Das Transferkarussell beginnt sich wieder zu drehen und wir informieren euch regelmäßig über das Transfergeschehen auf der nationalen und internationalen Fußballbühne. Ianis Hagi OM,... Griezmann entfacht Transferchaos, „junger Hagi“ wechselt nach Belgien

Das Transferkarussell beginnt sich wieder zu drehen und wir informieren euch regelmäßig über das Transfergeschehen auf der nationalen und internationalen Fußballbühne.

Ianis Hagi

OM, 20, ROM | FC Viitorul – > KRC Genk

Der Vater war einer der besten Spieler, die Rumänien je vorgebracht hat und spielte für Real Madrid und den FC Barcelona. Der Sohn ist möglicherweise auch auf dem Weg in diese Richtung: Der 20-jährige Ianis Hagi sorgte in der vergangenen Spielzeit beim FC Viitorul, wo er von seinem Vater Gheorghe trainiert wurde, für 14 Tore und 8 Assists. Nun schlug Racing Genk zu: Die Belgier legten acht Millionen Euro auf den Tisch und statteten Hagi mit einem Vertrag bis 2024 aus. Der fünffache Nationalspieler war bereits vor drei Jahren von Viitorul an die Fiorentina verkauft worden, allerdings 1 ½ Jahre später wieder zurückgeholt. Das interessante Transferdetail dieser Rückholaktion: Die Italiener zahlten zwei Millionen Euro für Hagi, der Rücktransfer kostete die Rumänen allerdings 4,6 Millionen Euro. Somit machte man vorerst einen beträchtlichen Verlust, der nun aber mit den acht Millionen aus Genk mehr als aufgewogen wurde.

Antoine Griezmann

ST, 28, FRA | Atlético Madrid – > FC Barcelona

Obwohl er im Team der Katalanen nicht sonderlich beliebt sein dürfte und obwohl der FC Barcelona ein langes Transfer-Hickhack veranstaltete, ist der Wechsel von Weltmeister Antoine Griezmann zu Barca nun beschlossene Sache. Der 72-fache französische Nationalspieler verlässt die Madrilenen nach fünf Jahren und 133 Toren in 257 Partien. Der FC Barcelona bezahlte 120 Millionen Euro für die Dienste des 28-Jährigen und dennoch fordert Atlético nun 80 Millionen nach. Die Ausstiegsklausel für Griezmann wurde bis zu einem Stichtag mit 200 Millionen beziffert. Diesen Stichtag ließ Barcelona verstreichen, um sich 80 Millionen Euro für die nächste festgelegte Klausel zu sparen. Allerdings wurde damit gegen Grundregeln aus ebendieser Klausel verstoßen, weshalb Atlético nun Geld nachfordert. Griezmann unterschrieb in Barcelona bis 2024 – aber der Transfer dürfte noch ein Nachspiel haben…

Joachim Andersen

IV, 23, DEN | Sampdoria Genua – > Olympique Lyon

Als einer der älteren Spieler nahm Joachim Andersen für Dänemark an der U21-Europameisterschaft teil – nun wechselt der seit Ende Mai 23-Jährige um satte 24 Millionen Euro nach Frankreich. Nach zwei Jahren bei Sampdoria Genua, wo er nach einem Jahr zum unumstrittenen Stammspieler avancierte, wurde er nun von Olympique Lyon abgeworben und bis 2024 gebunden. Damit ist Andersen derzeit der zweitteuerste Däne der Geschichte: Jannik Vestergaard war dem FC Southampton vor einem Jahr um eine Million mehr wert. Andersen kann anhand diverser Boni aber noch zum teuersten Dänen werden – im Erfolgsfall könnte die Ablösesumme nämlich noch auf 30 Millionen ansteigen.

Nemanja Tomasevic

LA, 19, SRB | SK Rapid II – > Rudar Velenje

Etwas andere Größenordnungen als bei den oben genannten Herren gibt es, wenn ein Spieler die zweite Mannschaft des SK Rapid verlässt. So geschehen beim 19-jährigen Serben Nemanja Tomasevic, der Wien nach einem Jahr den Rücken kehrt und in die höchste slowenische Spielklasse zu Rudar Velenje wechselt. Für den SK Rapid II erzielte Tomasevic in 21 Partien zwei Tore und bereitete zwei weitere vor. Nach einem guten Start baute der Offensivspieler sukzessive ab, weshalb nun die schnelle Trennung folgte.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.