Heute Abend freuen wir uns wieder auf zwei Champions-League-Partien. Während Schalke auch aufgrund der miserablen Form wohl keine nennenswerten Chancen auf den Aufstieg hat,... CL-Achtelfinale: Knackt Juventus das Atletico-Abwehrbollwerk?

Heute Abend freuen wir uns wieder auf zwei Champions-League-Partien. Während Schalke auch aufgrund der miserablen Form wohl keine nennenswerten Chancen auf den Aufstieg hat, darf man in der Parallelpartie eine äußerst spannende Begegnung erwarten.

Manchester City – FC Schalke 04

Dienstag, 21:00 Uhr

Für den FC Schalke lief es im Hinspiel gegen Manchester City zunächst richtig gut, denn die Knappen gingen mit einem 2:1-Vorsprung in die Pause. Domenico Tedescos Mannschaft wurden nämlich zwei Elfmeter zugesprochen, die beide von Bentaleb verwandelt wurden. In der 68. Minute sah dann auch noch City-Innenverteidiger Otamendi die Ampelkarte, sodass der eingewechselte Burgstaller und seine Mannschaftskollegen die Schlussphase mit einem Spieler mehr am Feld verbrachten. Doch der Heimmannschaft gelang es nicht nur nicht den Vorsprung über die Zeit zu bringen, sondern man verlor auch noch die Partie nach zwei späten Treffern von Sané und Sterling. Somit zerstörte man sich in nur fünf Minuten eine gute Ausgangslage vor dem Rückspiel und es würde schon ein Wunder brauchen, wenn man gegen den Premier-League-Verein das Auswärtsspiel dreht.

Wobei ein kleines Wunder kaum reichen dürfte – es muss ein richtig großes Wunder her. Schalke hat nämlich aus den letzten sechs Pflichtspielen fünf Niederlagen und ein Unentschieden fabriziert. Zuletzt verlor man in der Meisterschaft gegen Mainz (0:3), Fortuna Düsseldorf (0:4) und Werder Bremen (2:4). Es ist also kaum vorstellbar, dass die Königsblauen ausgerechnet gegen eine der stärksten Mannschaften der Welt wieder zurück in die Spur finden. Bei den Hausherren fehlen Otamendi und Fernandinho aufgrund von Sperren, während Kompany, Stones, De Bruyne und Aguero allesamt fraglich sind. Schalke muss neben dem Österreicher Alessandro Schöpf auch Daniel Caligiuri vorgeben.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen City und Schalke findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten.

Juventus – Atletico Madrid

Dienstag, 21:00 Uhr

Juventus muss einen 0:2-Rückstand gegen die defensivstarken Madrilenen aufholen, was nicht die leichteste Aufgabe in dieser Saison sein wird. Die alte Dame hat in den letzten drei Aufeinandertreffen gegen Atletico nämlich keinen einzigen Treffer erzielt und das letzte Mal im Jahr 1965 ein direktes Duell gewonnen. In den letzten vier CL-Partien kassierte Atletico keinen einzigen Treffer – es ist klar wo die Stärken des Teams von Diego Simeone liegen. Der Coach hat allerdings ein großes Problem, denn mit Filipe Luis und Lucas Hernandez fallen beide Linksverteidiger verletzt aus, sodass wahrscheinlich Juanfran diese Position übernehmen wird, da das junge Talent Andres Solano am Wochenende in der Liga in dieser Rolle nicht zu überzeigen wusste und zur Halbzeit ausgewechselt wurde. Mit Thomas Partey und Diego Costa fehlen zwei robuste Akteure aufgrund von Sperren, dafür kehrt immerhin Alvaro Morata ins Team zurück.

Juventus muss auf den gesperrten Alex Sandro und die verletzten Khedira, Cuadrado und Douglas Costa verzichten. Coach Massimiliano Allegri leistete sich den Luxus am Wochenende einige Stammspieler zu schonen, was aufgrund der klaren Tabellenführung in der Serie A kein allzu großes Wagnis war. Juventus gewann auch so klar mit 4:1 gegen Udinese und hat damit alle drei Meisterschaftsspiele seit der Hinspiel.-Niederlage gegen Atlético für sich entschieden. Atletico ist heuer in Auswärtsspielen nicht immer sattelfest und gab in der Ferne schon einige Punkte ab. Man wird abwarten müssen, ob Ronaldo und Co. im Rückspiel ein Rezept gegen die gut organisierte Abwehr der Spanier finden werden.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Juventus und Atletico Madrid findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten.

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.