Das Transferkarussell beginnt sich wieder zu drehen und wir informieren euch regelmäßig über das Transfergeschehen auf der nationalen und internationalen Fußballbühne. Benjamin Nygren RA,... Napoli holt Manolas, teure Spielerrochade zwischen Juventus und AS Roma

Das Transferkarussell beginnt sich wieder zu drehen und wir informieren euch regelmäßig über das Transfergeschehen auf der nationalen und internationalen Fußballbühne.

Benjamin Nygren

RA, 17, SWE | IFK Göteborg – > Racing Genk

Die Transferkassa von Racing Genk war bereits im Juni prall gefüllt. Für den Verkauf des Kapitäns Leandro Trossard an Brighton lukrierten die Belgier 20 Millionen Euro. Nun kaufte Genk für die andere Außenbahn einen hochinteressanten schwedischen Youngster: Im Herbst spielte Benjamin Nygren noch im Nachwuchs von IFK Göteborg, aber in der neuen Saison glänzte der 17-Jährige mit sechs Toren und fünf Assists in 15 Partien. Nach wenigen Monaten in der Kampfmannschaft von Göteborg wechselt Nygren nun für fünf Jahre nach Genk und kostet 3,7 Millionen Euro Ablöse, die sich mit Boni noch auf fünf Millionen erhöhen könnte. Zudem verpflichtete Genk mit dem 21-jährigen Nigerianer Stephen Odey vom FC Zürich einen jungen Mittelstürmer. Kostenpunkt: 3,5 Millionen Euro.

Konstantinos Manolas

IV, 28, GRE | AS Roma – > SSC Napoli

Die Roma verliert nach fünf Jahren einen ihrer Topverteidiger: Der 40-fache griechische Teamspieler Kostas Manolas wechselt für fünf Jahre nach Neapel und wird dort wohl bereits ein „früher Ersatzmann“ sein, für den Fall, dass Kalidou Koulibaly von einem noch größeren Team abgeworben wird. Für die AS Roma bestritt Manolas 206 Spiele, blieb aber titellos. Zuvor kickte der Innenverteidiger nur in Griechenland. Napoli bezahlt stolze 36 Millionen Euro für die Dienste des 28-Jährigen.

Luca Pellegrini

LV, 20, ITA | AS Roma – > Juventus Turin

Neben den 36 Millionen aus Neapel freut sich die Roma auch über 22 Millionen aus Turin: Der junge Linksverteidiger Luca Pellegrini wechselt nämlich um genau diese Summe zu Serienmeister Juventus und unterzeichnete dort einen Vierjahresvertrag. Das Kuriose an der Sache: Für die Römer bestritt Pellegrini nur sechs Partien und spielte ansonsten in der Nachwuchsmannschaft, also der „Primavera“ der AS Roma. Im letzten Halbjahr war er an Cagliari verliehen, für das er immerhin zwölf Spiele absolvierte.

Leonardo Spinazzola

LV, 26, ITA | Juventus Turin – > AS Roma

Der Ersatzmann für Luca Pellegrini kommt wiederum von der „Alten Dame“. Leonardo Spinazzola wechselt um 29,5 Millionen Euro für vier Jahre von Juve zur Roma. Dieses Transfervolumen ist sogar noch ein wenig kurioser als das rund um den Pellegrini-Transfer. Spinazzola bestritt 12 Spiele für Juventus, steht aber schon seit dem Nachwuchs bei den Turinern unter Vertrag. Allerdings wurde der Linksverteidiger sagenhafte sieben Male in nur sechs Saisonen verliehen. Am längsten kickte er für Atalanta Bergamo, zudem stand er leihweise unter anderem in Siena, Perugia und Empoli unter Vertrag. Erst im Jänner 2019 debütierte er 25-jährig für Juve…

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen