Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Steven Nzonzi... Roma holt Nzonzi, Katar-Rentenvertrag für Eto’o

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Steven Nzonzi

DM, 29, FRA | FC Sevilla – > AS Roma

Die AS Roma verstärkt ihre Mittelfeldzentrale mit dem baumlangen Franzosen Steven Nzonzi. Der kongolesisch-stämmige Weltmeister der „Les Bleus“ unterzeichnete einen Vierjahresvertrag in Rom und verlässt den FC Sevilla somit nach drei Jahren wieder. Die Roma bezahlte 26,6 Millionen Euro Ablöse für den 196cm großen Sechser, die Ablösesumme kann sich aber noch um vier weitere Millionen erhöhen. Die Italiener gaben damit bereits 136 Millionen Euro für neue Spieler aus, zuvor hatte man unter anderem Pastore, Kluivert und Olsen verpflichtet.

Albin Ekdal

ZM, 29, SWE | Hamburger SV – > Sampdoria Genua

Nach dem Abstieg des Hamburger SV verlässt Albin Ekdal Deutschland nach drei Jahren und wechselt wieder nach Italien. Nachdem er bereits bei Juventus, Siena, Bologna und Cagliari unter Vertrag stand, unterzeichnete der 39-fache Nationalspieler nun einen Dreijahresvertrag bei Sampdoria Genua, das nur 2,2 Millionen Euro Ablöse für den 29-Jährigen bezahlen musste. Es ist nun bereits das sechste Mal, dass ein Verein Ablöse für den flexiblen Defensivmann bezahlt, der sowohl als Achter, als auch als Sechser und Innenverteidiger eingesetzt werden kann.

Samuel Eto’o

ST, 37, CMR | Konyaspor – > Qatar Sports Club

Zuletzt spielte der kamerunische Nationalheld und 118-fache Teamspieler Samuel Eto’o in der Türkei. In den letzten drei Jahren erzielte er 44 Tore für Antalyaspor und sechs weitere Treffer für Konyaspor. Nun unterschreibt Eto’o endgültig seinen Rentenvertrag: Der Qatar Sports Club band den mittlerweile 37-Jährigen gleich für vier Jahre. Die Gelb-Schwarzen aus Doha haben außer Eto’o keine namhaften Spieler, werden nun aber die gesamte Öffentlichkeitsarbeit rund um den Kameruner aufbauen, der im Laufe der vier Jahre beim Qatar SC über 40 Millionen Euro verdienen soll.

Alex Song

DM, 30, CMR | vereinslos – > FC Sion

Der FC Sion verpflichtet den zuletzt vereinslosen Alexandre Song und sichert sich damit einen der ehemals besten Passspieler der Welt. Alex Song war wohl der erste zentrale Mittelfeldspieler, der nach Beginn der detaillierten Aufzeichnungen, auf absolutem Toplevel eine hundertprozentige Passquote innerhalb eines Spiels aufwies. Dies gelang ihm seinerzeit bei Barcelona, obwohl er über 100 Ballaktionen in der besagten Partie hatte. Nach Barcelona kickte Song für West Ham United und zuletzt für Rubin Kazan, das seinen Vertrag aber im vergangenen Jänner auflöste. In Sion unterschrieb der 49-fache Teamspieler nun einen Zweijahresvertrag. Trainiert wird der FC Sion derzeit vom ehemaligen Wacker-Innsbruck-Coach Mauricio Jacobacci.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen