In der ersten Runde der Champions League Qualifikation werden heute die ersten Tickets für die nächste Runde gelöst. Wir liefern eine Vorschau auf einige... Verabschiedet sich Düdelingen schon heute aus dem Europacup?

In der ersten Runde der Champions League Qualifikation werden heute die ersten Tickets für die nächste Runde gelöst. Wir liefern eine Vorschau auf einige ausgewählte Partien.

Roter Stern Belgrad – Suduva Marijampole

Dienstag, 20:45 – Hinspiel 0:0

Bereits in der letzten Saison trafen diese beiden Teams in der CL-Quali aufeinander – damals mit einem klaren Ausgang zugunsten der Serben: Auf ein 3:0 in Belgrad folgte ein 2:0-Auswärtserfolg von „Zvezda“ in Litauen. Dieses Jahr konnten die Litauer die Sache etwas offener gestalten und holten im Heimspiel ein 0:0. Roter Stern ist schließlich noch in der Findungsphase, verlor nach der starken letzten Saison Stammspieler wie Joveljic und Terzic.

Suduva ist da schon etwas mehr im Saft, denn in Litauen wird eine Kalenderjahrmeisterschaft gespielt. Das Team aus Marijampole lacht aktuell von der Tabellenspitze und mit einem Auswärtstor in Belgrad könnte vielleicht sogar eine Sensation drin sein. Immerhin darf nicht vergessen werden, dass es durchaus schwierig ist, dem litauischen Meister ein Tor einzuschenken. In 17 Ligaspielen kassierte Suduva nur zehn Gegentore. Allerdings sollte die Qualität der Roter-Stern-Offensive keine Zweifel aufkommen lassen, welches das bessere Team ist…

Eine Tippempfehlung zum Spiel Roter Stern Belgrad gegen Suduva findet ihr auf wettfreunde.net

 

FC Valletta – F91 Düdelingen

Dienstag, 20:00 Uhr – Hinspiel 2:2

Das Hinspiel zwischen dem FC Valletta und F91 Düdelingen war eine durchaus heiße Kiste, in der die Malteser zeigten, dass viel Herz in ihnen steckt. Zur Pause führte der Favorit aus Luxemburg bereits mit 2:0, ehe der maltesische Meister zurückschlug und mit viel Härte das 2:2 erzwang. Dabei musste man am Ende sogar noch eine rote Karte für Sechser Rowen Muscat einstecken. Insgesamt kam die Mannschaft in der zweiten Hälfte auf vier gelbe Karten – die Kabinenpredigt von Trainer Darren Abdilla zeigte also offenbar Wirkung.

Nun hat Valletta zu Hause die Chance den letztjährigen Europa-League-Teilnehmer aus der Qualifikation zu werfen – Düdelingen braucht mit hoher Wahrscheinlichkeit einen vollen Erfolg und dies wird kein leichtes Unterfangen, zumal Valletta in Heimspielen im Kalenderjahr 2019 noch ungeschlagen ist.

Eine Wettempfehlung zum Spiel Valletta gegen Düdelingen findet ihr auf wettbasis.com

 

FC Saburtali – Sheriff Tiraspol

Dienstag, 19:30 Uhr – Hinspiel 3:0

Eine der großen Überraschungen der Hinspiele lieferte der georgische Tabellenzweite Saburtalo. Die Rot-Weißen gewannen ihr Auswärtsspiel beim moldawischen Topklub Sheriff Tiraspol mit 3:0 und stehen damit bereits mit einem Bein in der nächsten Runde. Noch dazu ist Saburtalo in Heimspielen seit sieben Partien unbesiegt und an eine derart verheerende Klatsche, dass der Aufstieg doch noch flöten geht, glaubt in Georgien niemand.

Dennoch darf man davon ausgehen, dass Sheriff den Georgiern einen heißen Fight liefern wird. Die Mannschaft von Zoran Zekic ist zwar gegen Saburtalo böse ausgerutscht, gewann aber auf nationaler Ebene die letzten sechs Partien allesamt zu Null. Weil auch noch zwei Cup-Partien gegen unterklassige Gegner dabei waren, erzielte Tiraspol in diesen sechs Partien 39 (!) Tore. Insgesamt ist das Team seit 12 Spielen unbesiegt – eben mit Ausnahme des fast schon peinlichen Hinspiels gegen Saburtalo.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.