Wie vor jedem EC-Spieltag wollen wir uns auch heute das eine oder andere Spiel genauer ansehen und ein wenig Vorfreude auf die Partien verbreiten.... EC-Vorschau: Rapid und Sturm vor Einzug in die EL-Gruppenphase

Wie vor jedem EC-Spieltag wollen wir uns auch heute das eine oder andere Spiel genauer ansehen und ein wenig Vorfreude auf die Partien verbreiten. Der SK Rapid und der SK Sturm haben nach den beiden Heimspielsiegen sehr gute Chancen in die Gruppenphase der Europa League aufzusteigen. Der LASK geht für uns trotz des Unentschiedens im Hinspiel als leichter Favorit ins Rückspiel.

Zorya Luhansk – SK Rapid Wien

Donnerstag, 26. August 2021, 18:30 Uhr

Nach dem 3:0-Heimsieg sollte der SK Rapid mit mehr als eineinhalb Beinen in der EL-Gruppenphase stehen, doch das Ergebnis aus dem Hinspiel spiegelt die Kräfteverhältnisse keineswegs wider, weshalb Vorsicht geboten ist. Während die Hütteldorfer in den ersten 90 Minuten sehr effizient agierten und ihre Torchancen gut nutzten, vergaben die Ukrainer zahlreiche Chancen. Laut den Expected-Goal-Werten von 1.39:2.49 aus Sicht des SK Rapid, war dieser Sieg sehr glücklich, noch dazu in dieser Höhe.

Es ist gut möglich, dass beide Stammtorhüter dieses Spiel nur von der Tribüne oder der Ersatzbank sehen werden, da sich die beiden Goalies am Wochenende bei ihren Meisterschaftsspielen leicht verletzten. Luhansk gewann das Liga-Spiel gegen Mariupol auswärts mit 4:3 und machte damit in der Tabelle drei Plätze gut. Die nun auf Platz 7 liegenden Ukrainer bevorzugen ein schnelles Umschaltspiel mit einer fluiden Offensive, doch der SK Rapid wird dem Gegner aufgrund des Ergebnisses aus dem Hinspiel hoffentlich nicht allzu viel Räume anbieten – im Gegenteil, man kann davon ausgehen, dass die Hütteldorfer aus einer gesicherten Offensive Konterchancen suchen werden, was gegen die nicht sattelfeste Luhansk-Abwehr ein gutes Rezept sein könnte. Kräfte sparen darf man allerdings nicht gegen den durchaus unangenehmen Gegner, auch wenn in wenigen Tagen das Wiener Derby anstehen wird.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen dem SK Rapid und Luhansk findet ihr bei wettbasis.com

SK Sturm Graz – NS Mura

Donnerstag, 26. August 2021, 21:00 Uhr

Für den SK Sturm sollte beim Rückspiel gegen den slowenischen Meister NS Mura nicht viel anbrennen. Die Blackies gewannen auswärts mit 3:1 und der Gegner befindet sich aktuell nicht in einer bestechenden Form, auch wenn er am Wochenende beim fünften Versuch in der heimischen Liga endlich zum ersten Mal einen Sieg einfahren konnte. Beim 1:0-Heimsieg gegen Celje fiel das Tor allerdings erst in der 90. Minute. Im Gegensatz zu den Slowenen befinden sich die Grazer auf einem guten Weg in der aktuellen Saison und haben bis auf den Saisonauftakt gegen RB Salzburg noch keine Niederlage hinnehmen müssen.

Sollte Mura die Partie drehen wollen und äußerst offensiv agieren, werden die Blackies zu einigen Konterchancen kommen. Mura hat aktuell nicht die spielerische Klasse um Ilzers Mannschaft zu dominieren oder in wirkliche Verlegenheit zu bringen. Alles andere als ein Aufstieg der Grazer wäre eine große Sensation, die den Sturm-Fans allerdings so gut wie sicher erspart bleiben wird.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Sturm Graz und Mura findet ihr bei wettfreunde.net

FC St. Johnstone – LASK Linz

Donnerstag, 26. August 2021, 20:00 Uhr

Wir wollen zum Abschluss auch noch einen Blick auf das LASK-Spiel gegen St. Johnstone werfen. Die Thalhammer-Elf trifft in der Qualifikation für die Europa Conference League auf den schottischen Vertreter, der in Linz ein 1:1-Unentschieden erkämpfte. Der LASK hat zum Auftakt der neuen Saison noch nicht richtig in die Spur gefunden, denn nach dem Auftaktsieg gegen Altach in der ersten Runde der heimischen Meisterschaft gab es in der Liga noch keinen Sieg. Dies liegt auch an den zahlreichen verletzten Spielern, die Thalhammer nicht zur Verfügung stehen, wobei in den kommenden Partien einige Akteure wieder einsatzbereit sein sollten. Nicht mit dabei ist jedenfalls Mittelfeld-Motor Lukas Grgic, der nach einer Verletzung einige Wochen ausfallen dürfte.

Für St. Johnstone läuft es allerdings auch alles andere als passabel aktuell. In den bisherigen sieben Pflichtspielen gelang dem Fünften der letzten Saison bis dato noch kein einziger Sieg. Die beiden 1:1-Unentschieden in den Europacup-Partien gegen den LASK und Galatasaray waren die größten Erfolge, wobei Johnstone das Rückspiel gegen den türkischen Vertreter zuhause mit 2:4 verlor. Bei allem Respekt vor dem Gegner befindet sich der LASK im Rückspiel in der Favoritenrolle, zumal mit Wiesinger und Letard zwei weitere Akteure wieder einsatzbereit sein sollten.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen St. Johnstone und dem LASK findet ihr bei wettfreunde.net

Stefan Karger

cialis kaufen