Die Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen unmittelbar nach der EM auf Hochtouren. abseits.at präsentiert euch im Rahmen... Transferupdate: 1860 München rüstet groß auf, Atlético Madrid holt Gameiro aus Sevilla

TSV 1860 München Wappen_abseits.atDie Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen unmittelbar nach der EM auf Hochtouren. abseits.at präsentiert euch im Rahmen des Transferupdates regelmäßig sechs interessante Transfers von der internationalen und/oder nationalen Fußballbühne.

Giovani Lo Celso

OM, 20, ARG | CA Rosario – > Paris SG – > Rosario Central (leihweise)

Die Dienste des Toptalents aus Lionel Messis Heimstadt Rosario sicherte sich PSG nun vorzeitig um zehn Millionen Euro. Giovani Lo Celso, ein Linksfuß fürs offensive Mittelfeld, bestritt in der vergangenen Saison 23 Pflichtspiele für Rosario, davon neun in der Copa Libertadores. Zwei Tore und sechs Assists waren die Ausbeute des talentierten Argentiniers. PSG gab Lo Celso nun einen Fünfjahresvertrag, parkt ihn aber ein weiteres halbes Jahr in Rosario. Erst im Jänner 2017 wird Lo Celso zu den Parisern stoßen.

Alexandre Pato

ST, 26, ESP | FC Chelsea – > Villarreal CF

Der 26-jährige Brasilianer Alexandre Pato spielte zuletzt erfolglos für den FC Chelsea, gehörte aber den Corinthians Sao Paulo. Da der 28-fache Nationalspieler aber nicht nach Brasilien zurückkehren wollte, trat der Villarreal CF auf den Plan und verpflichtete den einstigen Milan-Star um nur drei Millionen Euro. Pato unterschrieb einen Vierjahresvertrag beim „gelben U-Boot“ und möchte den Primera-División-Klub nutzen, um einen zweiten Anlauf in Europa erfolgreich zu bestreiten.

Ciro Immobile

ST, 26, ITA | FC Turin – > Lazio Rom

Seit seiner Fabelsaison 2013/14 tat sich der italienische Angreifer Ciro Immobile schwer. Sein Dortmund-Engagement war nicht von Erfolg gekrönt und auch bei Sevilla und in Turin traf er nicht gerade nach Wunsch. Nächste Station ist die italienische Hauptstadt Rom und der krisengeschüttelte Traditionsklub Lazio. Der 15-fache Nationalspieler schließt sich bis 2021 den Hellblauen an und kostete Lazio 8,5 Millionen Euro. Er ist der dritte Neue nach Wallace und Jordan Lukaku.

Kevin Gameiro

ST, 29, FRA | FC Sevilla – > Atlético Madrid

Nachdem der Brasilianer Léo Baptistao fix zu Espanyol Barcelona wechselt, holt Atlético Madrid einen hochklassigen Ersatz in die Hauptstadt. Kevin Gameiro, 29-jähriger Sevilla-Bomber, wechselt um 32 Millionen Euro zum CL-Finalisten der vergangenen Saison. Zuvor hatte Atlético seinen Kader bereits mit Gaitán, Vrsaljko und Diogo Jota aufgerüstet. Insgesamt gab „Atléti“ bereits über 80 Millionen Euro für neue Spieler aus.

Ribamar

ST, 19, BRA | Botafogo – > TSV 1860 München

Nachdem auch die letzte Saison wieder sehr ernüchternd und nur mit dem knappen Klassenerhalt verlief, verstärkt sich 1860 München für die neue Spielzeit mit einem jungen Südamerikaner. Der 19-jährige Ribamar kommt um 2,5 Millionen Euro von Botafogo und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag. In der laufenden Saison 2016 erzielte Ribamar ein Tor in 14 Pflichtspielen für seinen Verein. Für die Löwen ist er eher als Investition in die Zukunft zu betrachten.

Stefan Aigner

RA, 28, GER | Eintracht Frankfurt – > TSV 1860 München

Eine Verstärkung, die sofort funktionieren soll, ist hingegen Stefan Aigner. Der 28-Jährige konnte von den Löwen abgeworben werden, obwohl er auch zuletzt noch Stammspieler bei Eintracht Frankfurt war. Der Rechtsaußen kostete wie Ribamar 2,5 Millionen Euro Ablöse, wobei sich diese Summe leistungsbedingt noch auf vier Millionen erhöhen könnte. Aigner unterzeichnete einen Vierjahresvertrag und ist der zehnte Neue bei den Hellblauen.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.