In Kooperation mit Interwetten präsentieren wir euch regelmäßig die interessantesten Spiele der nächsten Tage. In dieser Woche werfen wir einen Blick auf den englischen... FA Cup, 3.Runde: East London und Wales bieten brisante Duelle

Fußball in EnglandIn Kooperation mit Interwetten präsentieren wir euch regelmäßig die interessantesten Spiele der nächsten Tage. In dieser Woche werfen wir einen Blick auf den englischen FA Cup, in dem es in der Runde der letzten 64 zu einigen Duellen zwischen Premier League-Clubs kommt.

West Ham United – Manchester United

Samstag, 18:15 Uhr | The Boleyn Ground, Upton Park, East London

Nach dem traditionellen Weihnachtsstress auf der Insel, bei dem innerhalb von 10 Tagen gleich vier Ligaspieltermine angesetzt waren, ruht die Liga an diesem Wochenende und es steht der FA Cup auf dem Programm. Im größten und ältesten Traditionscup der Welt sind in dieser Saison 758 Vereine am Start, von denen derzeit noch 64 im Bewerb sind. Während bis zur vorigen Runde nur die Vereine von der dritten Ligastufe abwärts im Bewerb aktiv waren, steigen in der aktuellen Runde nun auch erstmals die Vereine der Premier League sowie der Football League Championship (zweithöchste Spielklasse Englands) ein.

Dabei kommt es gleich zu vier Duellen von Clubs der höchsten Spielklasse. In einem dieser Duelle wurde West Ham United gegen das Topteam von Manchester United gelost. Im letzten direkten Duell vor etwas mehr als einem Monat in der Liga konnte das Team von Sir Alex Ferguson einen knappen 1:0-Sieg im heimischen Old Trafford verbuchen, bei dem Robin van Persie das Siegtor bereits in den Anfangssekunden der Partie erzielte. Die letzte direkte Ligabegegnung in London brachte ein sensationelles Spiel, bei dem ein tapferes West Ham United zur Halbzeit aufgrund zweier Elfmeter bereits mit 2:0 führte, ehe man in der zweiten Halbzeit von einem übermächtigen Gegner überrollt wurde und sich den Red Devils doch noch 2:4 geschlagen geben musste, wobei ein herausragender Wayne Rooney innerhalb von 15 Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte.

Der Club aus Nordwestengland geht zwar als klarer Favorit in dieses Duell am Boleyn Ground, jedoch bleibt auch abzuwarten, wie viele A-Spieler der aktuelle Tabellenführer in der Startelf des Cupspiels auflaufen lassen wird. Auch wenn West Ham United mit Ausnahme des Heimsieges gegen Chelsea am 1. Dezember einen schwachen Monat hinter sich hat, sollte man den Ligamittelständler im Cup nicht abschreiben – dass die Hammers aus Ostlondon für Überraschungen gut sind, zeigte auch schon das spektakuläre 4:0 über Manchester United vor etwas mehr als einem Jahr – im (League) Cup.

1: 5,40 – X: 3,70 – 2: 1,55 – jetzt wetten!

 

Swansea City – Arsenal FC

Sonntag, 14:30 Uhr | Liberty Stadion, Swansea

Der walisische Clwb Pêl-droed Dinas Abertawe, besser unter dem Namen Swansea City AFC bekannt, spielt als einziger nichtenglischer Verein mangels Konkurrenz aus dem heimischen Wales in der englischen Premier League mit und konnte sich in seiner ersten Saison nach dem Aufstieg 2010/11 im Mittelfeld festsetzen. In diesem Jahr mauserte sich das Team aus der südwalisischen Stadt zu einem harten, unbequemen Konkurrenten in der Liga, den weder Manchester United, noch Liverpool oder Arsenal bisher biegen konnten. Das Ligaspiel zwischen Swansea City und dem Arsenal FC vor einem Monat brachte sogar eine 0:2-Heimniederlage für die Gunners, die der offensivstarke spanische Mittelfeldspieler Miguel Pérez Cuesta, kurz ‘Michu’ genannt, in den Schlussminuten einer ausgeglichenen Partie mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten besiegelte.

Beide Teams haben die letzten vier Partien nicht verloren, und während Swansea in den letzten Spielen defensiv solider stand als noch zu Beginn der Saison, haben die Gunners in zwei der letzten vier Spiele aus allen Rohren geschossen, wie der 5:2-Auswärtssieg beim damaligen Tabellenschlusslicht Reading und ein spektakuläres 7:3 gegen Nachzügler Newcastle voriges Wochenende zeigt. Die Anzahl der Gegentore gegen die schwächeren Premier League-Teams sollte dem Team von Arsène Wenger jedoch zu denken geben. Hinzu kommt ein mauer 1:0-Auswärtssieg gegen Wigan und ein enttäuschendes Remis in Southampton am Neujahrstag (beides ebenfalls Abstiegskandidaten), sowie die solide Defensive der Swans, welche den Gunners Kopfzerbrechen bereiten kann. Ob sich Arsenal für die Niederlage in der letzten direkten Ligabegegnung nun im Cup revanchieren kann bleibt offen – für ein spannendes Spiel ist in jedem Fall garantiert.

1: 3,10 – X: 3,30 – 2: 2,10 – jetzt wetten!

 

Matthias Buechler, abseits.at

Matthias Buechler