In knapp zwei Wochen beginnt die Wintertransferzeit 2013 und zahlreiche Klubs werden versuchen in der kalten Jahreszeit nachzurüsten. In zwei Artikeln möchten wir euch... Free Agents (3) – diese Spieler suchen im Winter einen neuen Verein!

In knapp zwei Wochen beginnt die Wintertransferzeit 2013 und zahlreiche Klubs werden versuchen in der kalten Jahreszeit nachzurüsten. In zwei Artikeln möchten wir euch über die aktuell vereinslosen Spieler informieren. Nach den ersten beiden Teilen schauen wir heute auf einige seit kurzem freie Spieler und auf weitere für österreichische Klubs „leistbare“.

Ricardo Quaresma

Seine Außenristabschlüsse sind berüchtigt, bereits in jungen Jahren fungierte er als Werbeträger für Nike, zuletzt spielte er mit Veli Kavlak und Tanju Kayhan bei Besiktas Istanbul. Aber der ehemalige Chelsea-, Inter-, Porto- und Barcelona-Spieler Ricardo Quaresma muss sich im Winter einen neuen Verein suchen. Der 29-jährige Rechtsaußen löste den Vertrag mit seinem türkischen Arbeitgeber auf, kassierte 1,5 Millionen Euro Abfindung und wechselt voraussichtlich nach Portugal zurück. Seine Ex-Klubs FC Porto und Sporting Lissabon gelten als aussichtsreichste Kandidaten.

Tal Ben Haim

Mit dem Niedergang seines Ex-Klubs Portsmouth wurde auch die Karriere des 30-jährigen israelischen Verteidigers Tal Ben Haim schwieriger. Im Sommer 2004 wechselte der Rechtsfuß um nur 220.000 Euro von Maccabi Tel Aviv zu den Bolton Wanderers. Drei Jahre später ging’s ablösefrei zu Chelsea und ein Jahr darauf um über sechs Millionen Euro zu Manchester City. Da sich Ben Haim bei Man. City nicht durchsetzen konnte, ging das fröhliche Verleihen los: Zuerst ging’s leihweise nach Sunderland, dann fix nach Portsmouth, leihweise zu West Ham und in weiterer Folge nach der Saison 2011/12 mit Portsmouth in die dritte englische Leistungsklasse. Den Weg in die „League 1“ machte Ben Haim allerdings nicht mehr mit und sucht daher aktuell einen neuen Verein.

Santi Kolk

Der 1.FC Union Berlin kaufte den niederländischen „Zehner“ Santi Kolk im Sommer 2010 als Hoffnungsträger fürs Mittelfeld. Zwar ist der heute 31-Jährige ein guter Techniker und passabler Schütze, aber der Den-Haag-Eigenbauspieler blieb unter den Erwartungen und wechselte im Sommer 2011 zu NAC Breda, wo er ebenfalls blass blieb. Bereits seit Sommer ist Kolk nun vereinslos, sein letztes Spiel absolvierte er im April 2012.

Darius Vassell

Zwischen Depp und Held der Nation verläuft ein schmaler Grat. Vor allem beim 32-jährigen Darius Vassell, 22-facher englischer Teamspieler, den man weniger anhand seiner 52 Premier-League-Tore für Aston Villa und Manchester City misst, viel mehr jedoch anhand seines verschossenen Elfmeters bei der EURO 2004. In den letzten drei Jahren stürmte Vassell für Ankaragücü und Leicester City – seit Sommer ist der in Birmingham geborene Angreifer auf der Suche nach einem neuen Klub.

Benjamin Auer

Es gab Zeiten, da ging ohne Benjamin Auer bei Alemannia Aachen gar nichts. In den Saisonen 2008/09 bis 2010/11 erzielte der 31-jährige Stürmer, der Anfang der 2000er-Jahre 23 Länderspiele für die deutsche U21-Auswahl bestritt, 50 Ligatore für die Gelb-Schwarzen. In der Zweitligasaison 2011/12 traf er jedoch nur sechsmal und die Aachener stiegen ab. Auer trat den Weg in die 3.Liga nicht an, wartet dennoch seit Sommer 2012 auf einen Vertrag. Der Landauer spielte früher etwa für den VfL Bochum, Kaiserslautern oder den Karlsruher SC: In dieser Preisklasse dürfte sich sein neuer Verein ebenfalls bewegen.

Ioannis Amanatidis

Speziell von 2005 bis 2008 war der Grieche Ioannis Amanatidis der Goalgetter der Frankfurter Eintracht. Doch Verletzungen warfen den 31-jährigen Stürmer jäh zurück und so bekam er nach der Saison 2011/12, nach 7 ½ Jahren in Frankfurt, keinen neuen Vertrag. Sein letztes Pflichtspiel bestritt Amanatidis, der 35-mal fürs griechische Nationalteam auflief, am 7.Mai 2011. Ob der ehemalige Knipser überhaupt noch einen Vertrag im Profibereich findet, steht in den Sternen.

Romeo Castelen

Der U21-Europameister von 2006 Romeo Castelen stand die letzten fünf Jahre in Deutschland  beim Hamburger SV unter Vertrag. Der 29-Jährige ist niederländischer Staatsbürger, gebürtiger Surinamer und kam beim HSV in fünf Saisonen in nur 17 Ligaspielen zum Einsatz. Der Grund dafür liegt in der schweren Verletzungsanfälligkeit des Rechtsaußen, dessen Vertrag im Sommer auslief und der seitdem auf der Suche nach einem neuen Verein ist.

Adriano

Er ist wohl einer markantesten brasilianischen Fußballer des letzten Jahrzehnts und zugleich einer der Kicker, die die größten Probleme mit Disziplin haben. Der 30-jährige Adriano war einst als unwiderstehlicher Torjäger von Inter Mailand bekannt und kickte zuletzt erfolgreich für Flamengo in Rio de Janeiro, dann erfolglos für die AS Roma und schließlich bei den Corinthians. Nach einer schweren Achillessehnenverletzung wurde sein Vertrag mit den Corinthians aufgelöst und er einigte sich mit seinem Stammverein Flamengo auf einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2012. Nach zahlreichen Problemen mit der Disziplin, unveränderter Verletzungsanfälligkeit und einem Gewicht von über 100 Kilogramm, wurde der Vertrag jedoch nach wenigen Monaten wieder aufgelöst. Dass der ehemalige Top-Legionär noch die Kurve kriegt, ist stark anzuzweifeln…

Pekka Lagerblom

Eigentlich hätte der 30-jährige Finne Pekka Lagerblom zum Garant für einen „Durchmarsch“ von RasenBallsport Leipzig werden sollen, doch dem ehemaligen Werder-Bremen-, Köln- und Aachen-Legionär machten hartnäckige Verletzungen einen Strich durch die Rechnung. Für die Leipziger bestritt er nur sieben Spiele und seit Sommer ist der defensive Mittelfeldspieler, der auch als Außenverteidiger eingesetzt werden kann, freigestellt.

Cedric Seedorf

Er sieht seinem älteren Bruder zum Verwechseln ähnlich und stand bereits im Alter von 18 Jahren im Kader von Inter Mailand – aber Cedric Seedorf kann nicht annähernd an die tolle Karriere seines Bruders Clarence anknüpfen. In seiner Laufbahn stand er nur 19-mal als Profi auf dem Platz – für NAC Breda und Cambuur Leeuwarden in Holland und für Monza in Italien. Doch auch in Monza ist seit vergangenem Sommer kein Platz mehr für den 29-jährigen Mittelfeldspieler, der hiermit wieder auf Vereinssuche ist.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.