Liebe Leser, Fans und Freunde! Zum Freundschaftsspiel zwischen dem SK Rapid Wien und dem Wiener Sportklub, gibt es auf abseits.at wieder einen Liveticker. Dabei...

Liebe Leser, Fans und Freunde! Zum Freundschaftsspiel zwischen dem SK Rapid Wien und dem Wiener Sportklub, gibt es auf abseits.at wieder einen Liveticker. Dabei wollen wir uns natürlich unseren allgemeinen Qualitätsrichtlinien verschreiben und werden euch das Spiel daher nicht nur oberflächlich schildern, sondern im Detail und mit Live-Erklärungen zu Taktik, Spielanlage und sonstigen Besonderheiten. Zudem – wenn möglich – auch ein bisschen humoristisch/sarkastisch.

Endstand: 1:1

 

90′ Aus ist’s! Der Wiener Sportklub landet im Hanappistadion einen Achtungserfolg und holt ein 1:1!

89′ Superantritt von Trimmel auf der rechten Seite, perfekt aufgelegt für Burgstaller in den Sechzehner, der legt nochmal auf und Nuhiu schießt Harrauer aus kurzer Distanz an. Rapid will den Ball ins Tor tragen und scheitert dabei.

87′ Saurer wirkt übrigens sehr engagiert und technisch solide. Er spult auch einen großen Aktiosradius ab, durchaus gute Partie.

85′ Es tut uns leid, dass wir nicht mehr berichten können, aber wir erleben hier eine unheimlich lahme Rapid-Viertelstunde. Erst jetzt wurde Burgstaller wieder haaalbwegs gefährlich, aber Harrauer ist zur Stelle.

75′ Rapid-Viertelstunde! Und Rapid vergibt aus einem Gestocher auch gleich die nächste Torchance.

71′ Burgstaller vergibt die nächste Rapid-Chance – sein Kopfball geht knapp am Tor vorbei.

67′ Innerhalb von 90 Sekunden vier Chancen für Rapid. Zuerst ein Volleyfersler von Prokopic, dann ein Fast-Eigentor, dann ein schönerWeitschuss, wieder von Prokopic und schließlich ein Direktcorner von Saurer an die Oberkante der Latte. Dem Sportklub geht ein wenig die Luft aus.

65′ TOR Boris Prokopic setzt mit einem schönen Lupfer Katzer ein und der Routinier schließt sicher ins lange Eck ab. Rapid kann also doch treffen, braucht dafür aber einen Außenverteidiger 🙂

64′ Schöne Aktion über Burgstaller und Nuhiu, aber der Schuss des jungen Stürmers sird von einem Verteidiger geblockt.

60′ Korrektur bzgl. Torschütze: Das Tor erzielte nicht Mehic sondern Berkovic.

56′ Helge Payer segelt an einem Sportklub-Eckball vorbei – mal wieder. Aber passiert ist nichts.

54′ Die rechte Seite des SK Rapid ist derzeit sehr interessant – Burgstaller vor Trimmel und in der Mitte versuchen Saurer und Prokopic für Druck zu sorgen. Sie zeigen dabei eine recht gesunde Positionsuntreue.

51′ Halbvolley von Burgstaller vom Strafraumeck, aber Harrauer hält erneut. Rapid beisst sich am WSK-Keeper die Zähne aus!

49′ Wir sichten weitere Wechsel. Trimmel spielt nun in der rechten Verteidigung statt Schimpelsberger. Nur Sonnleitner und Payer sind noch drin, sonst wurde die gesamte Mannschaft ausgewechselt. Währenddessen vergibt Nuhiu eine gute Torchance, weil er einen Heber über Harrauer, aber auch über das Tor setzte.

47′ Große Chance für den WSK nach einem Eckball, aber Katzer rettet auf der Linie in höchster Not. Auch Markus Heikkinen kam übrigens ins Spiel, er spielt ungewohnterweise statt Pichler in der Innenverteidigung.

46′ Es geht weiter, Rapid wechselt durch. Wir sichten Nuhiu, Burgstaller, Prokopic, Saurer, Kulovits, Grozurek und Katzer.

45′ Un-glau-blich!!! Konter über Alar, der überspielt zwei Sportklub-Verteidiger, legt perfekt für Hofmann auf, der wiederum perfekt für Salihi auflegt – der Albaner steht vor dem leeren Tor… und schießt vorbei. Und damit geht’s in die Halbzeitpause!

44′ Rapid-Kapitän Steffen Hofmann ist derzeit eher noch nicht vorhanden…

41′ Dem Tor ging eine strittige Szene voran. Der Ball war beim Angriff des Sportklub bereits im Seitenaus. Alle sahen es, nur der Linienrichter nicht. Den Sportklub-Fans ists wurscht – die feiern!

37′ Der Wiener Sportklub geht in Führung! Zuvor gab es schon den einen oder anderen Schnitzer von Thonhofer und Sonnleitner, doch diesmal klingelte es. Sonnleitner serviert Mehic den Ball im Sechzehner und der schließt aufs kurze Eck ab. Keine Chance für Payer!

30′ Und gleich noch eine Chance – Alar schießt aufs kurze Eck und Harrauer klärt erneut zur Ecke.

27′ Und wieder vergibt Salihi, Harrauer erneut mit einem Superreflex. Zudem vergibt Hofmann via schönem Schlenzer aus etwa 20 Metern.

23′ Es tut sich wieder was! Salihi scheitert gleich dreimal am starken Harrauer. Der Sportklub findet offensiv kaum statt, Rapid verhaut aber alle Chancen.

16′ Sonderlich viel passiert hier nicht. Rapid ist klar feldüberlegen, aber zwingende Chancen sind seit den Chancen von Salihi und Drazan nicht vorhanden. Und auch das WLAN streikt gerade ein bisschen 🙂

10′ Christopher Drazan setzt sich über links gut durch, zieht zur Mitte, geht alleine aufs Tor, schießt aber aus kurzer Distanz Harrauer an. Das erste Tor der Rapidler liegt in der Luft.

8′ Hamdi Salihi kommt erstmals gefährlich zum Abschluss, aber sein Volleyschuss aus etwa zehn Metern wird von Harrauer toll abgewehrt.

5′ Rapid wird aktiv: Salihi und Alar spielen die Abwehr schwindelig, nur zum Abschluss kommen die Rapidler noch nicht.

3′ Die erste echte Offensivaktion gehört dem Sportklub, aber Mehic wurde wegen Abseis zurückgepfiffen. Knappe Sache…

1′ Los geht’s! Wir werden euch übrigens nach der Partie wieder mit Fotos und Videos versorgen!

13:59 Uhr: Gleich geht’s los, das Schiedsrichtertrio und die Mannschaften sind schon im Kabinengang!

13:56 Uhr: Der Sportklub beginnt heute mit folgenden elf Kickern: Harrauer, Hevera, Majstorovic, Günes, Mehic, Perez, Aichinger, Dimov, Stehlik, Pantic, Berkovic.

13:49 Uhr: Der SK Rapid beginnt heute mit: Payer; Schimpelsberger, Sonnleitner, Pichler, Thonhofer; Wydra, Prager; Drazan, Hofmann, Alar; Salihi.

13:48 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem windigen und kühlen Hanappistadion. Wir tickern heute das Testspiel zwischen dem SK Rapid und dem Wiener Sportklub.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • 15.Januar.2012 #1 Author

    Was ich noch ganz symptomatisch für (österreichische) Fussballer fand: nach dem Tor reklamierten sowohl Salihi als auch Drazan beim Schiedsrichter-Assistenten. Vielleicht war der Ball ja wirklich über der Seiten-Out-Linie, aber: sich trauen, nach ihren vergebenen Groß-Chancen (also eigenen Unzulänglichkeiten) jemanden anderen Fehler vorzuwerfen, spricht nicht gerade von reflektierter Persönlichkeit. Weil es ja so einfach ist: Immer sind die anderen Schuld: Schiedsrichter(assistenten), Ausländer, … Siehe auch http://fm4.orf.at/stories/1690701/ (Zweiter Teil des Blogs). So long, Stefan

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.