Am ersten Spieltag gelang Aston Villa eine große Überraschung: Auswärts gewann man gegen Arsenal mit 3:1, obwohl man nach wenigen Minuten bereits zurücklag. Am... Die nächste Überraschung? Weimann und die Villans empfangen den FC Liverpool!

Andreas Weimann (Aston Villa)Am ersten Spieltag gelang Aston Villa eine große Überraschung: Auswärts gewann man gegen Arsenal mit 3:1, obwohl man nach wenigen Minuten bereits zurücklag. Am Mittwoch kam es zum Duell mit dem FC Chelsea – erneut ein Auswärtsspiel. Lange konnte man gut mithalten, musste sich aber am Ende mit 1:2 geschlagen geben. Heute steht das Duell mit dem FC Liverpool an. Die Villans werden alles daran setzen, auch dem dritten Favoriten Paroli zu bieten.

Aston Villa sorgte für die erste Sensation der noch jungen Saison: Sie behielten gegen Arsenal, immerhin Stammgast in der Champions League, die Oberhand. Das brachte Arsene Wenger ob seiner Transferpolitik (bzw. dem Fehlen derselben) in schwere Bedrängnis. Beim Verein aus Birmingham löste es dagegen Freudenstürme aus. Schon am Mittwoch stand das vorgezogene Spiel gegen Chelsea unter Jose Mourinho an. Wieder forderte man den vermeintlich übermächtigen Gegner, die Blues erzielten erst in der 71. Minute das 2:1.

Trainer Paul Lambert lässt in einem 4-3-3 System spielen. Das Prunkstück der Mannschaft ist dabei die offensive Dreierreihe. Diese besteht aus dem Linksaußen Agbonlahor, Andi Weimann auf der Position des Rechtsaußen und dem unbestrittenen Star der Mannschaft, Christian Benteke, im Zentrum. Diese drei Spieler waren in dieser Saison bereits für drei Tore und vier Assists verantwortlich.

Aston Villa, das regelmäßig eine der jüngsten Startaufstellungen der Premier League hat, blieb bisher von Verletzungen weitgehend verschont.

Der FC Liverpool musste in den Schlussminuten der Eröffnungspiels gegen Stoke City einen Schreckmoment überstehen: Daniel Agger spielte den Ball im Sechzehner mit der Hand, es gab Elfmeter. Das war der große Moment des Simon Mignolet: Der Neuzugang im Tor der Reds parierte den Elfmeter und sicherte seiner Mannschaft somit die drei Punkte. Davor konnte, trotz zahlreicher Chancen, nur ein Tor erzielt werden. Daniel Sturridge war für den ersten Treffer der Premier League Saison 2013/14 verantwortlich. Dank einer Kombination aus Pech, wie drei Aluminiumtreffer bezeugen, und einer unglaublichen Leistung von Asmir Begovic gelang Liverpool kein weiteres Erfolgserlebnis. Das Spiel endete 1:0.

Wie erwartet hält Brendan Rodgers an seiner bevorzugten Aufstellung fest, dem 4-2-3-1. Gegen Stoke sicherten Gerrard und Lucas in der Defensive ab. Coutinho und Henderson wechselten oft zwischen Linksaußen und der 10er-Position. Rechtsaußen spielte Iago Aspas, die Sturmspitze gab Sturridge. Mit der Rückkehr von Luis Suarez in fünf Spieltagen sollte in die Aufstellung in der Offensive allerdings noch etwas Bewegung kommen. Neuzugang Aly Cissokho, erst am Dienstag von Valencia ausgeliehen, soll Jose Enrique als Linksverteidiger Konkurrenz machen. Für das Spiel heute ist er aber wohl noch kein Thema.

Aktuell ist von der ersten Mannschaft nur Sebastian Coates mit einem Kreuzbandriss verletzt, er ist aber wohl ohnehin nur Innenverteidiger Nummer 4.

Aston Villa bekam einen extrem harten Saisonauftakt zugelost. Manche rechneten damit, dass sie nach drei Spieltagen noch ohne Punkte dastehen werden. Mit ansprechenden Leistungen gegen Arsenal und Chelsea und drei Punkten aus den ersten beiden Spielen, belehrten die Villans ihre Kritiker eindeutig eines Besseren.

Der FC Liverpool hätte sich fast noch selbst um die Früchte seiner Arbeit gebracht. Letztendlich gelang der Auftakt mit drei Punkten und einer ansprechenden Leistung aber. Dieses Niveau muss jetzt bestätigt werden. Um gegen Aston Villa zu bestehen gilt es, die Chancenverwertung zu verbessern. Und vor allem, das teuflische Offensivtrio der Elf aus Birmingham unter Kontrolle zu halten.

Martin Lanner, abseits.at

Martin Lanner

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.