Die 36. Runde der höchsten spanischen Liga fand am Sonntagabend ihren Abschluss. Wir präsentieren euch wie gewohnt die besten Akteure des Spieltags mit zahlreichen... Spanien: Santi Mina schießt sich warm für Arsenal

Die 36. Runde der höchsten spanischen Liga fand am Sonntagabend ihren Abschluss. Wir präsentieren euch wie gewohnt die besten Akteure des Spieltags mit zahlreichen Stars, Talenten und Oldies in einer Top-11 zusammengefasst.

TORHÜTER

Marko Dmitrović (SD Eibar)
Der Torwart vom Tabellenelften aus Eibar war beim 1:0 Erfolg gegen Real Betis einer der Leistungsträger der Basken. Der 1,94 Meter große Serbe war über 90 Minuten fehlerfrei und zeichnete sich mit sechs Paraden aus. Zudem hielt der Schlussmann gegen Giovani Lo Celso einen Elfmeter. Der 27-Jährige blieb damit im 21. Einsatz zum vierten Mal ohne Gegentreffer.

ABWEHR

Daniel Carvajal (Real Madrid)
Der in Leganés geborene Rechtsverteidiger lieferte beim 3:2 Heimerfolg gegen Villarreal eine gute Leistung ab. Mit einer Passquote von 87 Prozent, einem Pfostenschuss sowie der Vorlage zum zwischenzeitlichen 3:1 war der 27-Jährige einer der auffälligsten Akteure bei den Königlichen. Zudem gewann der Rechtsfuß alle seine Zweikämpfe.

Gabriel Paulista (Valencia CF)
Mit Paulista hat es ein ehemaliger Arsenal-Spieler ins Team der Runde geschafft. Der 28-jährige Brasilianer war beim 6:2 Auswärtssieg gegen Absteiger Huesca einer der besten bei Los Ches. In der Defensive gewann der Innenverteidiger alle seine fünf geführten Zweikämpfe, brachte zudem 90 Prozent seiner Pässe an den Mann und offensiv lieferte er den Assist zum frühen 1:0.

Djené (Getafe CF)
Der in Dapaong, der nördlichsten Stadt Togos geborene Verteidiger war beim 2:0 Erfolg gegen Girona einer der besten Akteure des Sensationsteams. Der 27-Jährige gewann neun seiner zehn Zweikämpfe, hatte sechs erfolgreiche Luftduelle und mit drei Dribblings einen weiteren Topwert. Mit dem FC Getafe steht Djené kurz davor, die Champions League zu erreichen – die Europa League ist bereits fix.

José Ángel (SD Eibar)
Auf der linken Außenverteidigerposition hat José Ángel von der SD Eibar an diesem Wochenende überzeugt. Der 29-jährige Spanier war beim 1:0 gegen Real Betis der gefeierte Held: In der Defensive nahezu fehlerfrei und in der Offensive erzielte er den Treffer zum 1:0 (45+1.). Sein drittes Tor in LaLiga in seiner achten Saison in der höchsten Spielklasse.

MITTELFELD

Santi Mina (Valencia CF)
Pünktlich zum Europa League Viertelfinal-Rückspiel gegen Arsenal hat sich Santi Mina warm geschossen. Beim 6:2 gegen Huesca brillierte der Offensivmann und kann als Spieler des Spieltags bezeichnet werden: Das 2:0 sowie 6:0 stark vorbereitet und die Treffer zum 3:0 (20.) sowie 4:0 (32.) selbst gemacht. Der 23-jährige Spanier hält nun bei sechs Ligatoren und weiteren vier Assists.

Daniel Wass (Valencia CF)
Neben Mina findet sich mit Daniel Wass der dritte Valencia-Spieler in den Top-11 wieder. Der 29-jährige Däne war beim 6:2 gegenüber Huesca einer der Leistungsträger der Fledermäuse. Der technisch versierte und variabel einsetzbare Mittelfeldakteur brachte 82 Prozent seiner Zuspiele an den Mann, sorgte mit seinem Tor für die frühe Führung (2.) und bereitete den vierten Treffer stark vor.

José Campaña (Levante UD)
Neben Wass nimmt José Campaña den zweiten Platz im zentralen Mittelfeld ein. Beim 4:1 gegen Rayo Vallencano machte der 25-jährige Sevillaner eine überragende Partie und sorgte dafür, dass Rayo nach einer Saison in LaLiga wieder in die Segunda División muss. Der ehemalige Nürnberg-Spieler erzielte das 1:0 (14.), leitete sechs Chancen ein und bereitete den zweiten sowie dritten Treffer mustergültig vor. Mit zwölf Scorerpunkten zählt Campaña zu den wichtigsten Stützen des abstiegsbedrohten Vereins aus Valencia.

Martin Braithwaite (CD Leganés)
Auf der linken Außenbahn befindet sich mit Martin Braithwaite die Middlesbrough-Leihe des Clubs Deportivo Leganés. Beim überraschenden 3:0 Auswärtserfolg gegen den FC Sevilla zeigte der 27-jährige Däne seine Qualitäten: Eine Passquote von 85 Prozent, zwei Assists sowie das Tor zum 2:0 (20.). Mit solchen Leistungen werden die Vereinsverantwortlichen in der Vorstadt von Madrid alles versuchen, um den Spieler fest an den Klub zu binden.

ANGRIFF

Borja Iglesias (Espanyol Barcelona)
Der Torschützenkönig der letztjährigen zweiten spanischen Liga überzeugte beim 3:0 Sieg gegen Atlético Madrid. Mit zwei Toren (52., 89.) in der zweiten Spielhälfte hatte er einen maßgeblichen Anteil an der sechsten Niederlage der Colchoneros. Für den 26-jährigen Spanier waren sie Tore 14 und 15 in seiner ersten LaLiga-Spielzeit.

Mariano Díaz (Real Madrid)
Neben Inglesias reiht sich mit Mariano ein Akteur von den Königlichen im Sturmzentrum ein. Der Partie gegen Villarreal konnte der 25-jährige Dominikaner mit spanischen Wurzeln seinen Stempel aufdrücken. Er war einer der Aktivposten im Offensivspiel der Blancos und so knipste der Mittelstürmer bereits nach 90 Sekunden (2.), ehe er kurz nach der Pause zum zweiten Mal jubeln durfte (49.). Womöglich hat sich Mariano mit dieser Vorstellung den Verbleib bei den Madrilenen gesichert.

Alexander Friedl

Schwerpunkt spanische Liga • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESS • Twitter: @alexfriedl_2

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.