Wir sehen uns die jüngsten Entwicklungen in der UEFA-Fünfjahreswertung an. Dabei werfen wir einen Blick auf die letzte Runde, einen Ausblick auf die nächste... Fünfjahreswertung: Türkei in Schlagdistanz, Ukraine enteilt

Wir sehen uns die jüngsten Entwicklungen in der UEFA-Fünfjahreswertung an. Dabei werfen wir einen Blick auf die letzte Runde, einen Ausblick auf die nächste Runde und den aktuellen Stand im für Österreich relevanten Bereich. Zum Schluss analysieren wir noch die aktuelle Situation in der Wertung.

  1. Belgien – 37,700

Der KAA Gent verlor sein Auswärtsspiel gegen die AS Roma auswärts mit 0:1. Für Punkte sorgte somit nur der FC Brügge, der gegen Manchester United ein 1:1 holte.

Nächste Spiele:
EL: KAA Gent – AS Roma
EL: Manchester United – Club Brügge

  1. Niederlande – 35,350

Alkmaar rettete in der Schlussphase einen Punkt gegen den LASK. Ajax Amsterdam hingegen enttäuschte auf der ganzen Linie und verlor bei Getafe nach einer schwachen Leistung mit 0:2.

Nächste Spiele:
EL: LASK – AZ Alkmaar
EL: Ajax Amsterdam – Getafe CF

  1. Ukraine – 33,900

Voll anschreiben konnte Shakhtar Donetsk, das Benfica Lissabon zu Hause mit 2:1 besiegte. Durch das Auswärtstor der Portugiesen wird es für die Ukrainer auswärts aber sehr schwer und die Ukraine läuft Gefahr ihren letzten verbliebenen Europacupstarter zu verlieren.

Nächstes Spiel:
EL: Benfica – Shakhtar Donetsk

  1. Türkei – 32,800

Noch schlimmer sieht es für die Türkei aus, denn Istanbul Basaksehir verlor sein Hinspiel bei Sporting Lissabon mit 1:3 und steht im Rückspiel trotz des Auswärtstors mit dem Rücken zur Wand.

Nächstes Spiel:
EL: Istanbul Basaksehir – Sporting Lissabon

  1. Österreich – 32,325

Der LASK sorgte auswärts bei Alkmaar für österreichische Punkte für die Wertung. Salzburg verlor in Frankfurt allerdings mit 1:4 und steht damit vor dem Aus. Allerdings darf man auf Heimpunkte der Salzburger und natürlich auch der Linzer hoffen. Schon mit einem Sieg und einem Remis könnte man nächste Woche die Türkei überholen.

Nächste Spiele:
EL: Red Bull Salzburg – Eintracht Frankfurt
EL: LASK – AZ Alkmaar

  1. Dänemark – 27,750

Der FC Kopenhagen holte zu Hause gegen Celtic ein 1:1 und hielt damit gegen einen direkten Wertungskonkurrenten die dänische Fahne hoch.

Nächstes Spiel:
EL: Celtic Glasgow – FC Kopenhagen

  1. Schottland – 27,375

Schottland macht Boden gut! Celtic holte gegen Kopenhagen zwar nur ein 1:1, hat aber noch das Heimspiel vor der Brust. Die Rangers drehten die Partie gegen Sporting Braga in der Schlussphase und gewannen zu Hause mit 3:2. Das Rückspiel gegen die Portugiesen wird dennoch eine schwierige Aufgabe. Schottland lässt damit aber zumindest Tschechien und höchstwahrscheinlich auch Zypern dauerhaft hinter sich.

Nächste Spiele:
EL: Celtic Glasgow – FC Kopenhagen
EL: Sporting Braga – Glasgow Rangers

  1. Tschechien – 27,300

Alle Vertreter ausgeschieden

  1. Zypern – 26,750

APOEL Nikosia ging zu Hause gegen den FC Basel sang und klanglos mit 0:3 unter und steht damit vor dem Aus.

Nächstes Spiel:
EL: FC Basel – APOEL Nikosia

  1. Griechenland – 25,700

Olympiakos verlor sein Heimspiel gegen Arsenal mit 0:1 und machte somit keine Punkte für Griechenland. Das Europacup-Aus steht damit wohl auch bevor.

Nächstes Spiel:
EL: FC Arsenal – Olympiakos

  1. Serbien – 25,500

Alle Vertreter ausgeschieden

  1. Kroatien – 24,875

Alle Vertreter ausgeschieden

  1. Schweiz – 24,800

Die Basler sind die einzigen verbliebenen Schweizer im Europacup. Der 3:0-Auswärtssieg bei APOEL Nikosia war äußerst wichtig und im Rückspiel könnte die Schweiz mit einem Punktgewinn immerhin an Kroatien vorbeiziehen. Auch Serbien und Griechenland sind in Reichweite.

Nächstes Spiel:
EL: FC Basel – APOEL Nikosia

Aktuelle UEFA-Fünfjahres-Wertung (Punktgewinne seit Saisonbeginn inklusive Bonuspunkten in Klammern):

  1. Belgien (2/5): 37,700 (7,400)
    9. Niederlande (2/5): 35,350 (9,000)
    10. Ukraine (1/5): 33,900 (5,000)
    11. Türkei (1/5): 32,800 (4,200)
    12. Österreich (2/5): 32,325 (5,200)
    13. Dänemark (1/4): 27,750 (3,625)
    14. Schottland (2/4): 27,375 (9,250)
    15. Tschechien (0/5): 27,300 (2,500)
    16. Zypern (1/4): 26,750 (5,125)
    17. Griechenland (1/5): 25,700 (4,300)
    18. Serbien (0/4): 25,500 (6,000)
    19. Kroatien (0/4): 24,875 (4,375)
    20. Schweiz (1/5): 24,800 (4,800)

Aktuelle Situation

Vieles hat sich durch die Hinspiele der aktuellen Europacuprunde noch nicht verschoben. Aus österreichischer Sicht ist es einerseits bitter, dass der LASK in Alkmaar noch den Ausgleich kassierte, andererseits ist die Niederlage von Istanbul Basaksehir positiv zu bewerten. Auf die Türkei fehlen damit noch ein Sieg und ein Unentschieden und es ist sehr wahrscheinlich, dass die Türken nach dem Rückspiel ohne Europacupstarter dastehen. Um den elften Platz zu holen sollte aber zumindest ein Aufstieg her – wahrscheinlicher ist natürlich das Weiterkommen des LASK.

Die Ukraine machte indes weitere Punkte, steht nach dem 2:1-Sieg von Shakhtar Donetsk über Benfica aber dennoch vor einer sehr schwierigen Aufgabe. Selbst wenn Shakhtar noch ausscheiden sollte, braucht es aber absolute Top-Leistungen und vermutlich einen Vorstoß eines ÖFB-Teams bis ins Viertelfinale, um die Ukrainer noch abzufangen. Dass Österreich noch ein Wörtchen um den zehnten Platz mitreden kann, ist nach den Hinspielen also sehr unwahrscheinlich geworden. Erstes Ziel muss es also sein, die Türkei zu überholen.

Eine richtig starke Europacupsaison spielen außerdem die Schotten, die nun bereits auf Rang 14 liegen. Begonnen hatte der schottische Verband die Saison auf Rang 20. Bereits in der nächsten Woche könnte Schottland auch noch Dänemark überholen und wäre damit auf dem Papier der neue erste Verfolger Österreichs. Um Österreich einzuholen bräuchte es aber vermutlich einen Finaleinzug eines der beiden schottischen Teams, was natürlich sehr unwahrscheinlich ist. Es bleibt also dabei, dass Österreich nach unten hin gut abgesichert ist.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen