Die englische Nationalmannschaft gewann auch ihr letztes Gruppenspiel gegen Litauen souverän mit 3:0 und erreichte damit erstmals bei einer EM-Qualifikation das Punktemaximum. Die Three... 10 Spiele, 10 Siege |England absolviert die perfekte EM-Qualifikation

england_fansDie englische Nationalmannschaft gewann auch ihr letztes Gruppenspiel gegen Litauen souverän mit 3:0 und erreichte damit erstmals bei einer EM-Qualifikation das Punktemaximum. Die Three Lions sind damit das sechste Team, das jedes seiner EM-Qualifikationsspiele für sich entscheiden konnte. Österreich fehlte heuer nur ein Tor im ersten Spiel gegen Schweden zu diesem Kunststück und weist nach England die zweitbeste Bilanz aller Teams auf.

Frankreich | EM-Qualifikation 1992

Als erste Mannschaft gewann Frankreich alle Spiele einer EM-Qualifikation. Nachdem sich die Franzosen nicht für die Endrunde im Jahr 1988 qualifizierten, spielten sie in einer starken Gruppe mit Spanien, der Tschechoslowakei, Island und Albanien groß auf und gewannen alle ihre Spiele. Herausragend agierte dabei Jean-Pierre Papin, der von den zwanzig Treffern in der Qualifikation neun Tore beisteuerte.

Tschechien | EM-Qualifikation 2000

Acht Jahre später setzte sich Tschechien souverän mit zehn Siegen in der Gruppe 9 durch. Der härteste Kontrahent war damals ohne Zweifel Schottland, das gegen Tschechien im Celtic Park die erste Heimniederlage in einem Qualifikationsspiel nach zwölf Jahren, beziehungsweise 26 Partien hinnehmen musste. Das Rückspiel in Prag entwickelte sich zu einem wahren Krimi, denn Jozef Chovanec´ Mannschaft lag bereits mit 2:0 zurück. Tomáš Řepka, Pavel Kuka und Jan Koller schossen die Gastgeber jedoch in den letzten 25 Minuten zum Sieg.

Frankreich | EM-Qualifikation 2004

Bei der darauffolgenden Qualifikation trumpfte abermals Frankreich auf, profitierte jedoch auch von einer einfachen Gruppe. Die Franzosen setzten sich gegen Slowenien, Israel, Zypern und Malta mit zehn Siegen und einem Torverhältnis von 29:2 durch. Beim Turnier war für Zidane, Henry und Co. im Viertelfinale allerdings gegen den späteren Sieger Griechenland Schluss. Charisteas sorgte in der 65. Minute für den einzigen Treffer im José-Alvalade-Stadion.

Deutschland & Spanien | EM-Qualifikation 2012

Es dauerte dann bis EM-Qualifikation 2012 bis wieder eine Mannschaft die perfekte Qualifikation absolvierte. Diesmal schafften mit Deutschland und Spanien jedoch gleich zwei Teams dieses Kunststück. Österreich befand sich damals in der Gruppe mit Deutschland und verlor zu Hause knapp mit 2:1. Beinahe hätte unsere Nationalmannschaft den makellosen Durchmarsch der Deutschen verhindert, denn in der 90. Minute stand es noch 0:0-Unentschieden. Eine Flanke von Philipp Lahm auf Mario Gomez sollte sich jedoch als Todesstoß erweisen, sodass der Favorit doch noch die drei Punkte aus dem Happel-Stadion mitnahm.

In der Gruppe I gelang Spanien der Durchmarsch mit acht Siegen aus acht Partien und einer Tordifferenz von 26:6. Bis auf den 3:2-Auswärtssieg in Schottland gewann der Welt- und Europameister alle Qualifikationspartien mit mindestens zwei Toren Unterschied. Die Spanier rollten über die Gruppe hinweg und schossen in jedem Spiel mindestens drei Treffer.

England | EM-Qualifikation 2016

In der diesjährigen Qualifikation schaffte England als einzige Nationalmannschaft zehn Siege aus zehn Partien, wobei die Mannschaft von Trainer Roy Hodgsen insgesamt nur drei Gegentreffer hinnehmen musste. Die Engländer ließen in der gesamten Qualifikation übrigens nur zwölf Torschüsse zu! Die Niederlande mussten vergleichsweise 13 Treffer hinnehmen. Österreich darf sich nach England über das zweitbeste Ergebnis freuen. Spanien kam zwar in der Gruppe C ebenfalls auf neun Siege, verlor jedoch die Auswärtspartie gegen die Slowakei, während Österreich nur ein Unentschieden gegen Schweden zu Buche stehen hat.

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.