Während die Weltmeisterschaft in vollem Gange ist, dreht sich das internationale Transferkarussell weiter. Die Topklubs Europas verpflichteten zuletzt einige interessante Spieler und auch die... Transferupdate | Calhanoglu wechselt zur Werkself, Szalai nach Hoffenheim, mehrere Topspieler in die Emirate

Geld und FinanzenWährend die Weltmeisterschaft in vollem Gange ist, dreht sich das internationale Transferkarussell weiter. Die Topklubs Europas verpflichteten zuletzt einige interessante Spieler und auch die kleineren Vereine schlugen auf dem Transfermarkt zu. abseits.at fasst die Transferaktivitäten des letzten Tages zusammen.

Julian Schieber – > Hertha BSC

Bei Borussia Dortmund war Julian Schieber eine Bankkraft und kam vor allem in der vergangenen Saison 2013/14 an den zahlreichen Stars des BVB nicht mehr vorbei. Nun wechselt der 25-Jährige in die Hauptstadt: Hertha BSC bezahlte 2,5 Millionen Euro und gab dem Angreifer einen Vierjahresvertrag.

Michael Berger – > Wolfsberger AC

Nach zwei Jahren verlässt Rechtsverteidiger Michael Berger den SC Wiener Neustadt und schließt sich dem WAC an. Der 23-Jährige, der im Sommer 2012 vom GAK nach Niederösterreich wechselte, unterschrieb vorerst einen Einjahresvertrag in Wolfsberg und kostete keine Ablöse.

Filip Djordjevic – > Lazio Rom

Die letzten 6 ½ Jahre verbrachte der serbische Angreifer Filip Djordjevic beim FC Nantes in der französischen Ligue 1. Für die Kanarienvögel erzielte Djordjevic 59 Ligatreffer, wobei ihm 30 alleine in den letzten beiden Saisonen gelangen. Nach Dusan Basta ist der 26-Jährige nun der zweite serbische Neuzugang bei Lazio Rom. Der Stürmer unterschrieb bis 2018 bei den Himmelblauen und kommt ablösefrei.

Hakan Calhanoglu – > Bayer 04 Leverkusen

Das Tauziehen um den deutsch-türkischen Senkrechtstarter Hakan Calhanoglu hat ein Ende: In der vergangenen Saison erzielte Calhanoglu, der für die türkische Nationalmannschaft aufläuft, elf Tore für den Hamburger SV und glänzte vor allem mit seinen tollen Weitschüssen und Freistößen. Nun wechselt der 20-Jährige um satte 13 Millionen Euro nach Leverkusen. Der HSV hatte Calhanoglu um 2,5 Millionen Euro aus Karlsruhe geholt.

Jonathan Pitroipa – > Al-Jazira

Der einstige Bundesliga-Profi Jonathan Pitroipa verlässt Frankreich nach drei Jahren und wird von Stade Rennes in die Vereinigten Arabischen Emirate transferiert. Der athletische und schnelle Flügelspieler aus Burkina Faso wechselt um fünf Millionen Euro zu Al-Jazira.

Mirko Vucinic – > Al-Jazira

Neben dem 28-jährigen Pitroipa wechselt auch der 30-jährige Montenegriner Mirko Vucinic in die Emirate. Der 37-fache Teamspieler (15 Tore) spielte seit 2000 in Italien und kickte dort für Lecce, die AS Roma und zuletzt Juventus Turin. Der Angreifer kostete wie Pitroipa fünf Millionen Euro und soll dafür sorgen, dass Al-Jazira, das zuletzt zweimal Dritter wurde, endlich Meister wird.

Miroslav Stoch – > Al-Ain

Auch den dribbelstarken Slowaken Miroslav Stoch zieht es in die Wüste. Der 24-Jährige ist ein inverser Winger für den linken Flügel und war zuletzt ein Jahr von Fenerbahce an PAOK Thessaloniki ausgeliehen. Der 167cm kleine Stoch wechselt leihweise zu Al-Ain, hat aber noch bis 2016 Vertrag in Istanbul. Der Star seines neuen Klubs ist der Ghanaer Asamoah Gyan.

Luca Marrone – > Juventus Turin

Der defensive Mittelfeldspieler Luca Marrone schaffte die Rückkehr von Sassuolo nach Turin. Der 24-Jährige hatte bereits einige Jahre bei Juventus gespielt, wurde im vergangenen Herbst aber an Sassuolo abgegeben und konnte die Juve-Scouts nun erneut überzeugen. Der italienische Meister holt den verlorenen Sohn um stolze fünf Millionen Euro zurück und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2019 aus.

Adam Szalai – > TSG Hoffenheim

Bei Schalke 04 wurde der ungarische Vollblutstürmer Adam Szalai nie wirklich glücklich und pendelte zwischen Startelf und Bank. Nach nur einem Jahr bei den Knappen wechselt der 26-Jährige zur TSG 1899 Hoffenheim. Der Hopp-Klub bezahlte knapp sechs Millionen Euro und band den ungarischen Teamstürmer bis 2018.

Joaquin Boghossian – > Defensor Montevideo

Bei Red Bull Salzburg war der uruguayische Brecherstürmer Joaquin Boghossian ein Flop. In der Saison 2013/14 war der 27-Jährige auch in Argentinien für seinen Klub Quilmes alles andere als eine Bereicherung. Nun kehrt Boghossian in seine Heimat zurück: Defensor heißt sein neuer Arbeitgeber. Die Violetten sind in der Liga derzeit nur Neunter, stehen aber im Halbfinale der Copa Libertadores, wo man in zwei Wochen auf Nacional aus Paraguay trifft.

Tim Matavz – > FC Augsburg

Der slowenische Nationalspieler Tim Matavz wechselt von PSV Eindhoven zum FC Augsburg. Der 25-jährige Matavz erzielte in knapp drei Jahren 24 Ligatreffer für PSV, war aber in der vergangenen Saison aus der Stammelf des Traditionsklubs gefallen. Augsburg gab dem Slowenen einen Fünfjahresvertrag und bezahlte vier Millionen Euro Ablöse.

Adi Rocha – > Zalgiris Wilna

Der ehemalige LASK- und Austria-Kärnten-Legionär Adi hat einen neuen Verein. Nach seiner Zeit in Österreich kickte der mittlerweile 28-jährige Brasilianer für Energie Cottbus, Concordia Chiajna, Steaua Bukarest und Gamba Osaka. Der neue Klub des Angreifers ist Zalgiris Wilna, das aktuell die litauische Liga anführt.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.