Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Andrés Iniesta... Das Japan-Abenteuer des Andrés Iniesta

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Andrés Iniesta

ZM, 34, ESP | FC Barcelona – > Vissel Kobe

Im Alter von 12 Jahren wechselte Andrés Iniesta aus der Jugend von Albacete in Barcelonas La Masia. 22 Jahre später verlässt der Superstar die Katalanen. Neun spanische Meisterschaften, vier Champions-League-Triumphe und den Weltmeistertitel 2010 hat er im Gepäck. Iniesta entschloss sich trotz zahlreicher Angebote, unter anderem aus China, für ein Japan-Abenteuer und unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim japanischen Erstligisten Vissel Kobe. Die Schwarz-Weißen müssen für ihre neue Nummer 8 keine Ablöse bezahlen. Ein neuer Teamkollege Iniestas ist der Deutsche Lukas Podolski, der einem Jahr für die Japaner spielt und es bisher auf acht Ligatreffer in 26 Partien brachte.

Luca Waldschmidt

ST, 22, GER | Hamburger SV – > SC Freiburg

Nach dem Abstieg des Hamburger SV war der eine oder andere Abgang des einstigen (!) Bundesliga-Dinos nicht zu vermeiden. Der 22-jährige Stürmer Luca Waldschmidt ist einer der ersten Abgänge und schließt sich dem SC Freiburg an. Vor zwei Jahren war Waldschmidt um 1,3 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zum HSV gewechselt. Jetzt bezahlen die Freiburger immerhin stolze fünf Millionen für den ehemaligen deutschen Juniorennationalspieler. Der Linksfuß konnte aufgrund einer Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag gekauft werden.

Dominique Heintz

IV, 24, GER | 1.FC Köln – > SC Freiburg

Waldschmidt ist nicht der einzige Neuzugang beim SC Freiburg, der sich auf clevere Art und Weise an den Absteigern aus der deutschen Bundesliga bedient. Um drei Millionen Euro kommt der 24-jährige Innenverteidiger Dominique Heintz vom 1.FC Köln. Auch bei ihm nützten die Breisgauer eine Ausstiegsklausel, die das Schnäppchen möglich machte. Für die Kölner ist es der vierte Abgang nach Osako (Werder Bremen), Bittencourt (Hoffenheim) und Klünter (Hertha BSC).

Rodri

DM, 21, ESP | FC Villarreal – > Atlético Madrid

Atlético Madrid holt einen verlorenen Sohn nach Hause: Der 21-jährige Rodri, der bis 2013 im Nachwuchs des Europa-League-Siegers spielte, wechselt um 20 Millionen Euro zurück nach Madrid. Villarreal darf sich leistungsbedingt auf bis zu fünf Millionen zusätzlich freuen. Rodri, der in der abgelaufenen Saison 47 Pflichtspiele für das „gelbe U-Boot“ bestritt, unterzeichnete einen langfristigen Vertrag bis 2023.

Takuma Asano

ST, 23, JAP | VfB Stuttgart – > Hannover 96

Der japanische Teamspieler Takuma Asano wird erneut nach Deutschland verliehen. Zuletzt spielte der 23-Jährige leihweise für Stuttgart, wo er allerdings kaum überzeugen konnte. Nachdem sein Leihvertrag auslief, entschied sich sein eigentlicher Verein Arsenal für eine weitere Leihe. Hannover konnte den vielseitig einsetzbaren Offensivspieler für ein Jahr verpflichten. Ob die 96er eine Kaufoption auf den Japaner haben, wurde bis dato nicht öffentlich kommuniziert.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen