Am Montagabend endete die sechste Runde der Primera División mit dem klaren 4:0 Sieg von Real Betis gegenüber der UD Levante. Eine kurze Zusammenfassung... Spanien: Atlético mit „Big-Points“

Am Montagabend endete die sechste Runde der Primera División mit dem klaren 4:0 Sieg von Real Betis gegenüber der UD Levante. Eine kurze Zusammenfassung des Spieltags mit allen Ereignissen, Ergebnissen und Statistiken. 

Barça mit Pflichtsieg beim Aufsteiger

Der FC Barcelona entscheidet am Samstagabend das Katalonien-Derby gegen den FC Girona mit 3:0 für sich.

Die erste Möglichkeit in der Partie gehört allerdings den Gastgebern aus der 100.000-Einwohnerstadt Girona. Zunächst scheitert Mittelfeldakteur Douglas Luiz an Barça-Torhüter Marc-André ter Stegen, ehe es Stürmer Michael Olunga gleich ergeht. Barcelona wird erstmals in Minute 17 durch einen Freistoß von Lionel Messi gefährlich. Nur Sekunden später geht der Favorit durch einen abgefälschten Schuss von Jordi Alba 1:0 in Führung – Eigentor durch Aday.

In Halbzeit zwei haben die Hausherren aus Katalonien erneut Pech. Aleix Vidal (48.) schießt mit der Ferse aus spitzem Winkel Torhüter Gorka Iraizoz an, von dem der Ball ins eigene Tor abprallt. Es ist bereits das dritte Eigentor zu Gunsten des FC Barcelonas in der laufenden Spielzeit. Der FC Girona versucht daraufhin zu reagieren, der Kopfball Olungas kann allerdings von Ter Stegen entschärft werden. Den Schlusspunkt der Partie setzt Luis Suárez (69.) mit dem Tor zum 3:0 Endstand.

Der FC Barcelona steht auch nach sechs Runden mit dem Punktemaximum an der Tabellenspitze und ist als einziges Team in La Liga noch ohne Punktverlust. Mit vier Zählern auf den ersten Verfolger haben sich die Katalanen zudem früh in der Saison einen komfortablen Vorsprung herausgearbeitet. Der FC Girona liegt mit fünf Zählern und Platz 17 im unteren Tabellendrittel.

Ceballos sichert Real den Dreier

Real Madrid gewinnt am Samstagnachmittag dank eines Doppelpacks von Dani Ceballos auswärts gegen Deportivo Alavés mit 2:1.

Im Estadio Mendizorrotza starten die Gäste aus Madrid durch Dani Ceballos (10.) frühen Treffer zum 1:0 besser in die Partie. Für den 21-jährigen Spanier ist es bei seiner Startelfpremiere der erste Treffer im Dress der Madrilenen. Kurz vor der Pause folgt die Antwort der Hausherren. Alavés Kapitän Manuel García (40.) sorgt per Traumkopfball für den Ausgleich. Drei Minuten darauf ist es dann abermals Ceballos, der nach einem Torwartpatzer die erneute Führung wiederherstellt.

Im zweiten Durchgang will die Elf rund um Trainer Zinédine Zidane alles klar machen und erhöht nach und nach den Druck. Cristiano Ronaldo (47., 63.) scheitert zweimal am Pfosten. Auf der Gegenseite vergibt Flügelstürmer Alfonso Pedraza (70.) eine Topchance, sein abgefälschter Schuss geht nur an die Querlatte. Vier Minuten darauf lässt Real-Kapitän Sergio Ramos den Matchball aus elf Metern liegen. Nach einem Patzer von Raphaël Varane kommt Pedraza abermals zu einer Top-Möglichkeit, trifft allerdings nur den linken Pfosten.

Real Madrid belegt nach sechs Spieltagen – drei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage – mit elf Zählern Tabellenplatz sechs. Der Rückstand auf den Tabellenführer Barcelona beträgt weiterhin sieben Punkte. Deportivo Alavés steht nach wie vor mit null Zählern am Tabellenende. Die Basken sind das einzige Team in der spanischen Liga, welches in dieser Spielzeit noch nicht gepunktet hat.

Atlético mit „Big-Points“ gegen Sevilla

Atlético Madrid gewinnt zur Eröffnung des sechsten Spieltags gegen den FC Sevilla mit 2:0 und bleibt in der Primera División weiterhin ungeschlagen.  

In einer chancenarmen Partie haben die Gäste aus Sevilla die erste nennenswerte Möglichkeit. Pablo Sarabia (12.) scheitert mit einem abgefälschten Schuss am linken Pfosten. In der Folge übernahmen die Colchoneros aus Madrid das Kommando und kommen durch den stark aufspielenden Linksverteidiger Filipe Luis (18.) zu einem Aluminiumtreffer. In Durchgang zwei schließt Yannick Carrasco (64.) einen Konter zur 1:0 Führung der Gastgeber ab, ehe Antoine Griezmann (69.) mit dem zweiten Treffer für die Entscheidung sorgt.

Atlético Madrid überholt mit dem Sieg den FC Sevilla und steht nun mit 14 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang. Der FC Sevilla verliert wichtige Zähler und findet sich mit 13 Punkten auf Tabellenplatz drei wieder.

5 Tore & 2 Platzverweise: Spektakel in San Sebastián

Der FC Valencia entscheidet eine packende Partie gegen Real Sociedad auswärts mit 3:2 für sich.

Valencia geht in Minute 26 durch Rodrigo Moreno 1:0 in Front. Sieben Minuten darauf folgt die Antwort der Gäste. Innenverteidiger Aritz Elustondo sorgt nach einer Ecke für den Ausgleich. Im zweiten Durchgang gehen die Fledermäuse aus Valencia abermals in Führung. Dieses Mal ist es der junge Nacho Vidal, der mit seinem Debüt-Tor in der Primera División für das 2:1 sorgt. Nur vier Minuten später kann Sociedad in der Person von Mikel Oyarzabal ausgleichen. Es folgen zwei umstrittene Gelb-Rote-Karten auf beiden Seiten – Igor Zubeldia (68.) bei Real Sociedad und Geoffrey Kondogbia (79.) beim FC Valencia. In der Schlussphase entscheidet schließlich Valencias Topstürmer Simone Zaza (85.) mit dem Treffer zum 3:2 die Partie.

Der FC Valencia zeigt sich weiterhin in beeindruckend starker Verfassung. Mit den gezeigten Leistungen, zwölf Zählern und Rang vier in der Tabelle setzt die junge Mannschaft ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Real Sociedad hingegen steht nach drei Pleiten in Serie mit neun Punkten nun auf Tabellenplatz acht.

Trainer entlassen: Blamage für Villarrael

Der FC Villarreal muss sich in der sechsten Runde gegen den FC Getafe klar und deutlich mit 0:4 geschlagen geben.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit überschlagen sich im zweiten Durchgang die Ereignisse. Getafe-Angreifer Ángel Rodríguez (54.) trifft nach Ecke zur Führung der Gastgeber. Kurz danach sorgt Jorge Molina (64.) für das 2:0, ehe zwei Minuten darauf Markel Bergara zum 3:0 abschließt. In der Schlussphase macht zudem Rodríguez (92.) seinen Doppelpack und damit den 4:0 Kantersieg perfekt.

Der FC Villarreal kommt auch weiterhin nicht wirklich in Fahrt und steht mit sieben Punkten auf Tabellenrang 14. Die Vereinsverantwortlichen des gelben U-Boots haben die Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart gezogen und Trainer Fran Escribá entlassen. Der FC Getafe befindet sich dank des Dreiers mit acht Zählern auf Platz zehn in der Tabelle.

Die weiteren Ergebnisse im Überblick
Málaga CF | 3 : 3 | Athletic Bilbao
Espanyol Barcelona | 4 : 1 | Deportivo La Coruña
SD Eibar | 0 : 4 | Celta Vigo
UD Las Palmas | 0 : 2 | CD Leganés
Real Betis | 4 : 0 | Levante UD

Alexander Friedl, abseits.at

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.