Wie vor jedem Spieltag blicken wir auch heute auf interessante Champions-League-Partien und liefern eine kleine Vorschau auf spannende Begegnungen. Heute widmen wir uns zwei... CL-Gruppenphase: Glückt Leipzig die Revanche gegen PSG?

Wie vor jedem Spieltag blicken wir auch heute auf interessante Champions-League-Partien und liefern eine kleine Vorschau auf spannende Begegnungen. Heute widmen wir uns zwei Partien in Leipzig und Budapest.

RB Leipzig – Paris Saint-Germain

Mittwoch, 04.11.2020, 21:00 Uhr

RB Leipzig blickt auf eine miserable Woche zurück, denn nachdem die Mannschaft zuvor in sieben Pflichtspielen sechs Siege und ein Unentschieden einfuhr, setzte es nun zwei Niederlagen in Serie. Zunächst verlor der Bundesligist das Champions-League-Auswärtsspiel gegen Manchester United gleich mit 0:5, anschließend setzte es auch in der Bundesliga die erste Saisonniederlage. Beim 0:1 gegen Gladbach schoss ausgerechnet Leipzig-Leihgabe Hannes Wolf den einzigen Treffer des Spiels. Leipzig verlor damit die Tabellenführung an den FC Bayern München, der die Kölner auswärts mit 2:1 bezwang.

Die beiden Teams trafen das letzte Mal im Semifinale der Champions League im vergangenen Jahr aufeinander, wo sich die Franzosen mit 3:0 durchsetzten. Obwohl bei den Leipzigern das Defensiv-Trio Konrad Laimer, Nordi Mukiele und Lukas Klostermann ausfällt, hat der Ligue-1-Verein noch mehr Personalsorgen. Die Franzosen müssen nämlich sowohl Neymar als auch Kylian Mbappé vorgeben. Da auch Verratti, Draxler und Icardi fehlen werden, liegen die Hoffnungen in erster Linie auf Angel di Maria, der als Linksaußen neben Mittelstürmer Moise Kean starten wird.

Beide Teams gewannen ihre Spiele gegen Istanbul Basaksehir und verloren gegen Manchester United, sodass es nicht unwahrscheinlich ist, dass sich diese beiden Mannschaften den zweiten Platz hinter dem Premier-League-Klub ausmachen werden, der nun zweimal gegen Istanbul Basaksehir antreten wird.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen RB Leipzig und Paris Saint-Germain findet ihr bei wettbasis.com. Auf wettfreunde.net gibt ebenfalls eine Vorschau und eine Prognose zu dieser Begegnung.

Ferencvaros – Juventus

Mittwoch, 04.11.2020, 21:00 Uhr

Der ungarische Meister, der auch aktuell die Tabelle seines Heimatlandes anführt, feierte letzten Spieltag ein kleines Erfolgserlebnis in der Champions League. Ferencvaros lag zuhause gegen Dynamo Kiew nämlich bereits mit 0:2 zurück, holte aber nach Treffern von Nguen (59.) und Boli (90.) doch noch einen Punkt, der auch mit einer schönen Geldpremier der UEFA verknüpft ist. Immerhin geht es bei den Duellen gegen die Ukrainer auch noch um den dritten Gruppenplatz hinter den Favoriten Barcelona und Juventus.

Juventus musste sich dem FC Barcelona am vergangenen CL-Spieltag mit 0:2 geschlagen geben und gewann anschließend in der Meisterschaft gegen Spezia mit 4:1. Die italienische Liga wird heuer aber enorm spannend verlaufen und alles andere als ein Selbstläufer für Juventus werden. Die Alte Dame absolvierte in der Liga ein Spiel weniger als die meisten Teams, liegt aber mit zwei Siegen und drei Unentschieden nur auf Platz 10.

Gegen die Ungarn, für die die sensationelle Qualifikation für die Champions League bereits ein riesiger Erfolg war, wird voraussichtlich Cristiano Ronaldo sein Comeback in der Königsklasse geben, nachdem er am Wochenende im Laufe der zweiten Hälfte eingewechselt wurde und prompt zwei Treffer erzielte. Merih Demiral muss eine Sperre gegen die Ungarn absitzen, was nicht ideal für den Serie-A-Verein ist, da Alex Sandro und Giorgio Chiellini fix fehlen werden und Matthijs de Ligt ebenfalls fraglich ist. Die Hausherren haben keine verletzten Spieler zu beklagen und können mit ihrer besten Elf auflaufen.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Ferencvaros und Juventus findet ihr bei wettbasis.com. Auf wettfreunde.net gibt ebenfalls eine Vorschau und eine Prognose zu dieser Begegnung.

Stefan Karger