Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Joseph Paintsil... Austria-Wunschspieler unterschreibt in Genk

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Joseph Paintsil

OM, 20, GHA | Ferencvaros Budapest – > Racing Genk

Die Wiener Austria bekundete zuletzt Interesse am ghanaischen Mittelfeldspieler Joseph Paintsil von Ferencvaros Budapest. Auch der 1.FC Köln und der FC Basel wollten ins Wettbieten um den quirligen Techniker miteinsteigen. Den Zuschlag bekam jetzt aber Racing Genk, wo Paintsil einen Vertrag bis 2022 mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieb. Der 20-Jährige kostete drei Millionen Euro Ablöse, nachdem er in der Vorsaison zehn Tore und sieben Assists für den ungarischen Hauptstadtklub erzielte.

Simone Verdi

RA, 25, ITA | FC Bologna – > SSC Napoli

Der FC Bologna freut sich über den deutlich teuersten Verkauf der bisherigen Vereinsgeschichte. Der Rechtsaußen Simone Verdi wechselt um 25 Millionen Euro zum SSC Napoli und ist damit gleich um zehn Millionen teurer als Gastón Ramirez, der vor einigen Jahren 21-jährig zum FC Southampton wechselte. Verdi brachte es in der vergangenen Serie-A-Saison auf zehn Tore und zehn Assists und spielte bereits vier Partien für die italienische Nationalmannschaft. In Napoli, das nur für zwei Spieler mehr Geld bezahlte, unterzeichnete der 25-Jährige einen Fünfjahresvertrag.

Marcelo Saracchi

LV, 20, URU | River Plate – > RB Leipzig

RB Leipzig packt mal wieder sein sensationelles Scouting aus und verpflichtet mit Marcelo Saracchi einen jungen Uruguayer. Der U20-Nationalspieler seines Landes ist Linksverteidiger, kann auf der linken Außenbahn aber auch weiter vorne eingesetzt werden und spielte bis zuletzt beim argentinischen Hauptstadtklub River Plate. Der Bundesligist überwies 13,5 Millionen Euro nach Argentinien und stattete Saracchi mit einem Vertrag bis 2023 aus. Leipzig erklärte, dass man die Entwicklung des Defensivspielers bereits seit zwei Jahren mitverfolgte.

Felix Beijmo

RV, 20, SWE | Djurgardens IF – > SV Werder Bremen

Werder Bremen darf in den nächsten Wochen die Delaney-Millionen ausgeben. Den ersten Fund machte man in Schweden, wo mit Felix Beijmo ein hochveranlagter Rechtsverteidiger spielt. Der 20-Jährige spielte bisher für Djurgardens, wo er sich bereits vor 1 ½ Jahren zum Stammspieler etablierte. Werder berappte drei Millionen Euro Ablöse und Beijmo unterzeichnete einen „langfristigen Vertrag“ an der Weser. Zuletzt war auch Premier-League-Aufsteiger Wolverhampton an Beijmo interessiert.

Gerard Moreno

ST, 26, ESP | Espanyol Barcelona – > Villarreal CF

In der vergangenen Spielzeit erzielte der 26-jährige Angreifer Gerard Moreno 16 Tore in der Liga und drei Treffer im spanischen Cup – jeweils für Espanyol Barcelona. In den nächsten fünf Jahren soll Moreno nun für das „gelbe U-Boot“ auf Torjagd gehen. Villarreal bezahlte 20 Millionen Euro an die Katalanen und muss in den nächsten zwei Jahren sogar noch weitere Raten zu insgesamt acht weiteren Millionen zahlen. Erst vor drei Jahren war Moreno von Villarreal zu Espanyol gewechselt – damals bezahlte Espanyol nur 1,5 Millionen Euro Ablöse. Seine insgesamt 39 Tore für Espanyol ließen aber den Preis rasant ansteigen.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen