Nach der abgelaufenen Bundesliga-Saison in Deutschland wollen wir uns nun einige Statistiken genauer anschauen, wobei wir in erster Linie natürlich insbesondere Ausschau nach unseren... Deutsche Bundesliga 2019/20: David Alaba spielt meiste Pässe ins letzte Drittel

Nach der abgelaufenen Bundesliga-Saison in Deutschland wollen wir uns nun einige Statistiken genauer anschauen, wobei wir in erster Linie natürlich insbesondere Ausschau nach unseren rot-weiß-roten Legionären halten! Welche Österreicher befinden sich bei welchen Wertungen vorne mit dabei? Zunächst sahen wir uns zwei Statistiken an, in denen Martin Hinteregger und Marcel Sabitzer ganz vorne lagen. Danach richteten wir unser Augenmerk auf die Zweikämpfe, bei denen Konrad Laimer wie erwartet ganz vorne zu finden ist. Heute stellen wir eine Statistik vor in der David Alaba unumstritten an der Spitze liegt!  Alle Grafiken und Statistiken stammen von Wyscout S.p.a und lassen sich per Mausklick vergrößern.

David Alaba war in der deutschen Bundesliga für die drittmeisten Pässe aller Spieler verantwortlich. Der polyvalent einsetzbare Legionär, der in dieser Saison fantastische Leistungen in der Innenverteidigung der Münchner absolvierte, spielte 2364 Pässe und wurde nur von Sven Bender (2431) und Mannschaftskollegen Joshua Kimmich übertroffen, der mit 2475 Pässen die meisten Zuspiele fabrizierte. In den Top-30 finden sich mit Florian Grillitsch (1650 Pässe) und Martin Hinteregger 1466 Pässe zwei weitere österreichische Legionäre auf den Plätzen 16 bzw. 29.


Quelle: Wyscout S.p.a

David Alaba steht aber auch in einer weiteren Wertung am Podest – und diesmal sogar ganz oben. Der österreichische Nationalspieler war für die meisten Pässe ins letzte gegnerische Drittel verantwortlich. Insgesamt 431 Zuspiele tätigte Alaba ins letzte gegnerische Drittel, womit man auch sieht, was für eine wichtige Rolle er im Spielaufbau einnimmt. Alaba schiebt von der Abwehrkette gerne ins zentrale Mittelfeld, wo er mit einer sehr geringen Fehlerquote hervorragend die Bälle verteilt und immer wieder Anspiele mit viel Raumgewinn versucht.


Quelle: Wyscout S.p.a

Der österreichische Legionär hat auch bei den meisten Pässen ins letzte Drittel pro 90 Minuten die Nase vorne, wobei hier besonders auffällig ist, dass gleich die ersten sechs Plätze von Spielern des FC Bayern München bekleidet werden, was die große Dominanz in der Liga gut wiederspiegelt. Interessanter Weise gleicht sich diese Statistik fast ident mit der österreichischen Liga, wo ebenfalls sechs Spieler des Serienmeisters die ersten sechs Plätze einnehmen. Mit André Ramalho tätigte in Österreich ebenfalls ein Innenverteidiger die meisten Zuspiele ins letzte Drittel (gefolgt von Junuzovic, Wöber, Bernede, Vallci und Ulmer).

Mit Markus Suttner befindet sich ein weiterer ÖFB-Legionär gerade noch in den Top 20.


Quelle: Wyscout S.p.a

Stefan Karger

cialis kaufen