Das Transferfenster für den Sommer 2022 ist offen und es gibt bereits jetzt zahlreiche Übertritte von Spielern und Trainern. Wir liefern euch regelmäßig Updates... Ex-Salzburger Pongracic in die Serie A, Ajax holt türkisches Top-Talent

Das Transferfenster für den Sommer 2022 ist offen und es gibt bereits jetzt zahlreiche Übertritte von Spielern und Trainern. Wir liefern euch regelmäßig Updates über die spannendsten Transfers, die größten Talente, die den nächsten Schritt wagen wollen und die interessantesten Trainerbestellungen. Immer in einem kompakten Viererpaket.

Marin Pongracic

IV, 24, CRO | VfL Wolfsburg – > US Lecce

Der Ex-Salzburger Marin Pongracic wechselt leihweise in die italienische Serie A. Der fünffache kroatische Nationalspieler schließt sich Aufsteiger Lecce an und wird ein Jahr für den letztjährigen Meister der Serie B spielen. Bereits in der vergangenen Saison wurde Pongracic von seinem Klub Wolfsburg nach Dortmund verliehen, allerdings nicht mit durchschlagendem Erfolg. Für Salzburg spielte Pongracic 2 ½ Jahre lang: Im Sommer 2017 wurde er um eine Million Euro von den Münchner Löwen verpflichtet und im Jänner 2020 wechselte er um neun Millionen Euro nach Wolfsburg, wo er noch einen Vertrag bis 2024 besitzt. Für die Roten Bullen bestritt Pongracic 56 Pflichtspiele.

David Hancko

IV, 24, SVK | Sparta Prag – > Feyenoord

Der slowakische Innenverteidiger David Hancko verlässt Sparta Prag nach knapp drei Jahren und wechselt in die Niederlande. Feyenoord Rotterdam bezahlt sechs Millionen Euro Ablöse für den 24-jährigen Abwehrchef. Der 22-fache Nationalspieler war in jüngeren Jahren von Zilina – für die er bereits im Alter von 18 Jahren debütierte – zur Fiorentina. Der Transfer kostete den Klub aus Florenz damals 3,8 Millionen Euro, allerdings bestritt Hancko für die Violetten nur fünf Spiele. Bei Feyenoord unterzeichnete der Abwehrspieler nun einen Vertrag bis 2026.

Tanguy Ndombélé

ZM, 25, FRA | Tottenham Hotspur – > SSC Napoli

Nachdem der zentrale Mittelfeldspieler Tanguy Ndombélé vor drei Jahren um satte 60 Millionen Euro von Olympique Lyon zu Tottenham wechselte, entpuppte er sich bald schon als einer der größten Fehlkäufe der Spurs. Der siebenfache französische Nationalspieler mit kongolesischen Wurzeln bestritt 91 Spiele für Tottenham erzielte dabei zehn Tore und neun Assists, fiel aber eher mit unsicheren Leistungen auf, weshalb er im letzten Halbjahr wieder an Lyon verliehen wurde. Nun geben die Spurs den 181cm-Mann erneut leihweise ab: Napoli bezahlte eine halbe Million Euro Leihgebühr und sicherte sich auch eine Kaufoption auf den Achter.

Ahmetcan Kaplan

IV, 19, TUR | Trabzonspor – > Ajax Amsterdam

Ajax Amsterdam verkaufte in der aktuellen Transferperiode zwei hochtalentierte Innenverteidiger: Lisandro Martínez wechselte um 57 Millionen Euro zu Manchester United und zuletzt schloss sich Peer Schuurs um neun Millionen dem FC Turin an. Nun rüstet der niederländische Meister mit einem Supertalent aus der Türkei nach: Der 19-jährige Ahmetcan Kaplan, an dem auch mehrere deutsche Bundesligaklubs dran waren, kommt vom türkischen Meister Trabzonspor, für den er in der Meistersaison 18 Pflichtspiele bestritt. Der U21-Nationalspieler kostet die Amsterdamer 9,5 Millionen Euro Ablöse, was dem zweitteuersten Verkauf in der Geschichte von Trabzonspor entspricht. Nur Yusuf Yazici, der vor drei Jahren um 17,5 Millionen Euro nach Lille wechselte, war teurer. Bei Ajax unterschrieb Kaplan nun einen Vertrag bis 2027.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen