Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Gubari Sherko... Alphonso Davies: Im Flüchtlingslager geboren – jetzt Bayern-Hoffnungsträger

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Gubari Sherko

ST, 22, IRQ | Grasshoppers U21 – > SC Rheindorf Altach

Die österreichische Bundesliga hat erstmals einen Legionär aus dem Irak: Der SCR Altach verpflichtet den beidbeinigen Angreifer Gubari Sherko für ein Jahr mit Option auf ein weiteres. Der Stürmer, der mit dem Irak 2016 an den Olympischen Spielen teilnahm, kommt aus der U21-Mannschaft der Grasshoppers aus Zürich. Für die Kampfmannschaft bestritt er immerhin 14 Partien in der Liga und eine Europa-League-Partie. Tore – drei an der Zahl – erzielte er in der Schweiz allerdings nur im Unterhaus, für die U21-Teams von den Grasshoppers und seinem letzten Leihklub Vaduz in der 4.Spielklasse.

Alireza Jahanbakhsh

RA, 24, IRN | AZ Alkmaar – > Brighton & Hove Albion

Der niederländische Torschützenkönig der abgelaufenen Saison spielt künftig in der Premier League. Der Iraner Alireza Jahanbakhsh, der auch an der Weltmeisterschaft teilnahm, dort aber leicht angeschlagen auflief, erzielte in der Saison 2017/18 stolze 21 Eredivisie-Treffer für Alkmaar und wechselt nun zu Brighton & Hove Albion. Bei den Südostengländern unterzeichnete er einen Vertrag bis 2023. Die Ablösesumme für den 24-Jährigen beträgt 19 Millionen Euro. Brighton hatte zuvor schon Bissouma von Lille, Bernardo von Leipzig, Andone von La Coruña, sowie Balogun, Tau und Button verpflichtet und für seine Neulinge insgesamt 60 Millionen Euro ausgegeben.

Richarlison

LA, 21, BRA | FC Watford – > FC Everton

Für das Geld, um das Brighton gleich eine halbe Startelf zusammenkauft, verpflichtete Everton nur einen einzigen Spieler: Der Brasilianer Richarlison kommt um 45 Millionen Euro von Watford und unterzeichnete einen Fünfjahresvertrag bei den Toffees. Der Linksaußen, der auch auf der rechten Seite und im Sturmzentrum spielen kann, kickte nur ein Jahr für Watford und erzielte in 41 Spielen fünf Tore und fünf Assists, weshalb die hohe Ablösesumme für den 21-Jährigen in England kritisch beäugt wird. Allerdings will sich der wendige Brasilianer über Everton ins brasilianische Nationalteam spielen, wo er bisher noch nie im Kader stand. Lediglich für die U20-Nationalmannschaft, die in Brasilien einerseits als Sprungbrett, andererseits als Spielersieb gilt, bestritt er zehn Spiele und erzielte dabei drei Tore.

Alphonso Davies

LA, 17, CAN | Vancouver Whitecaps – > FC Bayern München

Die Geschichte des kanadischen Linksaußen Alphonso Davies ist eine unglaubliche: Geboren wurde der Sohn liberischer Eltern in einem Flüchtlingslager in Ghana, nachdem seine Familie aufgrund des brutalen Bürgerkriegs aus Liberia fliehen musste. Als Davies fünf Jahre alt war, übersiedelte die Familie nach Ontario, Kanada. Erst vor einem Jahr erhielt der Jungstar der Vancouver Whitecaps die kanadische Staatsbürgerschaft und seitdem erzielte er drei Tore in sechs Länderspielen. Dabei ist der 178cm große Offensivspieler gerademal 17 Jahre alt, was ihn aber nicht von Top-Leistungen in der Major League Soccer abhielt. Für die Whitecaps debütierte er im Alter von 15 Jahren, wie es in den USA nicht unüblich ist. Seitdem erzielte er sieben Tore und zehn Assists in 68 Spielen. Nun wurde er vorausschauend vom FC Bayern München verpflichtet, womit er seinem Team einen Geldsegen von zehn Millionen Euro einbringt. Inklusive Boni könnte die Ablöse sogar auf bis zu 18,8 Millionen ansteigen. Davies wird noch bis zum 1.1.2019 – im November wird er 18 Jahre alt – in Vancouver bleiben und danach bis Sommer 2023 für Bayern München spielen. Die Bayern haben allerdings auch die Option, Davies früher nach München zu beordern.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen