Wie vor jedem Europacup-Spieltag blicken wir auch heute wieder auf die eine oder andere interessante Paarung. Heute treffen unter anderem die Hartberger auf den... EC-Vorschau: Überrascht Hartberg auch international?

Wie vor jedem Europacup-Spieltag blicken wir auch heute wieder auf die eine oder andere interessante Paarung. Heute treffen unter anderem die Hartberger auf den polnischen Tabellendritten des Vorjahres.

Piast Gliwice – TSV Hartberg

Donnerstag, 17.09.2020, 20:00 Uhr

Den TSV Hartberg darf man ruhig als eine der Überraschungsmannschaften aus dem Vorjahr bezeichnen, denn die Steirer zogen nicht nur ins obere Playoff ein, sondern boten dort auch durchwegs starke Leistungen. Auch in der österreichischen Bundesliga vertrauen viele nominell schwächere Mannschaften auf eine kompakte Defensive und einen eher destruktiven Spielstil – nicht so der TSV Hartberg. Unter Trainer Markus Schopp war besonders das Spiel mit dem Ball sehenswert, denn seine Mannschaft suchte in erster Linie spielerische Lösungen und baute das Spiel von hinten sehenswert auf. Die Automatismen, die beim Herausspielen aus dem eigenen Strafraum aufgebaut wurden, funktionierten bis auf einige Ausnahmen richtig gut und vorne durften die Steirer auf die Torgefährlichkeit von Dusan Tadic vertrauen, der die meisten Chancen eiskalt nutzte und in der Endabrechnung auf 17 Treffer kam. Der Stürmer blieb den Hartbergern ebenso wie sein kongenialer Partner Rajko Rep erhalten, sodass sich die Fans auch gegen Piast Gliwice Hoffnungen auf Tore machen dürfen.

Der polnische Gegner, der in der Saison 2018/19 überraschend die Liga vor Legia Warschau gewann und in der vergangenen Saison auf den dritten Platz landete, erwischte einen Fehlstart in die neue Saison. Nach drei Spieltagen liegen sie nämlich mit nur einem Punkt auf dem vorletzten Platz und warten in der Liga noch immer auf ihren ersten Treffer! Nur gegen Dinamo Minsk, in der ersten Qualifikationsrunde der Europa League, durften sich die Fans beim 2:0-Auswärtssieg über Tore ihrer Mannschaft freuen. Dies liegt wohl auch daran, dass man mit den spanischen Mittelstürmer Jorge Félix verlor, der nach Vertragsende ablösefrei zu Sivaspor wechselte.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Piast Gliwice  und Hartberg findet ihr bei wettfreunde.net

IFK Göteborg – FC Kopenhagen

Donnerstag, 17.09.2020, 18:00 Uhr

In der 2. Runde der Europa-League-Qualifikation kommt es zu einem interessanten skandinavischen Duell. Der schwedische Pokalsieger IFK Göteborg, der in der Kalendermeisterschaften 2019 den siebten Platz belegte, trifft auf den dänischen Vizemeister, der sich nur dem FC Midtjylland geschlagen geben musste. IFK Göteborg befindet sich in der Kalendermeisterschaften 2020 nur auf dem 12. Tabellenplatz und muss sich sogar noch Abstiegssorgen machen. Zwischen dem 6. August und dem 10. September holte die Mannschaft in acht Pflichtspielen keinen einzigen Sieg. Letze Runde gelang ein kleiner Befreiungsschlag nachdem man Falkenberg auswärts mit 3:0 besiegte.

Der FC Kopenhagen absolvierte in der neuen Saison bislang nur eine einzige Partie und setzte diese in den Sand. Im Auswärtsspiel gegen den Odense Boldklub setzte es eine 2:3-Niederlage. Davor absolvierten die Dänen das letzte Pflichtspiel im Viertelfinale der Europa League gegen Manchester United, das auswärts mit 0:1 verloren wurde. Trotz des Fehlstarts in der Liga wird der FC Kopenhagen als recht klarer Favorit gegen die Schweden in die Partie gehen.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Göteborg und Kopenhagen findet ihr bei wettfreunde.net

Stefan Karger