Die Wintertransferzeit 2021/22 neigt sich ihrem Ende zu, ist in manchen Ländern bereits abgeschlossen. Wir fassen die letzten wichtigen Übertritte kompakt zusammen. Christian Eriksen... Eriksen kehrt auf den Fußballplatz zurück, Barcelona holt Aubameyang

Die Wintertransferzeit 2021/22 neigt sich ihrem Ende zu, ist in manchen Ländern bereits abgeschlossen. Wir fassen die letzten wichtigen Übertritte kompakt zusammen.

Christian Eriksen

OM, 29, DEN | vereinslos – > Brentford FC

Die Sensation ist perfekt: Christian Eriksen kehrt auf den Fußballplatz zurück. Es werden emotionale Szenen sein, wenn der 29-jährige dänische Spielmacher erstmals nach seinem bei der EM 2021 erlittenen Herzstillstand für seinen neuen Klub Brentford den Platz betreten wird. Eriksen unterschreibt vorerst bis zum Saisonende, zumal es zu seinem Gesundheitszustand natürlich noch viele offene Fragen gibt. Von den Ärzten bekam der 109-fache Nationalspieler allerdings grünes Licht. Mitte Dezember 2021 wurde Eriksens Vertrag bei Inter Mailand aufgelöst, weil die Serie A es nicht erlaubt, dass Spieler mit implantierten Herzschrittmachern spielen.

Pierre-Émerick Aubameyang

ST, 32, GAB | Arsenal FC – > FC Barcelona

Nach vier Jahren verlässt der 72-fache gabunische Teamspieler Pierre-Émerick Aubameyang die Gunners und wechselt ablösefrei nach Barcelona. Der gebürtige Franzose unterschreibt bei der Blaugrana bis Sommer 2025. In der laufenden Saison war Aubameyang für Arsenal nur noch in 14 Premier-League-Spielen zum Einsatz gekommen, in denen er vier Tore erzielte. Insgesamt erzielte der einstige Goalgetter der Gunners 92 Tore in 163 Spielen für den Klub. Nur für Dortmund war Aubameyang noch erfolgreicher und traf in 213 Spielen 141-mal. Zuletzt wurde der 32-Jährige auch mit dem AC Milan, Juventus Turin, dem FC Sevilla, Olympique Marseille und Al-Hilal Riad in Verbindung gebracht worden.

Oliver Kragl

LM, 31, GER | vereinslos – > US Avellino

Seit einem halben Jahr war der ehemalige Ried-Legionär Oliver Kragl auf Vereinssuche. Nun fand der 31-Jährige in der dritten italienischen Spielklasse einen neuen Klub und schließt sich für den Rest der Saison mit Option auf ein weiteres Jahr der US Avellino an. Kragl war vor sechs Jahren von der SV Ried zu Frosinone gewechselt und spielte danach für Crotone, Foggia, Ascoli und Benevento. In der Serie B kam der gefürchtete Distanzschütze auf 22 Tore und 26 Assists in 129 Partien.

Bafetimbi Gomis

ST, 36, FRA | Al-Hilal Riad – > Galatasaray

In der Saison 2017/18 wurde der Franzose Bafetimbi Gomis mit 29 Treffern türkischer Torschützenkönig – in seiner einzigen Saison für Galatasaray. 3 ½ Jahre später kehrt Gomis nach Istanbul zurück und unterschreibt einen Vertrag bis Sommer 2023. Der senegalesisch-stämmige Angreifer, der zwölfmal für die französische Nationalelf spielte, hatte zuletzt sehr erfolgreich in Saudi-Arabien für Al-Hilal Riad gespielt und dort in 147 Spielen 107 Tore erzielt. Im Laufe seiner Zeit in der Wüste soll Gomis über 40 Millionen Euro verdient haben. Nun schließt er sich ablösefrei seinem Ex-Klub ab, der im Sommer 2018 sechs Millionen Euro Ablöse für den 184cm großen Mittelstürmer erhielt.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen