Der SK Rapid zitterte sich gestern in Bukarest in die EL-Gruppenphase! Trotz einer 1:2-Niederlage gelang den Grün-Weißen der auch in finanzieller Hinsicht äußerst wichtige... Rapid-Fans: „Eine der schönsten Niederlagen aller Zeiten“

Der SK Rapid zitterte sich gestern in Bukarest in die EL-Gruppenphase! Trotz einer 1:2-Niederlage gelang den Grün-Weißen der auch in finanzieller Hinsicht äußerst wichtige Aufstieg. Dabei sah es lange Zeit nicht gut aus, denn die Rumänen lagen mit 2:0 vorne und speziell in den ersten 45 Minuten kamen die Gäste überhaupt nicht in die Partie. Wir sehen uns an was die Rapid-Fans zum gestrigen Spiel sagen.

LaDainian: „Eine der schönsten Niederlagen aller Zeiten, ich habe Schweißperlen auf der Stirn und Tränen in den Augen. Danke dem Sonnigott, danke Strebinger!! Und ein spezielles haha geht an den Präsidenten von FCSB, in your Face.“

Ipoua #24: „Mit Ruhm bekleckert haben wir uns nicht – aber auch heute wie letztes Spiel in der Liga – es ist mir komplett egal, wir sind in der Gruppenphase und stecken das Geld ein – das ist das einzige was zählt.“

Stanley-Stiff: „Freude! Weil wir Europapokal im Herbst haben, drinnen sind und es Rapid einfach enorm hilft. Die Leistung war aber ein Wahnsinn. Ich würde meinen: so schlecht haben wir uns noch nie für die Euro League qualifiziert. Hoch Rapid!“

Schimli: „Ich packe es nicht, dass ein Abwehrriegel von uns mal hält. Momentan überwiegt die Erleichterung, ganz egal wie. Um alles andere kann man sich morgen Gedanken machen.“

Starostyak: „Irre. Absolut irre. Der rumänische Goalie. Unser Goalie. Die Wechsel, egal.“

archer: „Sollte der Aufstieg entscheidend für einen Verbleib von Djuricin sein, dann gute Nacht. Eine schlechtere Leistung habe ich selten gesehen. Das Tor setzt dem Ganzen die Krone auf.“

Silva: „FCSB war sicher nicht stark, Wirtshaustruppen ist das aber sicher auch keine. Wir haben uns mal wieder als ungesetzte Mannschaft gegen eine gesetzte durchgesetzt, selbst wenn es sicher deutlich schwierigere Lose gegeben hätte.“

Thune: „Ich sehe das Spiel wie der Karl Heinz Grasser … Wenn die Millionen am Konto sind interessierts niemanden mehr wie die da hingekommen sind.“

Doena: „Total irre Partie, wenn ich das als Neutraler sehe kann man das vollends genießen, als Fan ist es teilweise schon hart gewesen, erst bei der Zettel-Aktion konnte man dann aufatmen und lachen.“

Barnstormer: „Sonni und Strebinger müssen auf Händen aus dem Stadion getragen werden. Auer zum Schluss auch toll.“

OoK_PS: „Also wenn diese Wechsel schiefgehen, kannst Djuricin gleich dort lassen. Ich bin zwar kein Taktikgenie, aber sich komplett einzumauern, versteh ich einfach nicht. Wenn es dann in die Verlängerung geht, stehst du komplett mit dem Rücken zur Wand und hast keine Offensive mehr am Platz. Danke Strebinger, danke Steaua-Keeper.“

ContractChiller: „Diese Mannschaft macht einfach fertig. Erste Halbzeit zum Fremdschämen, das war noch schlimmer als gegen den WAC. Auch wenn heute nur der Aufstieg zählt und enorm wichtig für den Klub und die Mannschaft, aber auch für den österreichischen Fußball insgesamt ist, so wirklich stolz und froh kann ich nach dem Dargebotenen einfach nicht sein.“

#17: „Alles was zählt sind die 8 Millionen und sonst nichts. Ganz egal ob wir jetzt sechs Mal in der Gruppenhase untergehen oder nicht. Das Geld wird den Verein weiterbringen und ja, das geht auch auf die Kappe von Djuricin.“

Lichtgestalt: „Grausame Leistung gegen einen unterklassigen Gegner und ein Aufstieg dank Richard Strebinger und mit mehr Glück als Verstand. In der Gruppenphase kriegen wir auf den Deckel, aber das ist egal – alles was jetzt kommt ist Kür. Die Millionen sind verdient, mehr ist heuer nicht drin.“

Stefan Karger