Die 33. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Donnerstagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Spanien: Juanmi fügt Atlético die höchste Saisonniederlage zu

Die 33. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Donnerstagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

TORHÜTER

Rubén Martínez (Deportivo La Coruña)
Der Torwart vom Tabellenachtzehnten aus A Coruña war bei der torlosen Punkteteilung gegen den FC Sevilla der beste Akteur seines Teams. Der 1,87 Meter große Depor-Schlussmann zeichnete sich mit sieben gehaltenen Bällen aus und ließ den Sevilla-Angreifern bei zahlreichen eins gegen eins Duellen keine Chance. Der 33-jährige Spanier, der beim FC Barcelona ausgebildet wurde, blieb damit im 24. Einsatz zum vierten Mal ohne Gegentor.

ABWEHR

David Lombán (CD Leganés)
Der gebürtige Asturier lieferte beim 1:0 Sieg gegen Espanyol Barcelona eine starke Leistung ab und sicherte seinem Team drei Punkte. Der 30-jährige Verteidiger, der vor der Saison noch vereinslos war, gewann elf seiner 18 Zweikämpfe sowie weitere sieben Luftduelle und erzielte den einzigen Treffer (32.) der Partie nach einem Eckball.

Víctor Ruiz (Villarreal CF)
Der 29-jährige Innenverteidiger war beim 1:0 Heimerfolg gegen Leganés einer der Leistungsträger im Team der „Submarinos“. Der 1,85 Meter große Spanier bewies mit einer Passquote von 90 Prozent seine Qualität im Spielaufbau und sorgte für den wichtigen Treffer (42.) zum 1:0 nach einer Ecke.

Jonny Castro (Celta Vigo)
Jonathan Castro Otto, wie er mit vollem Namen heißt, drängte den FC Barcelona am Dienstagabend an den Rand einer Niederlage. Beim 2:2 Remis bewies der 24-jährige Spanier gutes Defensivverhalten – zehn von 16 gewonnenen Zweikämpfen – und  schaltete sich immer wieder in die Offensive mit ein. Dabei erzielte er das Tor (45.) zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleichstreffer.

MITTELFELD

Juanmi (Real Sociedad)
Juan Miguel Jiménez López kurz Juanmi liefere beim klaren 3:0 Sieg gegen Atlético Madrid eine bravuröse Leistung ab. Der 24-jährige Spanier kam erst in der 72. Minute ins Spiel, hatte aber keine Probleme sich einzufinden und belebte sofort die Offensive. Ergebnis: Ein Doppelpack (80., 90+2.) und eine Passquote von 100 Prozent. Seine Tore sieben und acht in der laufenden Meisterschaft.

Éver Banega (Sevilla FC)
Der 29-jährige Argentinier wusste beim 0:0 gegen Deportivo La Coruña zu überzeugen. Neben seinen spielerischen Qualitäten – 92 Prozent angekommener Pässe – und seinem guten Aufbauspiel, zeigte der ehemalige Inter-Spieler auch defensiv – neun von 15 gewonnene Zweikämpfe – eine ansehnliche Partie.

Aleix García (Girona FC)
Das von Manchester City ausgeliehene spanische Talent war beim 2:1 Erfolg gegen Deportivo Alavés der beste Akteur auf Seiten der Katalanen. Neben einem starken Passspiel – 92 Prozent angekommener Zuspiele – sorgte der defensive Mittelfeldspieler für das Tor zum 1:0 (86.). Sein erster Treffer in der Primera División.

Marco Asensio (Real Madrid)
Asensio zeigte trotz 1:1 Remis im Spitzenspiel gegen Athletic Bilbao einen sehr beherzten und spielfreudigen Auftritt. Der 22-jährige Mallorquiner strahlte vor allem in der ersten Halbzeit einiges an Torgefahr aus. Die Passquote von 95 Prozent angekommener Zuspiele ist darüber hinaus für einen Offensivakteur sehr stark.

ANGRIFF

Iago Aspas (Celta Vigo)
Bei der 2:2 Punkteteilung gegen Barcelona zeigte der 30-jährige Spanier eine ambitionierte Leistung. Der agile Angreifer war der entscheidende Akteur in der Offensive der Galicier und erzielte den Treffer zum 2:2 Ausgleich (82.). Wenn es gefährlich wurde, dann über den ehemaligen Liverpool-Akteur. Sein 20. Saisontor im 32. Einsatz – absoluter Topwert.

Loïc Rémy (Getafe CF)
Der 31-jährige Franzose war beim überraschenden 2:1 Sieg gegen den FC Valencia der Mann des Spiels. Der erst Ende Jänner von Las Palmas ausgeliehene Mittelstürmer überzeugte durch perfektes Offensivspiel und war vorm Kasten der Fledermäuse eiskalt: Drei Torschüsse – zwei Treffer (16., 49.). Sein ersten beiden im Dress des Aufsteigers.

Willian José (Real Sociedad)
Der 26-jährige Brasilianer lieferte beim 3:0 gegen Atlético Madrid eine herausragende Partie ab und hatte einen gehörigen Anteil an der höchsten Saisonniederlage der Colchoneros. Der 1,89 Meter große Mittelstürmer ebnete mit seinem frühen Tor zum 1:0 (27.) und seiner Weltklasse-Vorlage per Hacke zum 2:0 den zwölften Ligasieg der Basken. Darüber hinaus kann sich seine Passquote von 83 Prozent angekommener Pässe sehen lassen.

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •