Unsere Jungs, die den Sprung ins benachbarte Deutschland wagten haben sich längst einen Namen gemacht – und dies in einer der besten Ligen der... Legionäre im Einsatz: 1. und 2. deutsche Bundesliga, 22. Spieltag

BundesligaUnsere Jungs, die den Sprung ins benachbarte Deutschland wagten haben sich längst einen Namen gemacht – und dies in einer der besten Ligen der Welt. Nicht grundlos ist die Zahl der Österreicher in der deutschen Bundesliga auf einem Rekordhoch. Doch wie machten sich unsere Legionäre in der jüngsten Vergangenheit und vor allem was bringt die nahe Zukunft? Hier ein kurzer Vorgeschmack aufs kommende Wochenende, erstellt von unserem Kooperationspartner 12termann.at.

1. Deutsche Bundesliga

FC Schalke 04 vs. 1. FSV Mainz 05

Zwei der bislang besten Teams der Rückrunde treffen in Gelsenkirchen aufeinander. Schalke holte in den ersten vier Spielen ebenso viele Siege, auch Mainz konnte drei der ersten vier Matches gewinnen. Für beide geht es in der Partie um internationale Startplätze, Schalke könnte mit einem Sieg auf einen Champions-League-Fixplatz vorstoßen, Mainz steht nur mehr einen Punkt hinter den Euro-League-Qualifikationsplätzen. Christian Fuchs dürfte, wie schon in der letzten Partie, anfangs auf der Bank Platz nehmen, darf allerdings je nach Verlauf der Partie auf einen Einsatz hoffen.

Borussia Mönchengladbach vs. 1899 Hoffenheim

Nach drei Niederlagen zu Beginn der Frühjahrssaison holte Borussia Mönchengladbach in der letzten Runde zumindest einen Punkt gegen Werder Bremen. Durch den Fehlstart fielen die Fohlen auf Rang sechs zurück und bangen somit um einen internationalen Startplatz. Drei Punkte werden gegen Hoffenheim, die 2014 erst einmal verloren haben, aus diesem Grund dringend benötigt. Martin Stranzl gilt als Abwehrchef der Gladbacher und wird auch gegen Hoffenheim von Beginn an seinen Mann stehen dürfen.

VfB Stuttgart vs. Hertha BSC

Da ist es nur noch ein Punkt, der auf den Relegationsplatz gegen den Abstieg fehlt; erneut kassierten die Stuttgarter in der letzten Runde gegen Hoffenheim eine herbe Abfuhr und stecken somit noch tiefer im Abstiegskampf. Am Samstag trifft der VfB auf die Hertha aus Berlin, die in den ersten vier Spielen bei drei Niederlagen nur einmal gewinnen konnte. Für Stuttgart sind drei Punkte Pflicht, will Hertha noch auf die internationalen Startplätze schielen, müssen auch sie drei Zähler holen. Martin Harnik stand im letzten Spiel von Beginn an am Platz, ob es gegen die Berliner wieder für einen Platz in der Startelf reicht, muss abgewartet werden.

1.FC Nürnberg vs. Eintracht Braunschweig

Abstiegskampf pur in Nürnberg. Gelang in der Herbstrunde kein einziger Sieg, steht der 1. FC Nürnberg nach drei Erfolgen aus den ersten vier Spielen im Jahr 2014 plötzlich über dem Strich. Am Samstag trifft der FCN auf die Eintracht aus Braunschweig, die in der vorhergegangenen Runde mit einem Sieg gegen Hamburg wieder ein Lebenszeichen von sich gab, den letzten Tabellenplatz jedoch noch immer innehat. Beide benötigen dringend weitere Punkte, um der Abstiegsregion entkommen zu können. Emanuel Pogatetz stand nach überstandener Verletzung im letzten Spiel wieder im Kader der Nürnberger, könnte seinen Stammplatz aus dem Herbst gegen Javier Pinola jedoch verloren haben.

SC Freiburg vs. FC Augsburg

Nach dem Überraschungssieg gegen die Leverkusener in der ersten Partie der Rückrunde, holte der SC Freiburg in den restlichen drei Spielen nur mehr einen Punkt und fiel somit auf den Relegationsplatz zurück. Am Samstag bekommen es die Breisgauer im nächsten Spiel mit dem FC Augsburg zu tun, der zuletzt zu Hause gegen Nürnberg eine Niederlage hinnehmen musste und dadurch etwas den Anschluss an die internationalen Startplätze verloren hat. Obwohl Philipp Zulechner in den letzten Wochen von seinem Coach ein Einsatz in Aussicht gestellt wurde, fehlte der Neo-Legionär im Kader gegen die Bayern. Möglich, dass Zulechner gegen Augsburg zumindest wieder auf der Bank Platz nehmen darf, Alexander Manninger wird weiter den verletzten Marwin Hitz ersetzen.

Eintracht Frankfurt vs. Werder Bremen

Ein Schickschalspiel für beide Mannschaften, die in der Tabelle punktegleich die Plätze 12 und 13 einnehmen und nur drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt sind. Frankfurt startete mit zwei Siegen und ebenso vielen Niederlagen in das Jahr 2014, Bremen holte zwei Unentschieden sowie zwei Niederlagen. Somit gilt sowohl für Frankfurt als auch für Bremen „Verlieren verboten“, um sich mit Hilfe eines Sieges vorerst etwas aus dem Abstiegssumpf befreien zu können. Mit Sebastian Prödl und Zlatko Junuzovic werden beide österreichischen Exporte, nach guter Leistung gegen Gladbach, wieder von Beginn an um Punkte kämpfen.

Hannover 96 vs. Bayern München

Der Trainereffekt ist bei Hannover fürs Erste verpufft, die letzten beiden Spiele gingen beide mit 0:2 verloren. Am Sonntag treffen die 96er zu Hause auf den überlegenen Tabellenführer aus München und hoffen wieder in die Spur zu finden. Ob das gerade gegen die Bayern gelingt, darf bezweifelt werden, doch ging Hannover in dieser Saison zu Hause erst einmal als Verlierer vom Platz. David Alaba wurde beim 4:0 Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg ob des Champions-League-Spiels gegen den FC Arsenal geschont, dürfte aber gegen Hannover wieder von Beginn an mit von der Partie sein.

2. Deutsche Bundesliga

Energie Cottbus vs. FC Erzgebirge Aue

Die abgeschlagenen Cottbuser erfreuten sich in der letzten Runde dank eines Unentschiedens in Aalen eines Punktes, bleiben aber weiter abgeschlagen am Tabellenende. Nun geht es am Freitagabend zu Hause gegen die Veilchen aus Aue, die zuletzt gegen den 1. FC Kaiserslautern überraschend als Sieger vom Platz gingen und sich somit etwas vom Relegationsplatz gegen den Abstieg absetzten konnten. Aue könnte sich mit einem Auswärtssieg weiter von den Abstiegsplätzen absetzten, für Cottbus gilt das Motto „Hopp oder Drop“.  Österreichs Nationalteamgoalie Robert Almer musste im letzten Spiel auf der Bank Platz nehmen, ob es diesmal wieder für einen Einsatz reicht, bleibt abzuwarten.

Arminia Bielefeld vs. FC Ingolstadt 04

Durch den Sieg im bayrischen Derby gegen 1860 München konnten sich die Schanzer etwas vom Relegationsplatz gegen den Abstieg absetzten und treffen jetzt am 22. Spieltag auf die Arminen aus Bielefeld, die nach einer Niederlage gegen Paderborn auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen sind. Für beide gilt es in diesem Spiel nicht zu verlieren, um sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen zu können. Ramazan Özcan wird auch gegen Bielefeld die Nummer Eins sein, Christoph Knasmüllner saß im letzten Spiel wieder auf der Bank und dürfte dort auch wieder am Freitag Platz nehmen.

Karlsruher SC vs. SV Sandhausen

Mit dem Karlsruher SC und dem SV Sandhausen treffen zwei Überraschungsmannschaften dieser Saison aufeinander. Während sich für den SV Sandhausen nach der Niederlage gegen Köln in der vorangegangen Runde das Thema Aufstieg vorübergehend erledigt hat, liegen die Jungs vom KSC noch immer im Rennen um die Aufstiegsplätze und benötigen aus diesem Grund einen Sieg. Bei den Gästen stehen mit Stefan Kulovits, Marco Knaller und Michael Langer drei Österreicher im Kader, letzterer ist Stammgast auf der Tribüne, die beiden anderen dürften zumindest auf der Bank Platz nehmen.

1. FC Kaiserslautern vs. VfR Aalen

Auf Grund der überraschenden Niederlage in Aue fielen die Roten Teufel auf den vierten Tabellenplatz zurück und haben sich somit vorübergehend aus den Aufstiegsplätzen verabschiedet. Am Sonntag treffen die Spieler um Foda-Nachfolger Kosta Runjaic, mit dem Ziel drei Punkte einzufahren, auf den tabellendreizehnten VfR Aalen, um weiter vom Aufstieg träumen zu können. Der österreichische U21-Nationalspieler Kevin Stöger, der zuletzt nicht nominiert wurde, dürfte wohl auch diesmal im Kader des 1. FC Kaiserslautern fehlen.

VfL Bochum vs. Fortuna Düsseldorf

Nach dem 1:1 gegen den 1.FC Union Berlin in der letzten Runde haben sich für Fortuna Düsseldorf wohl die letzten Möglichkeiten zerschlagen, nochmals die Aufstiegsplätze in Angriff nehmen zu können. Nun gilt es, die restliche Saison mit Blick nach unten geordnet abzuschließen, denn die Abstiegsplätze sind nur fünf Punkte entfernt. Selbiges gilt auch für den VfL Bochum, der allerdings nur vier Punkte vor dem Relegationsplatz liegt.

Michael Liendl hat sich einen Stammplatz bei Düsseldorf gesichert und wird auch gegen den VfL Bochum von Beginn an seine Knochen ins Spiel werfen, Erwin Hoffer hingegen wird wohl mit einem Platz auf der Bank Vorlieb nehmen müssen, Christian Gartner will, nachdem er zuletzt nicht im Aufgebot stand, zumindest wieder auf diese zurück.

Dynamo Dresden vs. FC St. Pauli

Der FC. St. Pauli erlitt in der letzten Partie gegen den VfL Bochum zu Hause überraschend Schiffbruch und einen kleinen Dämpfer, was die Aufstiegsambitionen anbelangt. Gegen Dynamo Dresden, derzeit auf dem Relegationsplatz gegen den Abstieg liegend, sind drei Punkte Pflicht, um weiter von einem möglichen Aufstieg träumen zu können. Michael Gregoritsch kam, nachdem er in der ersten Partie der Rückrunde nicht im Kader stand, gegen Bochum für 34 Minuten von der Bank und wird auf dieser wohl auch gegen Dresden sitzen.

1. FC Köln vs. SpVgg Greuther Fürth

Nach der überraschenden Auftaktniederlage im ersten Spiel der Rückrunde fand das Team von Peter Stöger mit einem Sieg gegen Sandhausen wieder auf die Erfolgsspur zurück und konnte dadurch seinen Vorsprung auf den Tabellenzweiten Greuther Fürth, der lediglich remisierte, auf sechs Punkte ausbauen. Am Montag kommt es nun zwischen dem 1. FC Köln und den Kleeblättern zum absoluten Spitzenspiel der zweiten deutschen Bundesliga. Sollten die Kölner dieses Spiel für sich entscheiden, könnte dies der vorentscheidende Schritt in Richtung Aufstieg gewesen sein. Neo-Teamspieler Kevin Wimmer hat sich im Laufe der Herbstsaison in die Startelf der Kölner gespielt und wird auch im Spitzenspiel von Beginn an dabei sein.

Für eine ausführliche Analyse des kommenden Spieltags verweisen wir auf unsere Partner von 12termann.at: Deutsche Bundesliga, 22. Spieltag – Die Vorschau aus ÖFB-Sicht

12termann.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.