In der Champions League steht der vierte Spieltag der Gruppenphase auf dem Programm. Abseits.at stimmt auf drei Partien vom Dienstag ein. Atlético Madrid –... Vorschau zum vierten CL-Spieltag 2018 (1)

In der Champions League steht der vierte Spieltag der Gruppenphase auf dem Programm. Abseits.at stimmt auf drei Partien vom Dienstag ein.

Atlético Madrid – Borussia Dortmund

Hinspiel 0:4

Borussia Dortmund feierte am dritten Spieltag einen spektakulären 4:0-Erfolg gegen Atlético Madrid und hat nun beste Aussichten, die Gruppe A für sich zu entscheiden. Ein abgefälschter Schuss von Axel Witsel brachte den BVB in der 38. Minute des Hinspiels in Führung, danach stachen die Joker: Raphaël Guerreiro mit einem Doppelpackund Jadon Sancho sorgten für die weiteren Meilensteine eines denkwürdigen Abends. Dortmund hält damit beim Punktemaximum und könnte sich mit einem Auswärtssieg bereits am vierten Spieltag den Gruppensieg sichern.

Doch auch Atlético hat gute Chancen auf das Achtelfinale, was nicht zuletzt an den schwachen weiteren Gruppengegnern liegt. Monaco und Club Brügge halten erst bei jeweils einem Punkt und scheinen keine ernsthafte Konkurrenz für Atlético und Dortmund darzustellen. Ein Dortmunder Sieg wäre jedenfalls eine Premiere, denn Atlético hat zuhause noch keines seiner acht Gruppenspiele gegen eine deutsche Mannschaft verloren. Überhaupt sind die Madrilenen im eigenen Stadion in guter Form und entschieden die letzten sechs Europacupheimspiele allesamt für sich.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Atlético Madrid und Borussia Dortmund findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten. 

Inter Mailand – Barcelona

Hinspiel 0:2

Ähnlich wie in Gruppe A, stellen sich die Verhältnisse auch in Gruppe B dar. Barcelona hält nach drei Spieltagen beim Punktemaximum, während Inter sechs Zähler auf dem Konto hat. Tottenham Hotspur und die PSV Eindhoven halten abgeschlagen bei je einem Punkt. Somit kann Barcelona mit einem Sieg in San Siro den Gruppensieg perfekt machen, während Inter im Falle eines Sieges und bei einem Remis im Parallelspiel in London das Achtelfinalticket buchen würde. Letztlich wäre es jedenfalls eine Überraschung, sollten die beiden ganz großen Namen in dieser Gruppe nicht die nächste Runde erreichen.

Nach einem verhaltenen Saisonstart präsentierte sich Inter zuletzt in überragender Form und liegt in der Serie A als erster Verfolger von Juventus Turin auf dem zweiten Tabellenplatz. Bei der Generalprobe wurde Genoa vor 67.000 Zuschauern mit 5:0 vom Platz geschossen. Nicht ganz so deutlich gewann Barcelona am Wochenende, bei Rayo Vallecano setzten sich die Katalanen mit 3:2 durch. Mit diesem Erfolg festigte Barcelona die Tabellenführung in der Primera Division und liegt nun vier Punkte vor Atlético Madrid.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Inter und dem FC Barcelona findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten. 

Napoli – Paris Saint-Germain

Hinspiel 2:2

Erst ein Tor in der Nachspielzeit von Angel di Maria verhinderte, dass Napoli drei Punkte aus dem Prinzenpark entführte. Die von Trainer Carlo Ancelotti perfekt eingestellten Italiener verlangten Paris Saint-Germain alles ab und gingen zwei Mal in Führung, vermochten es am Ende jedoch nicht, den Sieg über die Zeit zu bringen. Dieser wäre ein großer Schritt in Richtung Achtelfinale gewesen, schließlich hat Napoli bereits Liverpool geschlagen, kam am ersten Spieltag in Belgrad allerdings nicht über ein torloses Remis hinaus. Im Falle eines Heimsiegs gegen PSG würde Napoli bei acht Punkten halten und damit über beste Aufstiegschancen verfügen.

PSG feierte zwar den Pflichtsieg gegen Roter Stern Belgrad, verlor jedoch in Liverpool mit 2:3, sodass die Franzosen im Stadio San Paolo nun schon gehörig unter Druck stehen. Im Falle einer Niederlage stünden die Zeichen wohl auf Europa League, was angesichts der hehren Ziele einer Katastrophe gleichkäme. Die jüngste Auswärtsbilanz macht Fans von PSG nicht unbedingt Mut: Die Franzosen verloren ihre drei letzten Champions-League-Auswärtsspiele und kassierten dabei jeweils drei Gegentore. Zudem konnte bislang nur ein Sieg in Italien gefeiert werden, dieser allerdings ausgerechnet in Neapel (2:0; 2. Runde UEFA Cup 1992/93).

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Napoli und PSG findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten. 

OoK_PS, abseits.at