Die Transferzeit hat zwar noch nicht offiziell begonnen, aber schon jetzt werden immer wieder fixe Übertritte bekannt. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten... Harte Konkurrenz für Florian Grillitsch und der „Bachelor“ geht nach Chemnitz

_Florian Grillitsch - Werder Bremen, Hoffenheim

Die Transferzeit hat zwar noch nicht offiziell begonnen, aber schon jetzt werden immer wieder fixe Übertritte bekannt. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten Tage kompakt zusammen.

Yossi Benayoun

OM, 37, ISR | Maccabi Tel Aviv – > Beitar Jerusalem

Der 99-fache israelische Teamspieler und einstige Superstar seines Landes, Yossi Benayoun, hat noch nicht genug. 37-jährig wechselt er innerhalb Israels den Verein und schließt sich Beitar Jerusalem an. Zuvor war der offensive Mittelfeldspieler Ergänzungsspieler bei Maccabi Tel Aviv. In seiner Top-Zeit spielte Benayoun für mehrere englische Topklubs. Er stand bei Liverpool, Chelsea, Arsenal und West Ham unter Vertrag, nachdem sein Stern in Spanien bei Racing Santander aufging.

Miroslav Slavov

ST, 26, AUT/UKR | Berliner AK 07 – > Chemnitzer FC

Er ist 197cm groß, weiß wo das Tor steht und war nebenbei Model für Gaultier, der „Bachelor“ und Kandidat bei Austria’s Next Topmodel. Miro Slavov erzielte in der vergangenen Saison 16 Tore für den Berliner AK 07 in der deutschen Regionalliga Nordost. In Österreich spielte er für die Vienna und den Kremser SC, wurde unter anderem bei den Wiener Großklubs ausgebildet. Die nächsten zwei Saisonen verbringt der 26-jährige Stürmer in Chemnitz, in der dritten Leistungsklasse.

Hirving Lozano

LA, 21, MEX | CF Pachuca – > PSV Eindhoven

Der Export von mexikanischen Kickern funktioniert im bisherigen Transfersommer (der noch nicht mal richtig begonnen hat) weiterhin blendend. PSV Eindhoven eiste Hirving Lozano um acht Millionen Euro von Pachuca frei. Klauselbedingt kann die Ablöse noch auf zwölf Millionen Euro anwachsen. In der vergangenen Spielzeit erzielte der flinke und trickreiche Linksaußen in 30 Pflichtspielen 18 Tore für Pachuca und bereitete weitere sieben vor. Vor allem seine acht Tore in acht Spielen der CONCACAF-Champions-League sorgten für Furore. Lozano unterschrieb bei PSV einen Sechsjahresvertrag bis 2023.

Havard Nordtveit

DM, 27, NOR | West Ham United – > TSG 1899 Hoffenheim

5 ½ Jahre lang spielte der norwegische Teamspieler Havard Nordtveit für Borussia Mönchengladbach. Die vergangene Saison verbrachte er eher erfolglos bei West Ham United, wo der umsichtige Mittelfeldspieler nie wirklich ins Team fand. Die nächsten fünf Jahre verbringt Nordtveit wieder in Deutschland: Die TSG 1899 Hoffenheim verpflichtete den 27-Jährigen um sieben Millionen Euro Ablöse und holte damit einen Ersatzmann für den nach München abgewanderten Sebastian Rudy. Damit hat auch Florian Grillitsch einen neuen Konkurrenten: Der ÖFB-Youngster kommt im Sommer aus Bremen nach Hoffenheim und wird gegen den nur ein wenig defensiveren Nordtveit um einen Platz im TSG-Mittelfeld kämpfen müssen.

Florian Neuhold

IV, 23, AUT | Eintracht Braunschweig – > Rot-Weiß Erfurt

In Österreich suchte der Innenverteidiger Florian Neuhold bei mehreren Vereinen nach seinem fußballerischen Glück: Zunächst beim SK Sturm Graz, danach auch in Altach, beim LASK, der Admira und bei Austria Klagenfurt. Die Saison 2016/17 verbrachte er in Braunschweig, wo Neuhold allerdings nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam, dort jedoch unumstrittener Stammspieler war. Aus der Regionalliga Nord geht’s nun weiter in die 3.Liga: Der 23-Jährige unterschrieb beim Vorjahresvierzehnten Rot-Weiß Erfurt.

László Kleinheisler

OM, 23, HUN | Ferencvaros Budapest – > FC Astana

Der ungarische Nationalspieler László Kleinheisler gehört weiterhin dem SV Werder Bremen, wird nun aber schon zum dritten Mal in nur einem Jahr verliehen. Letzte Saison kickte Kleinheisler für Darmstadt und Ferencvaros, in der kommenden Spielzeit wird er Teamkollege des Ex-Rapidlers Srdjan Grahovac beim FC Astana in Kasachstan sein. Damit entschied sich der 23-Jährige gegen Interessenten aus Belgien und Polen. Astana hat eine Kaufoption von einer kolportierten halben Million auf den offensiven Mittelfeldspieler.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen