Die dritte Qualifikationsrunde zur Champions League steht auf dem Programm. abseits.at blickt auf drei Rückspiele vom Dienstag. Spartak Trnava (SVK) – Roter Stern Belgrad... 3. Runde der Champions-League-Qualifikation – Die Rückspiele

Die dritte Qualifikationsrunde zur Champions League steht auf dem Programm. abseits.at blickt auf drei Rückspiele vom Dienstag.

Spartak Trnava (SVK) – Roter Stern Belgrad (SRB)

Hinspiel 1:1

Wer wird der Gegner von Österreichs Meister Red Bull Salzburg im Playoff um den Einzug in die Champions League? Nach dem Hinspiel in Belgrad verfügt Spartak Trnava über die etwas besseren Karten, denn die Slowaken trotzten Roter Stern vor 37.000 Zuschauern im Stadion Marakana ein 1:1 ab. Die beiden Treffer fielen unmittelbar hintereinander. Zunächst brachte El Fardou Ben Nabouhane die serbischen Gastgeber per Elfmeter in Führung, doch im Gegenzug erzielte Erik Grendel den Ausgleich und sorgte damit für das wichtige Auswärtstor.

Bereits in der zweiten Qualifikationsrunde sah sich Trnava der Situation gegenüber, im Rückspiel zuhause einen Vorsprung zu verteidigen. Dieser war nach dem 2:0-Sieg bei Legia Warschau allerdings deutlich komfortabler und hätte dennoch fast nicht gereicht – die Polen gewannen 1:0 im Štadión Antona Malatinského. Für Roter Stern lief die Vorbereitung auf das Rückspiel nicht ganz optimal, denn die Serben waren in der heimischen Liga erst am Sonntagabend, zwei Tage vor dem Rückspiel, im Einsatz. Trainer Vladan Milojević rotierte dementsprechend, trotzdem kam seine Mannschaft zu einem 3:0-Erfolg gegen Spartak Subotica.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Spartak Trnava und Roter Stern findet ihr bei wettbasis.com.

Ajax Amsterdam (NED) – Standard Lüttich (BEL)

Hinspiel 2:2

Nach der ersten Halbzeit sah es so aus als würde Ajax bereits nach dem Hinspiel so gut wie sicher im Playoff stehen. Die Niederländer führten in einer rassigen Partie dank Toren von Klaas-Jan Huntelaar und Dusan Tadic zur Pause mit 2:0. Doch Standard gab nicht auf und belohnte sich spät für die gute Leistung. Zunächst sorgte Mehdi Carcela für den Anschlusstreffer, ehe in der Nachspielzeit Renaud Emond einen Elfmeter zum verdienten Ausgleich verwandelte. Ajax ist dank der Auswärtstore zwar nach wie vor im Vorteil, darf sich aber auf ein heißes Rückspiel in der Johan-Cruyff-Arena einstellen.

Dass für beide Vereine momentan die Champions-League-Qualifikation Priorität hat, zeigte sich in den jeweiligen nationalen Meisterschaften am Wochenende. Ajax kam zum Auftakt der Eredivisie nicht über ein 1:1 gegen Heracles Almelo hinaus, und auch Standard musste sich mit einem torlosen Remis gegen Cercle Brügge zufriedengeben. Für die Belgier war es bereits das zweite 0:0 in Folge, nachdem selbiges Resultat auch schon gegen Waasland-Beveren eine Runde zuvor erzielt worden war.

Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel findet ihr bei wettbasis.com

Spartak Moskau (RUS) – PAOK Saloniki (GRE)

Hinspiel 2:3

Einen noch verrückteren Spielverlauf als in Lüttich bekamen die Zuschauer im Toumba Stadion zu Saloniki geboten, wo alle fünf Tore in der ersten Halbzeit fielen. Ivelin Popov und Quincy Promes stellten bereits nach einer Viertelstunde auf 2:0 für Spartak Moskau. Dann jedoch schlugen die Gastgeber zurück und drehten die Partie durch Tore von Aleksandar Prijovic, Dimitris Limnios und Dimitris Pelkas. In der zweiten Halbzeit parierte PAOK-Keeper Alexandros Paschalakis schließlich einen Elfmeter von Promes und hielt den Sieg der Griechen fest.

Während Spartak Moskau schon mehrfach in der Champions League spielte, schaffte PAOK noch nie den Sprung in die Königsklasse. Die Griechen setzten sich in der zweiten Qualifikationsrunde mit einem Gesamtscore von 5:1 gegen Basel durch und sorgten damit für eine Premiere, denn noch nie zuvor hatten sie eine CL-Qualifikationsrunde überstanden. Beide Mannschaften stehen bereits fix zumindest in der Europa League – wer sich in diesem Duell durchsetzt, spielt entweder gegen Benfica oder Fenerbahçe um einen Platz in der Champions-League-Gruppenphase.

Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel findet ihr bei wettbasis.com

OoK_PS, abseits.at