Heute werden die beiden letzten Halbfinalisten in der UEFA Europa League ermittelt. Manchester United und Inter Mailand warten auf ihre Gegner. Wir haben uns... EL-Viertelfinale: Wer spielt gegen Man. United und Inter?

Heute werden die beiden letzten Halbfinalisten in der UEFA Europa League ermittelt. Manchester United und Inter Mailand warten auf ihre Gegner. Wir haben uns die heutigen Abendpartien genauer angesehen.

Shakhtar Donetsk – FC Basel

Dienstag, 11.8.2020, 21:00 Uhr

Der FC Basel hat an Dominanz eingebüßt bzw. musste diese an die Young Boys Bern abgeben. In den letzten drei Jahren verpasste man den Meistertitel jeweils deutlich, dieses Jahr wurden die Basler unter Ex-Teamchef Marcel Koller sogar nur Dritter. Dennoch gibt es den Silberstreif Europacup und nach dem überzeugenden Weiterkommen gegen Eintracht Frankfurt möchten die Schweizer nun auch Shakhtar Donetsk ärgern. Personell gibt es allerdings einige Sorgen: Zuffi, Ramires, Zhegrova und Torhüter Omlin fallen aus und so kann man „Auf Schalke“ gegen die Ukrainer nicht in absoluter Bestbesetzung auflaufen.

Aber auch Shakhtar Donetsk hat so seine Probleme: Linksverteidiger Ismaily fehlt weiterhin, dazu hat man durch die Ausfälle von Vakula, Malyshev und Tankovskiy Probleme in der Kaderdichte. Allerdings präsentierte sich die Mannschaft des portugiesischen Trainers Luis Castro zuletzt eiskalt, besiegte Wolfsburg mit 3:0, wobei die drei Treffer allesamt ab der 89.Minute fielen. Insgesamt ist Shakhtar nun schon seit zehn Pflichtspielen ungeschlagen und da man nun hintereinander Benfica und Wolfsburg aus dem Bewerb kegeln konnte, hat man zumindest die Rolle des hoffnungsvollen Außenseiters inne. Der Sieger der Partie trifft am Sonntag in Köln auf Inter Mailand.

Eine ausführliche Vorschau auf das Spiel Shakhtar Donetsk gegen FC Basel findet ihr auf wettbasis.com

Wolverhampton Wanderers – FC Sevilla

Dienstag, 11.8.2020, 21:00 Uhr

In Duisburg treffen die Wolves auf den Rekordsieger der Europa League, den FC Sevilla. Der Tabellenvierte der abgelaufenen La-Liga-Saison ist der letzte verbliebene spanische Vertreter, während die Wolverhampton Wanderers mit einem Sieg Manchester United als zweites englisches Team ins Halbfinale nachfolgen könnten. Dabei könnte es sogar zu einem englischen Duell kommen, denn der Sieger des Spiels trifft am kommenden Montag in Düsseldorf auf die Red Devils.

Sevilla hat bereits „K.O.-Spiel-Erfahrung“, nachdem zuletzt die AS Roma in einer einzelnen Partie mit 2:0 besiegt wurde. Die Wolves hatten sich im Achtelfinale in zwei Partien gegen Olympiakos Piräus durchgesetzt. Mit dem siebten Platz in der englischen Premier League zeigten die Wolves erneut, dass sie seit ihrem Aufstieg im Jahr 2018 eindrucksvoll in der Premier League etablieren konnten. Der portugiesische Coach Nuno Espirito Santo installierte einen spielerischen Wiedererkennungswert und die Möglichkeit einen Titel zu holen, wollen die Engländer sicher am Schopf packen, wobei mit Sevilla nun der turniererfahrenste Gegner wartet. Beide Mannschaften beklagen keine Ausfälle und die Trainer Nuno und Lopetegui können aus dem Vollen schöpfen.

Eine ausführliche Vorschau auf das Spiel Wolverhampton Wanderers gegen Sevilla findet ihr bei wettfreunde.net

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen