Das Transferkarussell beginnt sich wieder zu drehen und wir informieren euch regelmäßig über das Transfergeschehen auf der nationalen und internationalen Fußballbühne. Quincy Promes LA,... Taferner, Piesinger und Ehmann wechseln ins Ausland

Das Transferkarussell beginnt sich wieder zu drehen und wir informieren euch regelmäßig über das Transfergeschehen auf der nationalen und internationalen Fußballbühne.

Quincy Promes

LA, 27, NED | FC Sevilla – > Ajax Amsterdam

Sechs Jahre lang spielte Quincy Promes im Nachwuchs von Ajax Amsterdam – elf Jahre nach seinem zwischenzeitlichen Ajax-Aus kehrt er zum letztjährigen Champions-League-Halbfinalisten zurück. Der surinamisch-stämmige Niederländer wechselt um 15,7 Millionen Euro von Sevilla zu Ajax und ist somit nach Miralem Sulejmani und Daley Blind der drittteuerste Einkauf der Vereinsgeschichte. Bei Spartak Moskau war der 39-fache Teamspieler absoluter Toptorjäger, aber bei Sevilla funktionierte er überhaupt nicht und kam nur auf zwei Treffer in La Liga. Bei Ajax unterzeichnete er jetzt einen Vertrag bis 2024.

Simon Piesinger

DM, 27, AUT | SC Rheindorf Altach – > Randers FC

Nach einer durchwachsenen, von einem (neuerlichen) Kreuzbandriss überschatteten Zeit in Altach, vollzieht der baumlange Sechser Simon Piesinger einen Tapetenwechsel und wechselt nach Dänemark. Beim Randers FC unterzeichnete der gebürtige Linzer einen Zweijahresvertrag. Mit Marvin Egho spielt derzeit auch ein zweiter Österreicher bei Randers: Der Angreifer erzielte in der vergangenen Saison sieben Treffer.

Matthäus Taferner

ZM/OM, 18, AUT | FC Wacker Innsbruck – > Dynamo Dresden

Nach dem Abstieg des FC Wacker Innsbruck war klar, dass Matthäus Taferner die Tiroler verlassen würde – zu auffällig waren seine Leistungen im Frühjahr. Neben Red Bull Salzburg gab es noch einige andere Interessenten, aber Taferners Wahl fiel auf Dresden. Dynamo bezahlte 550.000 Euro Ablöse, um den kleinen U20-Teamspieler in die 2. Deutsche Bundesliga zu locken. Taferner erhält beim ostdeutschen Traditionsverein einen Vertrag bis 2023.

Fabian Ehmann

TW, 20, AUT | Kapfenberger SV – > Aris Saloniki

Noch einen jungen Österreicher zieht es ins Ausland – allerdings in wärmere Gefilde. Fabian Ehmann, zuletzt leihweise Stammkeeper beim Kapfenberger SV und mit Vertrag beim SK Sturm Graz, wechselt zu Aris Saloniki. Der junge Grazer kommt ablösefrei und erhält einen Vertrag bis 2021. Aris wurde in der vergangenen Saison Fünfter und Ehmann hat eher geringe Chancen auf einen Stammplatz bei den Griechen. Den hatte in der vergangenen Saison der Spanier Julián Cuesta.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen