Heute Abend kommt es zum Showdown zwischen dem Chelsea FC und dem Arsenal FC. Die beiden Premier-League-Klubs treffen in Baku aufeinander, wobei die UEFA... EL-Finale 2019: Holt Hazard im letzten Spiel für Chelsea den Pokal?

Heute Abend kommt es zum Showdown zwischen dem Chelsea FC und dem Arsenal FC. Die beiden Premier-League-Klubs treffen in Baku aufeinander, wobei die UEFA für die Vergabe des Austragungsortes viel Kritik erntete. Auch wir meldeten uns vor wenigen Tagen mit einem Kommentar zu Wort. Im Folgenden wollen wir uns nun aber auf die sportliche Aspekte des Finales konzentrieren.

Chelsea FC – Arsenal FC

Mittwoch, 21:00 Uhr

Es kommt nicht oft vor, dass Teams aus dem gleichen Land ein Europa-League-Finale bestreiten. 2011 kam es im Finale zum Duell zwischen Porto und Braga, ein Jahr danach setzte sich Atletico gegen Bilbao klar mit 3:0 durch. Ansonsten trafen stets Klubs aus zwei verschiedenen Nationen aufeinander.

Chelsea wird heute voraussichtlich auf Mittelfeldmotor N’Golo Kanté verletzungsbedingt verzichten müssen. Die beiden Herren mit dem Doppelnamen, Ruben Loftus-Cheek und Callum Hudson-Odoi fallen, so wie Antonio Rüdiger, ebenfalls mit Verletzungen aus. Es ist noch nicht klar ob im Sturmzentrum Olivier Giroud oder Gonzalo Higuain starten wird, ebenso hat Trainer Maurizio Sarri rechts außen die Wahl zwischen Willian und Pedro. Apropos Maurizio Sarri: Der Coach verließ beim Abschlusstraining die Trainingseinheit wutenbrannt vorzeitig, angeblich weil er wütend darüber war, dass er keine Standardsituationen einstudieren konnte, da das Training bis zum Schluss frei für die Öffentlichkeit zugänglich blieb. Sarri steht aktuell übrigens auch als zukünftiger Juventus-Coach hoch im Kurs. Fix ist es, dass diese Partie das letzte Pflichtspiel des Belgiers Eden Hazard ist, der in der kommenden Saison für Real Madrid auf Torjagd gehen wird.

Die Gunners müssen aus politischen bzw. sicherheitstechnischen Gründen auf den Armenier Henrikh Mkhitaryan verzichten. Danny Welbeck ist angeschlagen, Hector Bellerin und Aaron Ramsey fallen fix für die Partie aus. Petr Cech wird seine allerletzte Partie als Profi absolvieren und wohl gegenüber Bernd Leno in diesem Endspiel den Vorzug bekommen. Unai Emery, der nur allzu gut weiß wie man Endspiele gewinnt, wird sich im offensiven Mittelfeld zwischen Mesut Özil und Alex Iwobi entscheiden müssen.

Der Chelsea FC ist seit 17 Europa-League-Partien ungeschlagen und hat seit sieben Pflichtspielen keine Partie mehr verloren.  In den letzten sechs Begegnungen zwischen den beiden Team gab es dreimal eine Punkteteilung, einmal setzte sich Chelsea und zweimal Arsenal durch. Das letzte Mal trafen die Teams am 19.01.2019 aufeinander, als sich Arsenal nach Treffern von Lacazette und Koscielny mit 2:0 durchsetzte.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Arsenal und Chelsea findet ihr auf wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf die Partie wird euch ebenfalls geboten.

Für unseren Kooperationspartner tipp3 ist der Chelsea FC der leichte Favorit:

 

Stefan Karger