Die Anhänger von Red Bull Salzburg geben sich vor dem heutigen Cup-Finale gegen Rapid weitgehend siegessicher. Hier die Meinungen aus dem Austrian Soccer Board,... Salzburg-Anhänger vor dem Cup-Finale: Sorgen wegen dem Schiedsrichter

_Wappen RB Salzburg

Die Anhänger von Red Bull Salzburg geben sich vor dem heutigen Cup-Finale gegen Rapid weitgehend siegessicher. Hier die Meinungen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum.

wuschal: „Ich denke es wird ein sehr intensives aber schweres Match, bei dem wir uns aber durchsetzen werden. So gut war Rapid auch in den letzten Spielen nicht. In entscheidenden Spielen war die Mannschaft unter Oscar García bisher Top, am Punkt genau in Form.“

ChakChirak: „Nichtmehr lange und man wird sehen wo Rapid stehen wird, nächstes Jahr. Klar, eh schon wie einige zuvor gepostet haben, wären zwecks 5-Jahreswertung die Grünen sicher optimaler in der EL-Quali… Aber wer es sportlich nicht schafft, hat es sich auch nicht verdient. 5-Jahreswertung hin oder her. Ich freu mich auf einen Schlagabtausch. Frühes Tor von uns, damit Rapid kommen muss.“

aXXit: „Ich hoffe, dass die Unseren die Anspannung wieder auf 100% bringen können und nicht schlacksig reingehen. Das klappt gegen Altach und Co auch mal, wenn man erst nach 30 Minuten munter wird, am Donnerstag denke ich, dass wir eine starke Leistung von Anfang an brauchen werden. Die Rapidler sind bestimmt massiv motiviert. Dasselbe hoffe ich halt auf unserer Seite auch, aber in Oscar García we trust. Bin zuversichtlich.“

detlef: „Wir können Historisches schaffen, nur ich hab irgendwie nicht das beste Gefühl. Im Cup kann so viel passieren.“

mrbonheur: „Wünsche mir nur einen fairen Schiedsrichter und keinen Bock von Stankovic. Der Rest kommt von selber.“

chrischinger86: „Von der Bedeutung her, würde ich sogar meinen, dass das Finale für Rapid eine noch größere Bedeutung hätte als für uns. Wir sind schon für den internationalen Fußball qualifiziert durch den Meistertitel. Für Rapid ist das Cup-Finale hingegen die allerletzte Chance, nach einer verkorksten Saison doch noch in die EL-Quali zu rutschen. Von daher hat eigentlich auch Rapid – obwohl sportlich meiner Meinung nach wie vor Außenseiter – etwas größeren Druck.“

wuschal: „Die Drucksituation ist glaub ich ausgeglichen. Rapid hat auf Grund der Meisterschaft sicher Druck, weil es deren letzte Chance ist. Wir hingegen „müssen“ gewinnen. Weil es jeder erwartet. Zudem kann man historisches erreichen. Würd das nicht außer Acht lassen. Für mich stehen beide unter Druck. Wenn auch auf eine andere Art. Wie die Spieler auf die Situation reagieren oder diese wahrnehmen ist schwer zu beurteilen.“

SchonLangeDabei: „Cup? Wen interessiert der Cup? Am Donnerstag geht’s doch hauptsächlich darum, den Grünen erneut vor Augen zu führen, vor wem sie zu kuschen haben – und zwar jetzt bis in Mateschitz‘ Ewigkeit. Da helfen auch kein neuer Betonbunker mit Schimmelgefahr, kein Talentemanager und kein Pyramidenspielsponsor. Rapid kann am Do nur gewinnen, wenn wir das so wollen.“

Super Zündi: „Bin schon auf den Schiri gespannt. Ich hege die Befürchtung, dass der heute ein kleines bisschen parteiisch agieren könnte, um Rapid doch noch in den Genuss von EL-Einnahmen kommen zu lassen. Es müssen gar keine groben Fehlentscheidungen sein. Die Grünen holzhacken lassen und bei Salzburg jede Kleinigkeit abpfeifen reicht schon aus, um das Spiel in die gewünschte Richtung zu lenken.“

Auch Oscar Garcías Wahl, Cican Stankovic anstelle von Alexander Walke ins Tor zu stellen, sorgte für einige Diskussionen.

chrischinger86: „Ist mutmaßlich eh das letzte Spiel für Stankovic bei uns für längere Zeit (falls Leihe) oder gar für immer (falls Fixabgang) von daher soll er das Spiel kriegen und bestmöglich genießen und fertig.“

Perti: „Ich bleib dabei, wenn der Spieler ohnehin gehen soll, dann lass ich im CupFinale den besseren (Walke) auflaufen.“

Cicero: „Stankovic passt schon, erstens will man ihn ja verleihen, nach dem letzten Slapstick wäre das nicht so leicht, und zweitens ist er ja auf der Linie recht gut (falls es Elferschießen gibt oder der Schiedsrichter schon vorher einen sieht).“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Teiwaz

    1.Juni.2017 #1 Author

    Bezeichnend für das Konstrukt, dass sich ned amal im ASB genügend Fans finden um eine reine Meinungs-Shortlist zu erstellen. Da braucht’s Postings von gleichen Leuten + einen Ausflug in die TW-Diskussion um das bisl Content zusammen zu bekommen.

    Antworten

    • Peda

      1.Juni.2017 #2 Author

      Salzburg hat nach Rapid und der Austria das umfangreichste Forum, der Thread zum Cupfinale hat über 300 Beiträge.

      Die dürftige Auswahl darf sich gerne der Herr Mandl selbst umhängen.
      Aber was erwartet man von einem Redakteur mit derart starkem Bias.

      Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.