.

Die Gäste wurden erstmals in der 39. Minute richtig gefährlich, Samuel Şahin-Radlinger war bei einem Kopfball aus guter Position aber schnell auf dem Posten. Quasi im Gegenzug legte Vučić eine Flanke per Kopf ideal zurück auf Manfred Fischer, dessen Versuch aus kurzer Distanz aber zu zentral auf den gegnerischen Torhüter ausfiel (40′).

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut die Slowaken, die diesmal nach einem Corner zum Kopfball kamen, Mirko Kos musste aber nicht eingreifen (52′). Maurice Malone versuchte es wenig später mit einem Gewaltschuss aus der zweiten Reihe (55′), sein Versuch landete aber wie jener von Sanel Šaljić, der nach Zuspiel von Cristiano zum Abschluss kam (60′), über dem Tor.

Der wendige Brasilianer zeigte vor den zahlreichen Austria-Fans, der Großteil davon bereits im neuen Trikot, seine Stärke im Dribbling und leitete damit auch die folgende Möglichkeit ein, Reinhold Ranftls anschließenden Stanglpass erreichte Malone nicht mehr ideal (66′). Die letzte nennenswerte Chance hatten die Gäste, Kos konnte mit einem Reflex aber einen Gegentreffer verhindern (75′).

Stephan Helm:

„Es war eine sehr intensive erste Trainingswoche für uns, wir hatten auch am Vormittag noch eine Einheit. Bei der Hitze heute war es natürlich nicht einfach, dennoch hatten wir gute Phasen, man hat gesehen, wo wir hinwollen. Es waren gute Umschaltmomente und Kombinationen dabei, wir waren sehr aggressiv gegen den Ball. In Summe war es für den Einstieg eine gute Leistung.“

Lucas Galvão und Marvin Martins sowie Ziad El Sheiwi, Florian Wustinger und Marko Raguž fehlten beim ersten Testspiel der neuen Saison noch.

Austria Wien – DAC 1904 0:0
Austria, 1. HZ: Şahin-Radlinger – Pazourek, Handl, Meisl, Guenouche – Maybach, Fischer © – Gruber, Fitz, Husković – Vučić
2. HZ: Kos – Ranftl, Radonjić, Plavotić, Sutterlüty – Potzmann, Schmelzer – Cristiano, Šaljić, Wels – Malone

( Pressemeldung FK Austria Wien )

abseits.at Redaktion

cialis kaufen