In Kooperation mit Interwetten präsentieren wir euch regelmäßig die interessantesten Spiele der nächsten Tage. In dieser Woche blicken wir ein weiteres Mal nach Deutschland... Zahlreiche Derbys in der deutschen Bundesliga am Programm

BundesligaIn Kooperation mit Interwetten präsentieren wir euch regelmäßig die interessantesten Spiele der nächsten Tage. In dieser Woche blicken wir ein weiteres Mal nach Deutschland – dort steht der zweite Spieltag der Rückrunde auf dem Programm, bei dem es zu einigen Derbies kommt.

 

Hannover 96 – VfL Wolfsburg

Samstag 15:30 Uhr | AWD-Arena, Hannover

In Hannover steigt heute Nachmittag das Niedersachsen-Derby. Beide Teams kämpfen um den wichtigen Anschluss an das breite Tabellenmittelfeld und während Hannover mit einer Niederlage in die Rückrunde startete – in einem Spiel mit einer spektakulären zweiten Hälfte musste man sich vorige Woche 4:5 auf Schalke geschlagen geben –, konnten sich die Wölfe mit einem 2:0 Heimerfolg über den VfB Stuttgart drei glückliche Punkte sichern, hieß das Verhältnis der Torschüsse aus Wolfsburger Sicht am Ende doch 3:15.

Das letzte direkte Duell zwischen den beiden Lokalrivalen wurden von den Hannoveranern souverän gewonnen, vergangenen September konnte man einen 4:0-Auswärtssieg in der Volkswagen-Arena feiern. Und auch das Torverhältnis des Teams aus der Landeshauptstadt Niedersachsens spricht dafür, dass es auch heute wieder einige Treffer zu sehen geben wird: 36:36 aus 18 Ligaspielen entspricht einem Durchschnitt von genau 4 Toren pro Spiel mit hannoveranischer Beteiligung, was absoluter Liga-Topwert ist. Auf der gegenüberliegenden Seite ist zu notieren, dass der VfL Wolfsburg in dieser Saison in Bezug auf das Tore schießen bisher sehr schwach aufgetreten ist – in 13 von 17 Partien schoss man nur maximal einen Treffer und hat somit eine der schwächsten Offensiven der Liga.

1: 2,40 – X: 3,30 – 2: 2,75 – jetzt wetten!

 

Borussia Mönchengladbach – Fortuna Düsseldorf

Samstag 15:30 Uhr | Stadion im Borussia-Park, Mönchengladbach

In Mönchengladbach kommt es heute im Rhein-Derby zum Aufeinandertreffen mit Fortuna Düsseldorf. Beide Teams haben einen eher matten Rückrundenstart zu verzeichnen – die Gäste blamierten sich vergangene Woche im Heimspiel gegen Abstiegskandidat Augsburg (2:3), und schlugen sich dabei aufgrund von zwei kapitalen Eigenfehlern von Torwart Fabian Giefer selbst. Ob diese Schnitzer dazu führen, dass wir in naher Zukunft den österreichischen Teamkeeper Robert Almer im Tor der Düsseldorfer sehen, bleibt jedoch vorerst noch abzuwarten.

Auch Mönchengladbach kam letztes Wochenende bei 1899 Hoffenheim nicht über ein enttäuschendes 0:0 heraus. Wie auch vergangenes Spiel  wird man auch dieses Mal auf einen Einsatz von Martin Stranzl vergeblich hoffen – der Österreicher ist immer noch mit einer Grippe außer Gefecht gesetzt und wird vermutlich erst nächste Woche wieder ins Training einsteigen.

Das erste Ligaduell der beiden Teams endete mit einem torlosen Remis und auch in der zweiten Runde des DFB-Pokals musste man sich mit einem 0:0 nach 90 Minuten begnügen, ehe die Fortuna in der Verlängerung mit einem Tor in der 97. Minute den Aufstieg fixieren konnte. Ob die nunmehr dritte Begegnung in dieser Saison endlich den ersten Sieger nach der regulären Spielzeit hervorbringen wird, werden wir heute Nachmittag erfahren.

1: 1,70 – X: 3,60 – 2: 4,70 – jetzt wetten!

 

SC Freiburg – Bayer 04 Leverkusen

Samstag, 18:30 Uhr | MAGE SOLAR Stadion, Freiburg im Breisgau

Im Breisgau kommt es heute Abend aus tabellarischer Sicht zum Spitzenspiel der aktuellen Runde. Die Dreisamstädter empfangen dabei den aktuellen Tabellenzweiten Bayer 04 Leverkusen. Während der letztjährige Europa-League-Gruppengegner des SK Rapid einen starken Herbst hinter sich hat und in dieser Saison sogar Kurs auf die Champions League nimmt, dürfen die Rot-Weißen aus Freiburg in dieser Saison ebenfalls vom Europacup träumen. Um diesen Traum zu realisieren, müssen jedoch dringend Punkte her – aufgrund der aktuellen Tabellensituation der Deutschen Bundesliga stehen wöchentliche Platzverschiebungen quasi an der Tagesordnung und mit nur zwei Niederlagen aus den kommenden beiden Spielen könnte Freiburg sogar in das untere Tabellendrittel durchgereicht werden.

Die erste Begegnung in dieser Saison konnte die Werkself mit einem souveränen 2:0-Heimsieg für sich entscheiden. Die starke Bayer-Offensive rund um Schürrle, Castro und Topscorer Kießling (13 Saisontore) hat in dieser Saison schon einigen Teams Probleme bereitet, so musste selbst der FC Bayern München, aktuell überlegener Tabellenführer, gegen das Team von Sami Hyypiä die bisher einzige Saisonniederlage hinnehmen. Und während Leverkusen mit einem ungefährdeten 3:1-Heimsieg über Eintracht Frankfurt in die Rückrunde startete, musste sich Freiburg mit einem matten 0:0-Auswärtsremis in Mainz begnügen – viele Zeichen sprechen also für einen Auswärtssieg des Europa-League-Teilnehmers.

1: 2,90 – X: 3,30 – 2: 2,30 – jetzt wetten!

 

Hamburger SV – SV Werder Bremen

Sonntag, 15:30 Uhr | Imtech Arena, Hamburg

Am Sonntagnachmittag kommt es in Hamburg zum Nordderby zwischen den beiden Hansestädter Traditionsvereinen Hamburger SV und Werder Bremen. Während die Werderaner einen katastrophalen Fehlstart in die Rückrunde verzeichneten und vergangene Woche im heimischen Weserstadion mit 0:5 gegen den aktuellen Meister Borussia Dortmund untergingen, konnte der HSV in Nürnberg zumindest ein 1:1-Remis erreichen, womit die Rothosen mit einem Drei-Punkte-Vorsprung auf den grün-weißen Rivalen in das 98. Nordderby gehen.

Bei Werder Bremen sind die Einsätze von Aaron Hunt und Marko Arnautovic fraglich – beide werden zurzeit von einer Grippe geplagt und ein möglicher Einsatz wird wohl erst kurzfristig entschieden werden. Auf Seiten des HSV kann man kadertechnisch aus dem Vollen schöpfen. Es ist nicht davon auszugehen, dass Paul Scharner im Dress des HSV zu sehen sein wird. Auf Seiten der Bremer werden vermutlich Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic zum Einsatz kommen.

Die erste Begegnung in der laufenden Ligasaison konnten Werder mit 2:0 für sich entscheiden – sollten sie dieses Resultat auch am Sonntag erreichen, würden sie in der Tabelle auch punktetechnisch zu ihrem Erzrivalen aufschließen.

1: 2,20 – X: 3,30 – 2: 3,10 – jetzt wetten!

 

VfB Stuttgart – FC Bayern München

Sonntag, 17:30 Uhr | Mercedes-Benz Arena, Stuttgart

Zwei Stunden später und rund 600 km entfernt vom Nordderby in Hamburg kommt es in der sechstgrößten Stadt Deutschlands zum Südderby zwischen den beiden großen süddeutschen Vereinen VfB Stuttgart und FC Bayern München. Die Elf von Noch-Coach Jupp Heynckes ist seit Spieltag Eins überlegener Tabellenführer und hat in den bisherigen 18 Runden erst sieben Gegentreffer hinnehmen müssen – das ist der absolute Spitzenwert in Europas Top-Ligen. Und auch die Offensivmaschinerie der Bayern läuft auf Hochtouren – 46 geschossene Tore bedeuten fast drei Treffer pro Spiel. Den Münchnern wird in dieser Saison wohl der Meistertitel nicht mehr zu nehmen sein, zu groß ist der Vorsprung auf den ersten Verfolger Bayer 04 Leverkusen.

VfB Stuttgart gegen FC Bayern München – das bedeutet auch, dass wir vermutlich das Duell der beiden Österreicher Martin Harnik (rechter Flügel) gegen David Alaba (Linksverteidiger) erleben werden. Ebenfalls zu einem Einsatz könnte auch Raphael Holzhauser kommen. Martin Harnik konnte im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison den Führungstreffer der Stuttgarter markieren – am Ende nutzte es jedoch nichts, und das Team von Bruno Labbadia ging nach dieser 1:0-Führung sang- und klanglos mit 1:6 unter, wobei man alle sechs Tore innerhalb von nur 20 Minuten kassierte. Ein Remis an diesem Sonntag wäre für die Schwaben bereits ein Erfolgserlebnis – um dieses zu erreichen, muss jedoch eine außergewöhnliche Leistung erbracht werden.

1: 6,10 – X: 4,00 – 2: 1,50 – jetzt wetten!

Matthias Buechler, abseits.at

Matthias Buechler

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.