Salzburg ließ Ajax Amsterdam auch im Rückspiel keine Chance und zog furios in das Achtelfinale der Europa League ein. Dort wartet nun das Prestigeduell... Update zur Fünfjahreswertung: Direktes Duell um den fixen CL-Platz

UEFA LogoSalzburg ließ Ajax Amsterdam auch im Rückspiel keine Chance und zog furios in das Achtelfinale der Europa League ein. Dort wartet nun das Prestigeduell mit dem FC Basel. Setzt sich Salzburg gegen die Schweizer durch, hat Österreich erstmalig einen Fixplatz in der Champions League vor Augen – aber auch noch nicht sicher.

12. Griechenland

Für PAOK Saloniki gab es im Europa-League-Rückspiel bei Benfica nichts zu holen. Nach der knappen Heimniederlage verlor die Truppe von Huub Stevens in Portugals Hauptstadt klar mit 0:3. Gute Chancen hat dafür Olympiakos Piräus, das Viertelfinale der Champions League zu erreichen. Die Griechen schlugen im Hinspiel ein erschreckend schwaches Manchester United mit 2:0 und reisen nun als Favoriten nach England.

Nächste Runde:

CL: Manchester United – Olympiakos

13. Schweiz

Nach der tristen Nullnummer im Hinspiel ließ Basel Maccabi Tel-Aviv auf eigenem Platz keine Chance und fertigte die Israelis mit 3:0 ab. Basel steht somit zum dritten Mal en suite in einem Europacup-Achtelfinale.

Nächste Runde:

EL: Basel – Salzburg

14. Österreich

Dass Ajax auch in Salzburg nur drei Gegentore hinnehmen musste, war der Abschlussschwäche der Gastgeber geschuldet. Die Mozartstädter spielten den niederländischen Tabellenführer auch im Rückspiel an die Wand und zogen erstmals in der Ära Red Bull in ein europäisches Achtelfinale ein.

Nächste Runde:

EL: Basel – Salzburg

15. Tschechien

Totgesagte leben länger, das gilt in dieser Saison vor allem für tschechische Vereine. Trotz deutlicher spielerischer Unterlegenheit kam Viktoria Plzeň bei Shakhtar Donezk zu einem 2:1-Sieg, was nach dem Remis aus dem Hinspiel zum Weiterkommen reichte. Slovan Liberec spielte in Alkmaar 1:1 und hatte in der Schlussphase mehrere gute Chancen, um die Partie zu gewinnen, so mussten die Tschechen aber die Segel streichen.

Nächste Runde:

EL: Olympique Lyon – Viktoria Plzeň

16. Rumänien

Alle Vereine bereits ausgeschieden

17. Israel

Die Zuversicht vor dem Duell mit dem FC Basel war in Israel groß gewesen, doch am Ende kehrte Ernüchterung ein. Maccabi Tel-Aviv kam in der Schweiz mit 0:3 gehörig unter die Räder und konnte damit nicht Revanche für das Ausscheiden in der Champions-League-Qualifikation nehmen.

18. Zypern

Alle Vereine bereits ausgeschieden

Aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung (Punktgewinne seit Saisonbeginn inklusive Bonuspunkten in Klammern):

12. Griechenland: 33,600 (6,100)

13. Schweiz: 32,025 (6,100)

14. Österreich: 30,725 (7,600)

15. Tschechien: 28,850 (7,500)

16. Rumänien: 27,257 (6,875)

17. Israel: 26,875 (5,750)

18. Zypern: 23,250 (2,750)

Fazit der aktuellen Runde

Wie erhofft entschied Salzburg auch das Rückspiel gegen Ajax für sich und schaufelte weitere wichtige Zähler auf das österreichische Punktekonto. Das Duell mit Basel steht nun ganz im Zeichen des Kampfs um den 13. Platz in der UEFA-Fünfjahreswertung und der damit einhergehenden sehr hohen Wahrscheinlichkeit, dass der Meister des jeweiligen Landes in der Saison 2015/16 direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert ist.

Der Vorsprung der Eidgenossen beträgt momentan 1,3 Punkte und da es für einen Sieg 0,4 Zähler gibt, hätte Österreich auch im Falle von zwei Salzburger Erfolgen noch einen Rückstand von 0,3 Punkten (für das Erreichen des Viertelfinales werden 0,2 Bonuspunkte gutgeschrieben). Um Österreich auf den so lukrativen 13. Rang zu befördern, wären im Optimalfall also zwei Siege gegen Basel sowie ein Triumph im Viertelfinale (alternativ zwei Unentschieden) notwendig.

Weiters ist erfreulich, dass sich Österreich in der mit der kommenden Saison beginnenden Fünfjahreswertung an Rumänien vorbeischieben konnte und nun auf dem 15. Platz rangiert, der fünf Europacupteilnehmer garantieren würde. Ärgerlich ist hingegen das weiterhin gute Abschneiden der tschechischen Vereine, Viktoria Plzeň muss auch im Achtelfinale gegen Olympique Lyon einiges zugetraut werden. Tschechien liegt in der nächsten Saison nach aktuellem Stand 3,4 Punkte vor Österreich auf Platz 14.

In der Vereinswertung ist Salzburg mittlerweile unter die Top-50 Europas vorgedrungen und hält bei 45,145 Punkten. Während die erstmalige Setzung im Champions-League-Playoff bereits seit geraumer Zeit in trockenen Tüchern ist, hätten die Bullen nun auch realistische Chancen, in den dritten Lostopf der Königsklasse zu rutschen – Qualifikation natürlich vorausgesetzt.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.