Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Max Meyer... Crystal Palace rüstet kräftig auf, Mainz wird zum Großverdiener

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Max Meyer

OM, 22, GER | FC Schalke 04 – > Crystal Palace

Beim FC Schalke 04 ist das einstige Supertalent Max Meyer in Ungnade gefallen – jetzt versucht es der 22-Jährige in der Premier League. Der vierfache deutsche Teamspieler wechselt zu Crystal Palace, das für den offensiven Mittelfeldspieler keine Ablöse bezahlen muss. Beim Premier-League-Klub unterschrieb Meyer einen Vertrag bis 2021. Zuvor hatte Crystal Palace nur den ablösefreien Keeper Vicente Guaita verpflichtet. Meyer wird bei Crystal Palace nicht in die Rolle eines abwandernden Spielers schlüpfen, sondern kommt „zusätzlich“.

Cheikhou Kouyaté

DM/ZM, 28, SEN | West Ham United – > Crystal Palace

Der zweite Crystal-Palace-Neuzugang in dieser Woche ersetzt einen Abgang: Nachdem Yohan Cabaye in die Vereinigten Arabischen Emirate wechselte, holte man den 46-fachen senegalesischen Teamspieler Cheikhou Kouyaté vom Arnautovic-Klub West Ham. Der Teamkapitän des Senegal kostete 10,7 Millionen Euro Ablöse und unterschrieb einen Vertrag bis 2022. Zuletzt hatte Kouyaté vier Jahre für West Ham gespielt und dort in 147 Partien 15 Tore beigesteuert.

Abdul Mohammed Kadiri

IV, 22, GHA | FK Austria Wien – > Arsenal Tula

Austria-Innenverteidiger Kadiri ist in diesem Sommer bereits zum zweiten Mal Teil unseres Transferupdates. Eigentlich unterschrieb der Abwehrspieler schon beim Baniyas SC in den Arabischen Emiraten – die nahmen aber im letzten Moment noch Abstand von einer Verpflichtung und schickten Kadiri wieder nach Wien. Da man aber bei der Austria ebenfalls nicht mit dem Ghanaer plant, musste schnell ein anderer Leihverein gefunden werden. Fündig wurde man in der russischen Premier Liga: Arsenal Tula verpflichtet Kadiri für eine Saison leihweise und hält danach eine Kaufoption. Tula startete mit einem Punkt aus den ersten beiden Partien in die neue Saison – allerdings spielte man dabei gegen Dinamo Moskau (0:0) und auswärts bei Zenit St.Petersburg (0:1).

Yoshinori Muto

ST, 26, JAP | FSV Mainz 05 – > Newcastle United

Der Geldsegen für den FSV Mainz 05 reißt nicht ab! Um 10,7 Millionen Euro verkauften die Mainzer den japanischen Stürmer Yoshinori Muto an Newcastle United, womit der Klub in der laufenden Transferperiode nach den Verkäufen von Diallo, Serdar, Lössl und Kodro bereits über 53 Millionen Euro einnahm. Dem gegenüber stehen derzeit die Neuzugänge Mateta, Kunde und Niakhaté, die zusammen knapp 21 Millionen kosteten. Muto unterzeichnete bei Newcastle einen Vierjahresvertrag und ist nach Merino, Dubravka, Schär und Ki der fünfte Neue bei den Magpies.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen