Die Wintertransferzeit ist in vollem Gange und wir blicken ab sofort wieder regelmäßig auf die interessantesten Transfers in ganz Europa. Zahlreiche Spieler nutzen den... Transferupdate: Hannover leiht Rajtoral, Werder holt Bartels ab Sommer und Leihverträge für Top-Talente

UnterschriftDie Wintertransferzeit ist in vollem Gange und wir blicken ab sofort wieder regelmäßig auf die interessantesten Transfers in ganz Europa. Zahlreiche Spieler nutzen den Winter, um neue Vereine zu finden, aber über viele von ihnen wird in heimischen Gefilden nur sehr wenig oder gar nicht berichtet. abseits.at gräbt im Transferkarussell etwas tiefer.

Frantisek Rajtoral – > Hannover 96 (leihweise)

Der tschechische Blondschopf Frantisek Rajtoral wechselt nun doch endlich nach Deutschland. In der Vergangenheit war schon oft die Rede von einem möglichen Wechsel Rajtorals in die Bundesliga, nun kommt es zumindest auf Leihbasis dazu. Rajtoral ist ein offensiver Rechtsverteidiger, der die ganze Seite beackern kann und zuletzt mit Viktoria Plzen in der Champions League spielte. Die Hannoveraner besitzen eine Kaufoption auf den 12-fachen tschechischen Teamspieler. Die aktuell bei Hannover 96 angestellten Rechtsverteidiger sind Hiroki Sakai und Steven Cherundolo.

Fin Bartels – > SV Werder Bremen (ab Sommer 2014)

Für Hansa Rostock und den FC St.Pauli spielte der 26-jährige Fin Bartels je eine Saison in Deutschlands höchster Spielklasse. Wenn beim SV Werder Bremen alles glatt läuft und kein totaler Einbruch im Frühjahr geschieht, wird Bartels 2014/15 wieder in der Bundesliga spielen. Werder Bremen holt den Linksaußen im Sommer ablösefrei aus Hamburg. Für St.Pauli erzielte Bartels in der laufenden Saison sechs Tore in der zweiten deutschen Bundesliga und bereitete fünf weitere vor.

Lukas Kragl – > SKN St.Pölten

Einst wollte Peter Pacult den jungen Linzer Lukas Kragl zum SK Rapid Wien holen, aber das Frühjahr 2011 veränderte einiges in der Karriere des pfeilschnellen Stürmers. Nach der von Kragl verschuldeten schweren Verletzung von Salzburg-Keeper Eddie Gustafsson fiel der 24-Jährige in ein tiefes sportliches Loch. 2011/12 stand er für den LASK kein einziges Mal in der Startelf und wurde zur Amateurmannschaft abgeschoben. Im Sommer 2012 wechselte Kragl zu Austria Lustenau, blieb aber auch im Ländle klar unter den Erwartungen. Zuletzt kickte Kragl häufiger in der Vorarlbergliga bei den Amateuren, als in der Kampfmannschaft. Der neue Klub des Rechtsfußes ist der SKN St.Pölten, wo er wohl seine letzte Chance vorfindet, wieder in die Profi-Spur zu kommen.

Danilo D’Ambrosio – > Inter Mailand

Der 25-jährige Neapolitaner Danilo D’Ambrosio punktet vor allem mit seiner Flexibilität: Sowohl in der Abwehr, als auch im Mittelfeld kann der ehemalige U21-Nationalspieler Italiens auf beiden Seiten eingesetzt werden. Vier Jahre lang kickte D’Ambrosio für den FC Torino und in der laufenden Saison war bei ihm eine deutliche Leistungssteigerung zu bemerken. Nun angelte sich Inter Mailand den „Flügelallrounder“ und bezahlte 1,7 Millionen Euro Ablöse nach Turin, um D’Ambrosio bis 2018 nach Mailand zu holen.

Leandro Paredes – > Chievo Verona (leihweise)

Erst vor knapp vier Wochen stellten wir euch in unserer Serie über die größten Nachwuchstalente der Welt (im zweiten Teil) den jungen Argentinier Leandro Paredes vor. Der quirlige Freistoßspezialist ist bekannt dafür, dass er noch ein bisschen zu verspielt ist und gelegentlich auch die nötige professionelle Einstellung vermissen lässt. Daher wird der schussgewaltige Paredes vorerst nur auf Probe spielen und wurde von Chievo Verona bis zum Sommer ausgeliehen. Der aktuelle Tabellensechzehnte der Serie A besitzt eine Kaufoption auf den 19-Jährigen, der aber gerade in der schwierigen Situation Chievos extrem hart an sich arbeiten muss, um in Europa bleiben zu können.

Bruma – > Gaziantepspor (leihweise)

Im ersten Teil unserer Reihe über die größten Nachwuchstalente der Welt stellten wir euch außerdem den Portugiesen Bruma vor, der im September 2013 um zehn Millionen Euro von Sporting Lissabon zu Galatasaray Istanbul wechselte. Bei „Gala“ kam der 19-Jährige bisher nur zu Schnupperstunden und so entschied sich der Istanbuler Großklub für das einzig Logische – eine Leihe. Bis zum Sommer kickt der Linksaußen für Gaziantepspor, aktuell Zwölfter der türkischen Liga. Mit Muhammed Ildiz hat er dort einen in Österreich bekannten Mitspieler.

Ignacio Scocco – > AFC Sunderland

Die einzige Europa-Station des argentinischen Stürmers Ignacio Scocco war AEK Athen – und die gibt’s im Spitzenfußball mittlerweile nicht mehr. Nachdem der Verein im Mai vergangenen Jahres Insolvenz beantragte, startete AEK die Saison 2013/14 in der dritten Spielklasse. Scocco ist für die Athener bestimmt eine Erinnerung an bessere Zeiten, denn der 28-Jährige erzielte für AEK in drei Saisonen 33 Tore. Danach bummelte Scocco, der ein einziges Mal im argentinischen Team spielte und dabei zwei Tore gegen Brasilien erzielte, wieder durch die Kontinente. In den Vereinigten Arabischen Emiraten spielte er für Al-Ain, in seinem Heimatland für die Newell’s Old Boys (2012/13: 24 Tore in 32 Spielen) und zuletzt ein halbes Jahr in Brasilien für Internacional Porto Alegre. Für über 3,5 Millionen Euro wechselt der Knipser jetzt nach England und kam dort bei den Black Cats vom AFC Sunderland unter. Der hochtalentierte Argentinier, der seinen großen Durchbruch nie richtig schaffte, unterschrieb bis Sommer 2016.

Joseph Yobo -> Norwich City (leihweise)

Acht Jahre lang spielte der mittlerweile 33-jährige Joseph Yobo für den FC Everton und seit 3 ½ Jahren ist er bei Fenerbahce Istanbul tätig. Der nigerianische Innenverteidiger, der auch als rechter Verteidiger eingesetzt werden kann, kehrt nun leihweise in die Premier League zurück. Norwich City möchte mit dem 95-fachen Nationalspieler seine Abwehr stabilisieren. Derzeit bilden der Kameruner Sébastien Bassong und Ryan Bennett die Innenverteidigung der Canaries.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.