Wie in jeder Woche liefern wir euch auch heute eine Vorschau auf einige der interessantesten Spiele aus internationalen Ligen. Heute blicken wir nach Deutschland... Topspiele am Wochenende: Wichtige Partien fürs Selbstvertrauen von Schalke und Manchester City

Yaya Touré - Manchester CityWie in jeder Woche liefern wir euch auch heute eine Vorschau auf einige der interessantesten Spiele aus internationalen Ligen. Heute blicken wir nach Deutschland und England. In Kooperation mit bet-at-home.com informieren wir euch über Details zu den Spielen, die wichtigsten Ausfälle und den aktuellen Wettquoten.

 

Eintracht Braunschweig – FC Schalke 04
Samstag, 19.10.2013 | 15:30 Uhr | Eintracht-Stadion | Schiedsrichter Hartmann

Der Aufsteiger aus Braunschweig ist zwar weiterhin mit nur vier Punkten am Tabellenende anzutreffen, doch in der letzten Bundesligarunde gelang den Gelb-Blauen ein historischer Triumph. Auswärts beim VfL Wolfsburg siegte die Eintracht im Derby mit 2:0 und rührte die Fans damit zu Freudentränen. An der allgemeinen Ausgangslage ändert dies aber freilich nichts, denn Braunschweig wird weiterhin gegen den Abstieg ankämpfen müssen. Ein Motivationsschub ist nun zwar zu erwarten, aber die Eintracht hat in der starken deutschen Bundesliga ein qualitatives Grundproblem. Mit den verletzten Petkovic, Correia und Hochscheidt, sowie dem gelbgesperrten Theuerkauf fallen auf Seiten der Eintracht vier Spieler aus.

Auch der FC Schalke 04 konnte zuletzt Selbstvertrauen tanken: Einerseits mit dem 4:1-Sieg in der Liga gegen Augsburg, der allerdings nicht ungefährdet war, andererseits mit dem 1:0-Auswärtssieg in der Champions League beim FC Schalke 04. Das Spiel in Braunschweig hat für die Form und die Gesamtverfassung Schalkes auch mittelfristige Auswirkungen: Nächste Woche geht es in der Champions League zu Hause gegen Chelsea und vier Tage später empfangen die Knappen Borussia Dortmund zum Revierderby. Ein Erfolgserlebnis gegen Braunschweig ist somit mehr als nur wichtig. Allerdings hat Schalke mit Personalsorgen zu kämpfen. Insgesamt fallen neun Spieler verletzt aus, darunter auch die Schlüsselakteure Kevin-Prince Boateng, Jefferson Farfan und Klaas-Jan Huntelaar.

Wettquoten bet-at-home
1: 4,80 | X: 3,60 | 2: 1,70 – jetzt wetten!

 

Aston Villa – Tottenham Hotspur
Sonntag, 20.10.2013 | 17:00 Uhr | Villa Park | Schiedsrichter Dowd

Zu Beginn der neuen Saison war man von den Ergebnissen von Aston Villa durchaus beeindruckt. Erst jetzt ist klar, wie hoch etwa der Erstrunden-Auswärtssieg bei Arsenal einzuschätzen ist. Doch in den Spielen gegen Newcastle (1:2, h) oder zuletzt Hull (0:0, a) fand doch noch ein wenig Ernüchterung Einzug im Lager des Teams in Weinrot-Blau. Auch wenn zwischendurch Manchester City dank eines Weimann-Siegtores mit 3:2 besiegt wurde. Bevor es für Villa in einen relativ gemütlichen November geht, gilt es nun noch zwei harte Brocken im Oktober zu überwinden. Vor dem Heimspiel gegen Everton in der kommenden Woche ist am Sonntag Tottenham zu Gast. Die Spurs konnten erst vor vier Wochen im League Cup auswärts gegen Aston Villa mit 4:0 siegen. Aston Villa, bei denen Andreas Weimann als Rechtsaußen gesetzt ist, muss auf die verletzten Okore und N’Zogbia verzichten. Und auch der Einsatz von Superstar Christian Benteke ist noch fraglich…

Tottenham verfügt heuer über eine beachtliche Kaderdichte und gilt im Villa Park als Favorit. Die Jungs von der White Hart Lane verloren in der vergangenen Runde mit 0:3 gegen West Ham United und haben etwas gutzumachen. Allerdings gewann Tottenham in der laufenden Saison fünf von sechs Auswärtspflichtspielen und verlor nur das Derby bei Arsenal mit 0:1. Die Ausfälle von Capoue, Rose und Lennon sollte der massive Kader von André Villas-Boas abfedern.

Wettquoten bet-at-home
1: 3,90 | X: 3,30 | 2: 1,95 – jetzt wetten!

 

Weitere Vorschauen sind auch im Fußballblog von bet-at-home.com zu finden – inklusive Tipps der Experten zum Nachspielen!

 

West Ham United – Manchester City
Samstag, 19.10.2013 | 18:30 Uhr | Upton Park | Schiedsrichter Oliver

Nach besagter Sensation auswärts bei Tottenham geht West Ham mit breiter Brust ins Duell mit den steinreichen Citizens. Die Tore gegen die Spurs besorgten Reid, Vaz Té und Jungstar Ravel Morrison. Trotzdem steht die Mannschaft aktuell mit acht Punkten nur auf Platz 13 der Premier League Tabelle. West Ham ist ein Team ohne echte Stars: Am ehesten als solcher zu bezeichnen ist der baumlange Angreifer Andy Carroll, der aber weiterhin eine Fußverletzung mitschleppt und noch bis Dezember ausfällt. Gegen City werden außerdem Collins und der Franzose Alou Diarra fehlen. Das zentrale Mittelfeld im 4-4-2 von Sam Allardyce werden demnach Mark Noble und Kevin Nolan organisieren.

Beim Tabellenfünften Manchester City war das 3:1 gegen Everton vor zwei Wochen schon ein wichtiger Meilenstein, um keine Minikrise eingestehen zu müssen. Zuvor waren die Hellblauen beim 1:3 gegen Bayern München mindestens eine Nummer zu klein und vom bitteren 2:3 bei Aston Villa in der Woche zuvor berichteten wir bereits. Der nächste Ligagegner nach West Ham ist Chelsea, das aktuell nur einen Punkt vor City liegt und in dieser Runde zu Hause auf Cardiff City trifft. Der Meister von 2012 braucht also einen Erfolg, um im direkten Duell mit Chelsea die Chance zu haben, an den Blues vorbeizuziehen. Auch wenn Kompany und Rodwell ausfallen, sollte ein Erfolg bei den Hammers aber im Rahmen des Möglichen sein.

Wettquoten bet-at-home
1: 5,25 | X: 3,60 | 2: 1,65 – jetzt wetten!

 

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.