Die Transferzeit hat zwar noch nicht offiziell begonnen, aber schon jetzt werden immer wieder fixe Übertritte bekannt. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten... Schalke holt spanischen Innenverteidiger, HSV holt André Hahn nach Hause

_Schalke 04 Fantribüne

Die Transferzeit hat zwar noch nicht offiziell begonnen, aber schon jetzt werden immer wieder fixe Übertritte bekannt. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten Tage kompakt zusammen.

Pablo Insua

IV, 23, ESP | Leganés – > FC Schalke 04

Schalke 04 verstärkt sich für die nächsten vier Jahre mit dem spanischen Innenverteidiger Pablo Insua, der als „taktisch sehr kluger Spieler“ beschrieben wird. Insua spielte zuletzt zwei Jahre leihweise für Leganés, gehörte allerdings noch Deportivo La Coruña und kostete Schalke 3,5 Millionen Euro Ablöse. Die Schalker reagierten damit auf den Abgang von Holger Badstuber, der nach seiner Leihe – zumindest vorerst – wieder zu den Bayern zurückkehrt.

Gianluca Gaudino

ZM, 20, GER | FC St.Gallen – > Chievo Verona

Im Alter von 17 Jahren debütierte Gianluca Gaudino unter Pep Guardiola in der Kampfmannschaft der Bayern und machte bereits in seinen ersten Spielen einen großartigen Eindruck, zumal er mit gutem Stellungsspiel und einer hohen Passgenauigkeit ausgestattet ist. Die letzten 1 ½ Jahre spielte der zentrale Mittelfeldmann allerdings leihweise für St.Gallen und bei den Bayern schien die Tür zur Kampfmannschaft schon seit längerem geschlossen zu sein. Nun sucht der Sohn von Maurizio Gaudino eine neue Herausforderung und wechselt nach Italien. Chievo Verona bezahlte nur 50.000 Euro an die Bayern, um Gaudino bis 2021 zu binden.

Federico Dimarco

LV, 19, ITA | FC Empoli – > FC Sion

Ein hochinteressanter Transfer wurde aus der Schweizer Super League vermeldet: Der FC Sion pulverisierte mit der Verpflichtung des italienischen U20-Teamspielers Federico Dimarco seinen bisherigen Rekordtransfer. Dabei handelte es sich bis jetzt um den Brasilianer Kléber Pereira, der vor 20 Jahren um zwei Millionen Euro von Náutico gekauft wurde. Dimarco kostete den Tabellenvierten der Vorsaison stolze vier Millionen, die an seinen bisherigen Besitzer Inter Mailand fließen. Letzte Saison spielte der Linksverteidiger leihweise in Empoli.

André Hahn

ST, 26, GER | Borussia Mönchengladbach – > Hamburger SV

Bei Borussia Mönchengladbach wollte der ehemalige Augsburg-Bomber André Hahn nie so richtig funktionieren. In drei Jahren bei den Fohlen gelangen dem 26-jährigen Stürmer nur 19 Tore in 95 Spielen und somit wurde er den hohen Erwartungen nicht hundertprozentig gerecht. Künftig wird Hahn sein Glück in Hamburg suchen, womit er sich gegen das Interesse von Hertha BSC, Werder Bremen und seinem Ex-Klub Augsburg entschied. Der HSV bezahlte sechs Millionen Euro für seinen einstigen Nachwuchsspieler – Hahn spielte in jungen Jahren zwei Saisonen für die zweite Mannschaft der Hamburger – und gab ihm einen Vertrag bis 2021.

Martin Chrien

ZM, 21, SVK | Viktoria Pilsen – > Benfica Lissabon

Der Viktoria Pilsen Nachwuchsmann und aktuelle slowakische U21-Teamspieler Martin Chrien wechselt nach Portugal. Benfica Lissabon stattete den Box-to-Box-Midfielder mit einem Fünfjahresvertrag aus und bezahlte eine Million Euro Ablöse an Pilsen. In der vergangenen Saison war Chrien an den slowakischen Klub Ruzomberok ausgeliehen, wo er in 17 Spielen fünf Tore und vier Assists machte. Für Pilsen bestritt Chrien nur drei Pflichtspiele.

Felix Wiedwald

TW, 27, GER | SV Werder Bremen – > Leeds United

Nachdem Werder Bremen den tschechischen Torhüter Jiri Pavlenka verpflichtete, verlässt der 27-jährige Felix Wiedwald die Werderaner in Richtung England. Der Keeper, der auch Angebote vom FC Nantes und PAOK Saloniki hatte, unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei Leeds United. Leeds wurde in der vergangenen Championship-Saison Siebenter, hegt in der kommenden Saison allerdings Aufstiegsambitionen. Die Peacocks warten seit 13 Jahren auf den Aufstieg in die Premier League, stiegen zwischenzeitlich sogar in die League One ab. Bisher holte Leeds neben Wiedwald mit Pontus Jansson, Hadi Sacko und Mateusz Klich drei Neue.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen